„Sag, wo wir dich abholen sollen!“

GNTM: Zuschauer lieben Romys Vater für seine tröstenden Worte - „Dadmove 1000“

Fotomontage: Heidi Klum und Kandidatin Romy
+
Heidi Klums Favoritin Romy verlässt die Show freiwillig (Fotomontage)

Die nächste Kandidatin verlässt GNTM freiwillig. Doch die Augen sind nicht auf Aussteigerin Romy gerichtet, sondern auf ihren Vater, der für seine tröstenden Worte auf Twitter von Fans gefeiert wird.

Berlin - Langsam aber sicher gehen Heidi Klum (47) die Kandidatinnen aus. Bereits drei Teilnehmerinnen haben „Germany‘s Next Topmodel“ (GNTM) freiwillig verlassen. Mira (19) verlässt die Show schon in der ersten Folge, Ricarda (21) verschwindet in der zweiten Folge, und Sara (20) ist ab Folge drei auch nicht mehr zu sehen. Jasmine, die an Lupus leidet (mehr dazu hier) verlässt krankheitsbedingt die Show in Folge 8. Keine besonders gute Quote für GNTM.

Doch in Folge 10 kommt der Oberhammer. Ausgerechnet Heidi Klums Favoritin Romy (19) verlässt die Sendung. Der Grund für ihren Ausstieg waren die psychischen Folgen nach dem Personality-Voting (Lesen Sie hier: Mobbing wegen Heidi Klum? Models müssen sich gegenseitig demütigen). „Es hat mich sehr traurig gemacht, in der Gruppe so weit unten zu stehen, denn ich kenne dieses Gefühl“, verrät die 19-Jährige. In einem Telefonat mit ihren Eltern sucht Romy nach tröstenden Worten. Ihr Vater reagiert sehr cool und wird von den Zuschauern auf Twitter für seinen Spruch gefeiert „Wenn du dich nicht mehr wohlfühlst, dann sag allen ‚tschüss‘ und sag, wo wir dich abholen sollen“, sagt er beim Telefonat. Kommentare wie „Dadmove 1000“ und viele Herzen überfluten den „GNTM“-Hashtag auf Twitter.

GNTM: Romy will nicht einfach aufgeben

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

Doch Romy möchte nicht ohne einen Kampf aufgeben und versucht ihr Glück in der nächsten Folge. Gastjuror Otto Waalkes (72) bringt sogar etwas gute Stimmung in die Show. Er sollte der Schauspielpartner der Mädchen sein die ihre Schauspielkünste im Berliner „Späti“ auf die Probe stellen. Hinter den Kulissen entscheidet sich Romy die Show letztendlich zu verlassen, denn es gäbe keinen guten Grund für sie weiter an der Show teilzunehmen. „Ich wollte das vorhin nicht thematisieren, weil ich mir unsicher war. Es ist aber so, dass ich schon gemerkt habe, dass es nichts richtig gibt, was mich davon abhalten könnte.“

GNTM: Kandidatin weint bittere Tränen beim Dreh

Freundin Liliana (21) bricht bei der Info in Tränen aus, denn jetzt muss sie ihre beste Freundin verabschieden. Doch diese Emotionen komme ihr zugute, denn als sie im Dreh mit Otto Waalkes eine weinende, betrogene Frau spielen soll, kann sie ihre Tränen glaubwürdig dem Regisseur übermitteln. Der Komiker versucht die 21-Jährige zum Lachen zu bringen doch scheitert vergeblich, „Liliana bringt mich ja zum Weinen!“

Die Topmodel-Anwärterin erklärt, „Ich war schon den ganzen Tag am Weinen. Romy geht nach Hause!“ Ein Schock für Heidi Klum. Kurz darauf meldet sich Romy persönlich bei der Model-Mama ab, doch diese will es nicht wahrhaben „Bist du nicht gekommen und hast gesagt: Ich gucke mir das schon seit so vielen Jahren an und will unbedingt dabei sein?“ Otto Waalkes findet tröstende Worte für die 19-Jährige: „Das ist eine weise Entscheidung.“

GNTM: So viele freiwillige Ausstiege gab es noch nie!

Auf Twitter rätseln derweil die Zuschauer warum in der 16. Staffel GNTM so viele Kandidatinnen die Show freiwillig verlassen. Ob es an der eher unspektakulären Berliner Location liegt, oder ob die Kandidatinnen nur auf Fame aus sind und die Castingshow nur noch als Sprungbrett für andere Reality-TV Formate wird heiß diskutiert. Wie es bei GNTM weitergeht und ob noch eine Kandidatin die Show freiwillig verlässt, kann man immer donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben sehen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare