Patrick Lorenz im Interview mit extratipp.com

Goodbye Deutschland: Patrick Lorenz im Rechtsstreit - Rohrbruch im Wurst-Laden auf Mallorca

Patrick Lorenz schaut in die Kamera - im Hintergrund ist seine Familie zu sehen (Fotomontage)
+
Goodbye Deutschland: Patrick Lorenz im Rechtsstreit - Rohrbruch im Wurst-Laden auf Mallorca (Fotomontage)
  • Alica Plate
    vonAlica Plate
    schließen

Goodbye Deutschland (Vox): Patrick Lorenz steht derzeit vor dem Scherbenhaufen seiner Existenz. Aufgrund eines Wasserschadens kann er seinen Wurstladen auf Mallorca nicht wiedereröffnen und befindet sich in einem Rechtsstreit. Extratipp.com hat im Interview nachgehakt.

Mallorca/ Frankfurt am Main - Das Drama bei „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Patrick Lorenz (35) scheint kein Ende zu nehmen. Nachdem er aufgrund der Corona-Krise seine Wurst-Bude auf Mallorca kurzzeitig schließen musste und mehrere Monate zu seiner Familie nach Frankfurt zurückkehrte, scheint die Zukunft seines Ladens nun extrem auf der Kippe zu stehen.

Denn, obwohl auf der Touristen-Insel die Lokale wieder eröffnen können, sind ihm die Hände gebunden. Aufgrund eines Wasserschadens ist die komplette Decke in seinem Laden eingestürzt. Ein Schock-Erlebnis, das seit längerem einen heftigen Rechtsstreit mit sich zieht und Patrick nicht ermöglicht, den Laden wiederzueröffnen. Im Interview mit extratipp.com (hier geht’s zu allen Interviews*) machte er das Ausmaß des Dramas deutlich. Lesen Sie hier: Diese „Goodbye Deutschland“-Auswanderer sind gnadenlos gescheitert.

Goodbye Deutschland: Patrick Lorenz kann wegen Wasserschaden Wurst-Bude nicht eröffnen

Für seinen Traum von einer Currywurst-Bude auf Mallorca verließ der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer vor fünf Jahren seine Familie. Im Netz wird er für seine Entscheidung seitdem oftmals kritisiert. Dennoch zog er seinen Plan durch und führt seitdem mit seiner Frau Anja (34), die er damals hochschwanger in Deutschland zurückließ, eine Fernbeziehung.

Mit der Corona-Krise und den einhergehenden Regelungen, dass Gastro-Betriebe schließen müssen, kam dann allerdings alles anders. Seit über einem Jahr ist er zurück bei seiner Familie in Frankfurt und pendelt seitdem immer wieder nach Mallorca, um nach dem Rechten zu schauen. Während seine Kollegen ihre Restaurants nach und nach wieder aufmachen, bleibt sein Laden bis auf Weiteres erstmal geschlossen.

Anja Lorenz machte die Trennung von ihrem Mann mächtig zu schaffen.

Die Zukunft der Currywurstbude ist ungewiss - Patrick Lorenz nervlich am Ende. Denn, wann er endlich seinen Laden wieder eröffnen kann, weiß nicht mal er selbst. „Die Wurstbude ist immer noch zu. Nicht zu, weil wir nicht öffnen konnten, wegen der Gäste, sondern aufgrund eines riesigen Wasserschadens. Diesbezüglich wurde jetzt eine Zivilrechtsklage eingereicht - doch da bewegt sich gerade gar nichts. Das ist nicht unser Verschulden, sondern von der Wohnung oben drüber und da ist mittlerweile auch die ganze Decke eingekracht“, so Patrick Lorenz im Interview mit extratipp.com.

Goodbye Deutschland: Zukunft der Wurstbude von Patrick Lorenz ungewiss

Deshalb aufzugeben kommt für den jungen Gastronomen nicht infrage. „Ich bin allgemein ein positiver Mensch - man kann die Situation gerade nicht ändern und ich verschwende für negative Sachen ungern meine Zeit. Es muss halt weitergehen und da werden dann andere Pläne geschmiedet. Wenn ich jetzt rumheulen würde, wird das alles eh nichts, so der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer. (Alle Sendetermine von „Goodbye Deutschland“ im Überblick)

Zurzeit würde er sich deshalb in Frankfurt um seinen gut laufenden Bau-Betrieb kümmern, den er seit über elf Jahren gemeinsam mit seiner Familie führt - sein Wurst-Restaurant stets im Hinterkopf. „Ich würde am liebsten sagen können, wann wir wieder öffnen können, aber ich kann dazu leider gerade Aussage tätigen. Es ist einfach nicht absehbar, weil die spanischen Gerichte arbeiten nach Lust und Laune und das zieht sich dann alles. Darauf wurde ich aber bereits im Vorfeld von meinen sehr guten Anwälten vorbereitet. So ein Prozess kann sich einfach über ein, zwei Jahre ziehen. Im ersten Moment hat es natürlich einen heftigen Schock in mir ausgelöst, aber ich muss jetzt einfach mit der Situation so umgehen.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare