1. extratipp.com
  2. #TV
  3. GNTM

GNTM: Kandidatin Ashley ätzt gegen Show - Sie will Fotos nicht haben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Fotomontage: Heidi Klum sieht genervt aus, daneben ein Screenshot der Instastory von Ashley
GNTM: Kandidatin Ashley ätzt gegen Show - Sie will Fotos nicht haben (Fotomontage) © Imago & Instagram/Ashley GNTM

Nimmt „Germany‘s Next Topmodel“-Kandidatin Ashley die Castingshow überhaupt ernst? Die Jurastudentin nimmt ihre „Bilderauswahl bei GNTM einfach mit Humor“.

Berlin - Eine Modelmappe voller ausgefallener Bilder, geschossen von Star-Fotografen, wie Rankin, Christian Anwander und Kristian Schuller - davon können die meisten Models wohl nur träumen. Nicht so Ashley (22), die Kandidatin der diesjährigen Staffel „Germany‘s Next Topmodel“. Das angehende Model sammelt von Woche zu Woche neue Fotos, die sie in luftiger Höhe, in schrillen Outfits und starken Posen zeigen. Doch die 22-Jährige scheint so gar nicht beeindruckt von den Abbildungen. So wenig, dass sie sie gar nicht für künftige Bewerbungen nutzen möchte. Autsch - das ist mehr als ein Seitenhieb gegen Heidi Klum und ihre Castingshow.

Total abgehoben? GNTM-Kandidatin Ashley arbeitete bereits für Dior

Auf Instagram verrät die Jurastudentin, dass sie bereits für Dior gearbeitet hat. Zwar nicht auf dem Runway, aber immerhin im Showroom. Dieser Job sei für das angehende Model „eine große Ehre“ gewesen. Ihr Ziel ist es trotzdem, als klassisches Laufstegmodel für Dior auf der Pariser Fashion Week zu laufen - das ist für Ashley das „Nonplusultra“. Und trotzdem möchte die TV-Kandidatin die professionellen Fotos, die sie in der Casting-Show sammelt, nicht für ihre Modelmappe nutzen. Für Ashley sind die Fotos aus der GNTM-Zeit und die, die sie als Model verwenden wird „einfach zwei unterschiedliche Sachen“.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

Zwei Screenshots mit Statements von Ashley
Ashley möchte ihre GNTM-Bilder nicht in ihrer Modelmappe haben. © Instagram/Ashley GNTM

Eine Entscheidung, die für viele nicht nachvollziehbar sein dürfte. Denn die Kandidatinnen von GNTM (alle Sendetermine im Überblick) haben während des Drehs die einmalige Möglichkeiten mit wahren Größen der Szene zu arbeiten. Selbst erfolgreiche Models träumen davon, ein mal vor der Kamera von Starfotografen wie Rankin stehen zu dürfen. Doch Ashley scheinen die Fotos nicht gut genug zu sein. „Ich bin sehr pingelig mit meinen professionellen Fotos, da sie meine Visitenkarte als Model darstellen“, erklärt die 22-Jährige auf Instagram. Sieht sie die GNTM-Fotos etwa als Karriere-Killer?

„Dementsprechend sehe ich die Bilderauswahl bei GNTM einfach mit Humor und als Erinnerung an die coole Zeit“, so die Jurastudentin. Trotzdem weiß sie auch, dass Heidi Klum (alle Infos zur Modelmama) letztendlich die Chefin ist. „Und da passe ich mich als Kandidatin möglichst gut an“, lenkt Ashley ein.

Auch interessant

Kommentare