1. extratipp.com
  2. #TV
  3. GNTM

GNTM: Ex-Kandidatin Lijana Kaggwa behauptet: Siegerin steht von Beginn an fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

GNTM Finale mit Ex-Kandidatin Lijana
Ex-GNTM-Kandidatin Lijana behauptet Topmodel-Siegerin steht schon vorher fest © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Kalaene & picture alliance/dpa | rolf vennenbernd

Auf ihrem Instagram Account startet Ex-GNTM-Kandidatin Lijana Kaggwa eine Fragerunde und verrät dabei, dass die Gewinnerin der ProSieben-Sendung „Germany‘s Next Topmodel by Heidi Klum“ schon vorher feststeht.

Kassel - Eine ehemalige Kandidatin der Castingshow „Germany‘s Next Topmodel“ (GNTM), Lijana Kaggwa (24), beantwortet in mehreren Instagram-Storys die Fragen ihrer Follower. Sie versicherte ihren Fans, dass ihre Antworten zu 100 Prozent ehrlich seien.

Da gerade die 16. Staffel von GNTM begonnen hat, drehten sich die meisten Fragen um die Erfolgsshow von Heidi Klum. Lijana war schließlich im vergangenen Jahr auch bei GNTM und schaffte es bis ins Finale (Lesen Sie hier: GNTM: Alle 15 Siegerinnen der Casting-Show von Heidi Klum im Überblick). Die 24-Jährige wurde durch die Show zum Cybermobbing-Opfer und leidet seitdem an Depressionen, Schlafstörung, Essstörungen und hat häufige Angstzustände.

Einer ihrer Follower fragte sie, ob es schon vorher bekannt ist, wer wann bei GNTM rausfliegt und Lijana beantwortete dies mit einem deutlichen „Ja“. Laut ihrer Meinung sei es von Beginn der Staffel an deutlich gewesen, dass Jacky Wruck (22) die Staffel gewinnt und Lijana die verhasste zweite sein sollte. Da sie aber im Finale, durch die extremen Cybermobbing-Attacken, freiwillig die Show verließ, änderte sich der Plan des GNTM-Produktionsteams.

GNTM ist ein Mobbing-Format

Screenshot von Ex-GNTM-Kandidatin Lijana Kaggwa‘s Instagram Story
Lijana erklärt GNTM-Manipulation in ihrer Instagram Story © @liyanaslyon via Instagram

Lijana beschrieb GNTM als ein Mobbing-Format, dass nur polarisierende Persönlichkeiten sucht, anstatt junge Mädchen auf das Modelgeschäft vorzubereiten. Die Ex-GNTM-Kandidatin fühlte sich vorgeführt und ausgenutzt und erklärte, dass sie es aufgrund ihrer Leistung nie ins Finale geschafft hätte. Da sie für viele Kommentare und Klicks im Netz sorgte und GNTM durch die Cybermobbing-Attacken viel Aufmerksamkeit gewann, mutmaßt die 24-Jährige, dass sie nur deswegen in das Finale von GNTM kam.

Ex-GNTM-Kandidatin schützt sich vor Vorwürfen

Darüber hinaus erklärte die Ex-GNTM-Kandidatin, dass die Leistungen ihrer Mitstreiterinnen deutlich besser waren aber von den Produzenten als schlechter dargestellt worden sind. Mit dem Hinweis, dass es nur ihre Meinung sei, schützt sich die Ex-GNTM-Kandidatin vor jeglichen GNTM-Manipulations-Vorwürfen.

Auch, wenn es immer wieder Vorwürfe von ehemaligen Teilnehmerinnen gegen das Show-Konzept und die Modelagentur „ONEeins Fab“ erhoben werden - Beweise für ihre Anschuldigungen gibt es nicht.

Auch interessant

Kommentare