Nun füllen Nebenjobs die Kasse

Goodbye Deutschland: Sind Caro und Andreas bereits pleite? RTL-Gage rettete ihnen das Leben

Mit dem Sieg im „Sommerhaus der Stars“ retteten sich Caro und Andreas Robens offenbar vor dem Ruin. Nun füllen sich die beiden mit etlichen Nebenjobs ihre Kasse auf.

Mallorca - Es ist ein turbulentes Jahr, das schon bald hinter der Welt liegt: das Coronavirus hat auch im November die Welt weiter fest im Griff. Doch das Virus betrifft auch viele Stars, manche von ihnen haben sogar finanziell zu kämpfen. Auch Caro und Andreas Robens* müssen auf Nebenjobs zurückgreifen, die „Goodbye-Deutschland“-Auswanderer standen sogar kurz vor dem Ruin.

Goodbye-Deutschland-Paar stand kurz vor dem Ruin - Eine einzige Entscheidung änderte alles

Den Sieg im „Sommerhaus der Stars“* konnten sich die Robens sichern, mit 50.000 Euro Prämie belohnte RTL die Leistung des Paares. Obwohl sich die Auswanderer nach der TV-Show erst einmal mit einem Schönheitseingriff belohnten, scheint das Paar den Sieg finanziell besonders nötig gehabt zu haben.

Die Bodybuilder erklärten nun gegenüber Bild, wie knapp die Karriere der beiden gescheitert wäre, denn Corona-Einschränkungen lähmen auch die Wirtschaft auf Mallorca. Die Teilnahme beim „Sommerhaus der Stars“ änderte für das Paar jedoch alles.

Goodbye Deutschland: Vox-Auswanderer leiden unter Corona-Krise - Ihr Fitnessstudio bereitet ihnen Sorgen

Obwohl das Fitnessstudio auf Mallorca in den vergangenen Jahren der ganze Stolz des Paares war, stürzte genau das die Auswanderer im Frühling in eine tiefe Krise. Wie das Paar bereits im Frühjahr in der Show „Goodbye Deutschland“* erklärte, mussten natürlich auch die Robens ihr Studio kurzzeitig schließen. Und auch heute noch müssen sich die Bodybuilder an geltendes Recht halten, an Normalbetrieb ist bislang nicht zu denken.

Caro und Andreas Robens halten sich mit Nebenjobs über Wasser - Werbedeal spült weiteres Geld in die Kasse

„Selbstverständlich hat uns der Gewinn vom Sommerhaus der Stars den Arsch gerettet und auch unser Werbedeal mit Geiss wird uns weiterhelfen“, bestätigt Andreas Robens gegenüber dem Blatt eine weitere Einnahmequelle des Paares.

MIt diversen Nebenjobs wollen die Robens nämlich auch weiterhin ihre Kasse aufbessern, denn die Kohle vom Sommerhaus wird das Fitnessstudio vermutlich nur durch einen Winter tragen. Demnach habe das Paar monatlich rund 6.000 bis 7.000 Euro Fixkosten. „Das bringt uns dann hoffentlich über den Winter“, verdeutlicht Caro Robens.

Goodbye Deutschland: Bodybuilder-Paar zeigt sich erleichtert - Auswanderer füllen geschickt die Kasse

Und auch der Deal mit „Uncle Sam“ dürfte die Kasse des Paares weiterfüllen, bei TV-NOW konnten die Auswanderer bereits eine eigene Show (4 Fäuste für Mallorca) ergattern. „Hätten wir den Werbedeal und den Sommerhaus-Gewinn nicht gehabt, hätten wir es sehr schwer gehabt. Unser großes Studio hätten wir nicht mehr in der jetzigen Form betreiben können“, erklärt der TV-Auswanderer gegenüber Bild.

Demnach hätte Personal ausgeplant werden müssen, das Paar hätte eventuell sogar umziehen müssen. „Es wäre alles anders gelaufen“, zeigt sich Caro Robens in dem Interview erleichtert. Doch es ist nicht die erste schwere Zeit, die das Paar durchlebt. 2009 wurde Andreas Robens von einem Fremden mit einem Messer angegriffen.

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare