Besuch in Wuppertal

Goodbye Deutschland: Caro Robens bricht wegen ihrer dunklen Vergangenheit heulend zusammen

„Goodbye Deutschland“-Star Caro Robens spricht bei „Caro und Andreas: 4 Fäsute für Mallorca“ bei TVNOW über die schlimmste Zeit ihres Lebens. Bei Vox wird sie in Wuppertal von ihrer dunklen Vergangenheit eingeholt.

Mallorca - Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer (montags um 20.15 Uhr auf Vox) Caro (41) und Andreas Robens (53) sind spätestens seit dem „Sommerhaus der Stars“ bei RTL deutschlandweit bekannt. Auf Mallorca muss das schrille TV-Paar derzeit ums nackte Überleben kämpfen: Wegen Corona sind die Geschäfte dicht, das Fitnessstudio der beiden steht still, wie extratipp.com* berichtet.

Dank ihres Sieges beim „Sommerhaus der Stars“ sind Caro und Andreas Robens finanziell gut aufgestellt: 50.000 Euro Preisgeld sahnte das Bodybuilder-Paar im Finale ab. In der Vox-Doku „4 Fäuste für Mallorca“ gibt das Ehepaar Einblicke in ihren Alltag. Besonders Folge 12 („Reise in die Vergangenheit“) hat es in sich.

Goodbye Deutschland: Caro Robens bricht heulend zusammen - Dunkle Vergangenheit fliegt auf

Beim Besuch in der Heimat holt „Goodbye Deutschland“-Star Caro Robens schließlich ihre dunkle Vergangenheit ein, denn: Caro hat mit 16 Jahren eine Ausbildung zur Erzieherin in Wuppertal begonnen. Und danach 5 Jahre lang in einem Hort gearbeitet. Für die TV-Doku blickt die 41-Jährige auf ihre dunkle Vergangenheit zurück:

Mein Job als Erzieherin war so schlimm, dass ich sonntags heulend auf dem Sofa gesessen habe, weil ich wusste, ich muss am nächsten Tag wieder arbeiten gehen.“ Caro brach zu Hause heulend zusammen. Heute sagt sie über ihre Zeit als Erzieherin: „Es war die schlimmste Zeit meines Lebens.“

Caro Robens spricht über ihre dunkle Vergangenheit from u/extratipp_com

Als die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Caro und Andreas Robens den Hort in Wuppertal bei „4 Fäuste für Mallorca“ (TVNOW) besuchen, an dem Caro ihre Ausbildung als Erzieherin machte, kippt die Stimmung der Bodybuildern sichtlich: „Ich fühle mich traumatisiert. Ich durfte mich damals auch nicht so auffällig anziehen, nicht schminken, butne Haare waren ein Kündigungsgrund.

Caro Robens musste sich ihr Zungenpiercing weit hinten setzen lassen, damit es die Kollegen beim Sprechen nicht sehen konnten. Außerdem musste sie immer längere Klamotten anziehen, damit ihre Tattoos bedeckt blieben.

Die „Goodbye Deutschland“-Stars Caro und Andreas Robens besuchen Caros alte Ausbildungsstätte in Wuppertal.

An dem Tag, an dem Caro dann 100 Nilpferde ausschneiden musste, reichte es der angehenden Erzieherin: Caro schmiss hin und wanderte nach Mallorca aus, um im „Oberbayern“ am Ballermann als Kellnerin Geld zu verdienen. Dort lernte sie 2010 Türsteher Andreas kennen. Die beiden verliebten sich und sind bis heute glücklich verheiratet.

Das „Sommerhaus der Stars“ bei RTL zeigt seine Nachwehen: Bewohnerin Annemarie Eilfeld (30) beleidigt „Goodbye Deutschland“-star Iris Klein (51) übelst - wegen ihres Freundes Tim Sandt. 

*extratipp.con ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare