1. extratipp.com
  2. TV
  3. Goodbye Deutschland

„Die ganzen Massagefrauen“: Goodbye-Deutschland-Auswanderer Matthias sucht in Thailand eine Frau

Erstellt:

Von: Laura Wittstruck

Kommentare

Matthias Bück und seine thailändische Ex-Freundin Da am Strand.
Für Goodbye-Deutschland-Star Matthias Bück lief es in der Liebe bislang nicht rund (Fotomontage) © Vox Screenshot

Auf Ko Samui besitzt Goodbye-Deutschland-Auswanderer Matthias Bück seit vielen Jahren eine Bar. Jetzt wünscht er sich eine neue Partnerin an seine Seite – doch die Suche stellt ihn vor einige pikante Probleme.

Ko Samui – Für Auswanderer Matthias Bück (40) läuft es derzeit einfach nicht rund. Dabei gehört der gelernte Koch zu denen, die das Goodbye Deutschland-Team schon seit vielen Jahren begleitet. Seit 2008 führt er auf Ko Samui seine „Bamboo Bar“. Doch seit der Corona-Pandemie laufen die Geschäfte schlecht – kaum noch Gäste verirren sich zu dem Gastronomen.

Das liegt unter anderem an den strengen Auflagen auf der thailändischen Insel, durch die Touristen aus Europa fernbleiben. (Ein anderes Auswanderer-Paar wurde Opfer eines Betruges). Auch Matthias Privatleben wird davon in Mitleidenschaft gezogen: Der Auswanderer fühlt sich einsam und macht sich daher auf die Suche nach einer Lebensgefährtin.  Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Goodbye Deutschland: Matthias Frau trennte sich von ihm

„Ich fühle mich hier momentan sehr, sehr alleine“, sagt Matthias in der aktuellen Folge von Goodbye Deutschland. (Alle Infos zur Vox-Show gibt es hier). Das war jedoch nicht immer so: 2009 eröffnete er die „Bamboo Bar“ noch mit seiner damaligen Ehefrau Hania. Doch die beiden leben sich auseinander und trennen sich schließlich nach 17 Jahren Beziehung.

Matthias Bück macht Da einen Heiratsantrag
Nach Matthias Heiratsantrag ging es in der Beziehung mit Thailänderin Da nur noch bergab. © Screenshot / VOX

Matthias lernt kurz darauf die Thailänderin Da kennen. Mit ihr kann er sich eine Zukunft vorstellen und macht ihr 2017 sogar einen Heiratsantrag. Aber auch diese Beziehung geht in die Brüche und der 40-Jährige bleibt wieder allein zurück. Jetzt sucht er nach der ganz großen Liebe. (Kriselt es etwa auch bei diesem „Goodbye Deutschland“-Kultpaar?)

Goodbye Deutschland: Matthias auf Partnersuche – „Man muss hier in Thailand sehr aufpassen“ 

Diesmal soll es die Frau für immer werden. Nur wie soll die neue Traumfrau aussehen? „Eine vegane Yoga-Lehrerin wäre nichts für mich“, sagt Matthias. Stattdessen wünscht er sich eine tierliebe Halbasiatin mit dunklen Haaren und Augen – am besten in Europa groß geworden. Über das Internet will der Auswanderer seine Traumfrau finden. Doch das ist gar nicht so einfach: „Hier in Ko Samui habe ich das Problem, dass die ganzen Barmädchen, die ganzen Massagefrauen online sind, wo es dann eher ums Geld verdienen geht“.

Zu unverbindlich für Matthias, der sich wieder eine innige Beziehung in seinem Leben wünscht. Außerdem hat der Barbesitzer noch ein anderes Problem: „Leider muss man hier in Thailand auch sehr aufpassen, damit es auch eine Frau ist.“ Auf den Online-Plattformen sind scheinbar auch viele sogenannt Ladyboys unterwegs.  Wie erfolgreich seine Partnersuche abläuft, können Zuschauer bei Goodbye Deutschland verfolgen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare