Zurück zum Familienunternehmen?

Goodbye Deutschland (Vox): Danni Büchner will den Gülpens die Zusammenarbeit kündigen

„Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner möchte nicht länger mit den Gülpens arbeiten. Doch Marco hat ganz andere Pläne. So geht es nächstes Jahr mit der Faneteria weiter.

Cala Millor, Mallorca - Seit zwei Jahren arbeitet Danni Büchner (42) erfolgreich mit Tamara (28) und Marco (56) Gülpen zusammen in der Faneteria. Nur die Corona-Pandemie machte den Geschäftspartnern in diesem Jahr einen heftigen Strich durch die Rechnung. Nach einigen Wochen Überlegung hat „Goodbye Deutschland“-Star Danni jetzt einen Entschluss gefasst: Sie möchte aus dem Café ein Familienunternehmen machen, es zusammen mit ihrer ältesten Tochter Joelina (20) führen. Doch Marco stellt sich das ganz anders vor. Bei einer langen Diskussion kommen die beiden zu einem Beschluss.

Daniela Bücher macht zu Corona-Zeiten ein Foto mit einem Fan - mit Mindestabstand

„Goodbye Deutschland“: Die Faneteria fing als Familienbetrieb an - und das soll sie auch wieder werden

Im März 2018 eröffnet Jens Büchner mit der ganzen Familie die Faneteria - unter großem Jubel der Fans. Die kommen den langen Weg von Deutschland, um Schlagerstar Jens Büchner und seine Frau Danni persönlich zu treffen. Und genau das wird zum Erfolgsrezept des Cafés. Doch nur wenige Monate nach der Eröffnung des Lokals stirbt der Dschungelcamp-Star an den Folgen von Lungenkrebs. Plötzlich ist Danni Büchner alleine - mit fünf Kindern und der Faneteria. Als Unterstützung in dieser schwierigen Zeit holt sich die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin deshalb Tamara und Marco Gülpen als Geschäftspartner ins Boot.

Doch jetzt soll das Café wieder zu einem Familienunternehmen werden - so wie es ursprünglich gedacht war. Zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes fühlt sich die TV-Bekanntheit nun bereit dazu. Als Unterstützung ist diesmal ihre älteste Tochter Joelina an ihrer Seite. Die wollte eigentlich eine Ausbildung als Hotelfachfrau anfangen, doch Corona macht auch der 20-Jährigen einen Strich durch die Rechnung.

Jens Büchner eröffnet die Faneteria - die ganze Familie ist da

„Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner teilt Marco Gülpen ihre Entscheidung mit

Nach drei Wochen Funkstille zwischen der „Goodbye Deutschland“-Auswanderin und den Gülpens, treffen sich Danni und Marco, um zu besprechen, wie es weitergeht. Danni hat im Voraus schon eine klare Entscheidung getroffen: Sie möchte die Zusammenarbeit endgültig beenden. Immerhin gab es während der Corona-Hochzeit kaum Einnahmen - und die mussten dann auch noch durch zwei geteilt werden. Doch Marco hat ganz andere Pläne. Er hat zwar noch sein Hostal am Ballermann, doch ohne ein zweites Standbein würde sich der Selbstständige einfach nicht sicher fühlen.

Unter zwei Augen besprechen Danni Büchner und Marco Gülpen dann, wie es in Zukunft weitergehen soll. Nicht einmal die „Goodbye Deutschland“-Kameras dürfen dabei sein. Doch als das Kamerateam eine Stunde später zurückkehrt, ist eine Entscheidung gefallen - und die ist überraschend. Denn Danni hat sich scheinbar von Marco bequatschen lassen. Sie gibt der Zusammenarbeit mit den Gülpens noch eine Chance und verlängert sie um ein Jahr. Ob die Saison im kommenden Jahr allerdings besser wird, als 2020 ist jedoch eine andere Frage. Immerhin ist ein Ende der Corona-Krise noch nicht in Aussicht.

Rubriklistenbild: © TVNOW & picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare