Lässt gleich zwei Frauen sitzen

Goodbye Deutschland: Macho-Auswanderer bringt das Netz mit mieser Aktion zum Kochen

„Goodbye Deutschland“: Ulli verlässt nach 19 Jahren Ehe seine Frau, um mit einer jungen Haitianerin ein neues Leben zu beginnen. Doch auch diese Beziehung setzt er in den Sand.

Goodbye Deutschland: Macho-Auswanderer bringt das Netz mit mieser Aktion zum Kochen (Fotomontage)

Dominikanische Republik - aufgrund der Corona-Pandemie scheint es derzeit schwierig, neue „Goodbye Deutschland“*-Folgen zu produzieren. Damit Fans trotzdem nicht auf dem Trockenen sitzen, greift Vox einmal tief ins Trickkistchen und holt ein paar alte Folgen hervor.

Auf Facebook teasert der Sender die kommende „Goodbye Deutschland“-Episode vom Montagabend (22. Februar) an. Doch die TV*-Zuschauer erinnern sich nur zu gut an Ulli Schweiger, der nach 19 Jahren seine Frau verließ um mit einer viel jüngeren Haitianerin ein neues Leben durchzubrennen. Und ob das nicht schon ausreichen würde, um das Netz zum Kochen zu bringen, zieht dann auch noch eine unmögliche Aktion nach der anderen ab. Eins ist direkt klar: Das endet nicht gut, extratipp.com* berichtet.

Ulli Schweiger mit seiner Verlobten Desline - hier sind sie scheinbar noch glücklich

„Goodbye Deutschland“: Ulli verlässt seine Frau, um mit einer Haitianerin durchzubrennen

Nach 19 Jahren Ehe lässt der damals 51-Jährige seine Frau in Deutschland eiskalt sitzen. Der „Goodbye Deutschland“*-Auswanderer hat eine neue Liebe gefunden: Die 23 Jahre jüngere Desline. Mit ihr möchte er in der Dominikanischen Republik ein neues Leben beginnen. Der Plan? Gemeinsam mit seiner neuen Verlobten einen Burgerladen eröffnen. Doch kaum ist Ulli in seiner neuen Heimat angekommen, ist die anfängliche Verliebtheit schnell verflogen. Das Problem: So ein Imbiss ist doch mehr Arbeit, als der Auswanderer ursprünglich dachte.

Und auf Arbeiten hat der Bayer so gar keine Lust - das soll lieber seine Verlobte übernehmen. Währenddessen genießt Ulli lieber die Ruhe und ein Bier mit Freunden. Die Verantwortung überträgt er komplett Desline. Die Haitianerin ist allerdings schon mit wenigen Gästen völlig überfordert. Die Arbeit lässt sich nicht alleine verrichten. „Wenn du zehn Gäste hast ist es schwierig zu kochen und gleichzeitig die Getränke zu servieren. Ich brauche jemanden, der mir hilft“, merkt sie schnell.

„Sie ist der Chef und ich mische mich überhaupt in nichts ein“, stellt Ulli hingegen klar. „Wenn sie ein Problem hat, ist es ihr Problem, nicht meines.“ Denn beim Notar hat er Deslines Namen eintragen lassen. Er bekommt lediglich einen Bruchteil des Gewinns. „15 % fürs Nichtstun, ist doch klasse!“, findet der Auswanderer.

„Goodbye Deutschland“: Ulli geht nach Deutschland zurück

Über seine Verlobte urteilt Ulli folgendermaßen: „Für die Freizeit: Super, da kann ich mir keine bessere Frau wünschen. Sie ist richtig fleißig, die kocht, die näht meine Sachen, die wäscht. Nur arbeitstechnisch funktioniert es einfach überhaupt nicht.“ Kurzerhand entscheidet sich der „Goodbye Deutschland“*-Auswanderer deshalb zurück nach Deutschland zu kehren. In Zukunft will er die kalten Wintermonate in der Dominikanischen Republik verbringen, im Sommer hingegen will er in Deutschland arbeiten (diese TV-Auswanderer sind gnadenlos gescheitert*).

Mit Desline möchte er allerdings trotzdem zusammen bleiben - die Entfernung tue ihrer Beziehung keinen Abbruch. Doch die Haitianerin sieht das etwas anders. Ihr Motto: Ganz oder gar nicht.

Ulli bringt mit seiner Macho-Art Zuschauer zum Kochen

Im Netz lassen „Goodbye Deutschland“-Fans ihrem Frust freien Lauf. „Ach das ist doch der ‚nette‘ Herr, der sie alleine im Laden schuften lässt, weil er eigentlich gar nicht mehr arbeiten will“, schreibt ein Facebook-Nutzer, „Der hat teilweise Sachen gesagt... zum Kopfschütteln. Sie tat mir richtig leid!“ „So ein Wiederling“, fasst es ein anderer kurz. „“Der größte Vollpfosten in der ‘Goodbye Deutschland’-Geschichte“, findet ein anderer. Leider ist nicht bekannt, wie es Ulli Schweiger heute geht. Ob Desline ihm wohl noch eine Chance gegeben hat?

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © TVNOW & Screenshots/Facebook

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare