1. extratipp.com
  2. TV
  3. Goodbye Deutschland

Goodbye Deutschland: Einbruch in Andreas‘ Schnitzel House - Diebe nehmen die gesamte Kasse mit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Petra und Andreas, daneben noch einmal vor einem Schnitzel-House-Gemälde
Petra und Andreas Lehmann sind gemeinsam nach Florida ausgewandert. © Instagram/andreas_schnitzelhouse

Als hätten es die Lehmanns während der Corona-Krise nicht schon schwer genug gehabt: Nun bricht im Schnitzel House der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer auch noch jemand ein!

Petra und Andreas Lehmann betreiben gemeinsam in Florida ihr Schnitzel House. Doch die Corona-Krise machte den „Goodbye Deutschland“-Auswanderern gehörig zu schaffen. Denn seit März 2020 waren die Grenzen der USA geschlossen. Keine Touristen bedeutet für das Paar aber auch keine Gäste und somit auch keine Umsätze.

Monatelang war das Lokal der Auswanderer praktisch leer. Für Andreas wurde dann der schlimmstmögliche Fall zur Realität: Er musste einige seiner Angestellten entlassen. Und als wäre das nicht bereits genug, wurde nun auch noch im Schnitzel House eingebrochen. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Goodbye Deutschland: Einbrecher nehmen die komplette Kasse mit

An die Tür seines Lokals hängt Andreas Lehmann ein Schild. „Entschuldigung, wir bleiben wegen eines Einbruchs geschlossen“, steht darauf geschrieben. Ein Foto davon postet der Auswanderer auf seinem Instagram-Profil. Von dem Vorfall scheint der Lokalbesitzer immer noch mitgenommen. Denn neben das Bild schreibt er enttäuscht: „Menschen sind böse.“

Doch was genau ist passiert? Das kann wohl niemand so genau sagen. Doch Andreas am Sonntag (09. Januar 2022) bei seinem Schnitzel House ankommt, kann er seinen Augen kaum glauben. Die Glastür ist völlig zerschmettert, der Boden voller Scherben. Schnell schaut der „Goodbye Deutschland“-Teilnehmer nach, doch es ist zu spät. Die Einbrecher sind bereits verschwunden und mit ihnen die Kasse des Restaurants.

Sofort ruft Andreas Lehmann die Polizei und der Sheriff der Stadt stellt einige Fingerabdrücke sicher. Ob die Diebe so noch festgenommen werden können? Der Schaden ist zum Glück nicht besonders groß. Lediglich 30 Dollar Wechselgeld waren in der Kasse. Petra, Andreas und ihre Tochter Hanna sind also mit einem Schrecken davongekommen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare