1. extratipp.com
  2. #TV
  3. GNTM

GNTM: Die heftigsten Umstylings aller Zeiten

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Fotomontage: Heidi Klum neben einem vorher-nachher-Bild von Kandidatin Sarah-Anessa
GNTM: Die heftigsten Umstylings aller Zeiten (Fotomontage) © picture alliance/dpa

Das Umstyling gehört bei GNTM wohl zum Highlight einer jeden Staffel. Hier sind die heftigsten Make-Overs in 16 Staffeln „Germany‘s Next Topmodel“.

Berlin - Tränen, Drama und Zickereien - da schlägt das Trash-TV-Herz doch direkt höher. Kein Wunder, dass das Umstyling zu den Highlights von GNTM zählt. Denn obwohl Heidi Klum jedes Mal versichert, die „Meeedchen“ könnten ihr und dem gesamten Team vertrauen, gibt es doch jedes Mal mindestens einen Griff ins Klo. Jedes Jahr gibt es diese eine Kandidatin, die nur noch unter Tränen in den Spiegel blicken kann, während ihre Mitstreiterinnen ihr versichern: So schlimm ist es doch gar nicht! Hier sind sie, die schlimmsten Umstylings in 16 Jahren „Germany‘s Next Topmodel“.

GNTM-Kandidatin Zoé Saip bekam einen Vokuhila verpasst

Ein Mitspracherecht haben GNTM-Kandidatinnen beim Umstyling nicht wirklich. Zwar können die Models durchaus „Nein“ sagen - die Konsequenz ist dann aber schlimmstenfalls Heidi Klums liebster Satz: „Ich habe heute leider kein Foto für dich“. Ein Druckmittel, was immer wieder funktioniert. Und auch Zoe Saip (21) begab sich vertrauensvoll in die Hände der Spezialisten. Anfangs gehörte sie noch zu den Favoritinnen der dreizehnten Staffel. Später zog sie mit ihrem neuen Vokuhila wohl eher nur noch das Mitleid der TV-ZuschauerInnen auf sich.

GNTM-Staffel 3: Gina Lisa Lohfink

Gina Lisa Lohfink vor und nach ihrem Umstyling bei GNTM
Gina Lisa Lohfink vor und nach ihrem Umstyling bei GNTM © picture alliance/dpa

Na gut, bei Gina-Lisa (34) wissen wir nicht genau, was schlimmer ist: Vorher die billigen, meterlangen Extensions oder nachher die Kurzhaarfrisur? Heute setzt die ehemalige GNTM-Kandidatin (alle 15 Gewinnerinnen im Überblick) wieder auf ihren alten Look plus gemachter Brüste und aufgespritzter Lippen.

GNTM-Kandidatin Kiki aus Staffel 10

Chiara Hölzl (*1997) hatte bereits blonde Naturlocken, als sie 2015 zu GNTM kam. Ihre Haare wurden allerdings noch heller blondiert und voluminöser gemacht. Während einige fanden, dass das angehende Model nun Christina Aguilera glich, wurde sie von einigen ihrer Konkurrentinnen für die neue Frisur ausgelacht. Kiki selbst bezeichnete ihr Make-Over als „Steckdosen-Look“.

Sarah-Anessa aus GNTM: Staffel 7

Sarah-Anessa vor und nach ihrem GNTM-Umstyling
Sarah-Anessa vor und nach ihrem GNTM-Umstyling © picture alliance/dpa

„Sarah-Anessa: Vom Engel zur Sadomaso-Barbie“ - so und ähnlich lauteten die Schlagzeilen nach dem Umstyling der GNTM-Kandidatin. Denn ihre blonden Locken wurden in einen strähnige, dunklen Look verwandelt. „Ich habe noch nie gefärbt. Und dann gleich schwarz, das ist hart“, weinte die Topmodel-Anwärterin damals. Für ihren großen Traum biss Sarah-Anessa trotzdem in den sauren Apfel und ließ das Umstyling über sich ergehen. Und immerhin - sie schaffte es bis ins Finale!

„Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin Sally

Schon wieder sorgt GNTM Kandidatin Sally für Schlagzeilen.
Sally war 2018 über ihren markanten Pagen-Schnitt so gar nicht happy. © Screenshot Instagram / sally.topmodel.2018

In Staffel 13 konnten die GNTM-Stylisten scheinbar nicht genug kriegen. Neben Zoé Saip bekam auch Sally ein heftiges Make-Over. Sie bekam einen markanten Pagenschnitt verpasst und war darüber alles andere als glücklich. Während Heidi den neuen Look „edgy und cool“ fand, weinte Sally ihrer langen Mähne nach. „Ich werde einfach aussehen wie ein Junge“, ist sie sich sicher, während die Stylisten ihre Fransen immer kürzer trimmt. Mittlerweile trägt die ehemalige GNTM-Kandidatin ihre Haare übrigens wieder so wie zuvor.

Das wohl krasseste GNTM-Umstyling aller Zeiten: Maria Beckmann

Maria Beckmann bekam 2009 bei GNTM einen Look verpasst, der bis heute unvergessen bleibt. Noch nie hatte eine Kandidatin so ein krasses Umstyling wie sie. Maria kam mit langen braunen Haaren und bekam, so wie Sally einen markanten Pagenschnitt verpasst - nur in auffälligem Rot. Und obwohl zahlreiche Tränen flossen, verwandelte sich das angehende Model von einem unauffälligen Mauerblümchen in einen heißen Vamp. Mit ihrem neuen Look konnte die damals 20-Jährige zumindest Fotograf Ian Rankin überzeugen - der buchte sie kurzerhand für ein Covershooting.

Auch interessant

Kommentare