1. extratipp.com
  2. TV
  3. GNTM

66 und 68: GNTM-Zuschauer feiern älteste Models, die es bei Heidi Klum jemals gab

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Martina, Lieselotte, Barbara - die ältesten Kandidatinnen, die es bei GNTM jemals gab
Martina, Lieselotte, Barbara - die ältesten Kandidatinnen, die es bei GNTM jemals gab © ProSieben/Richard Hübner

Die Zuschauer von „Germany’s Next Topmodel“ sind begeistern von den Kandidatinnen im Seniorenalter.

Athen — Endlich dürfen sich „Germany’s Next Topmodel“-Fans wieder auf neue Folgen freuen. Model-Mama Heidi Klum (48) ist noch immer auf der Jagd nach dem Model mit dem gewissen Etwas. Und dabei weitet sie ihr Suchgebiet dieses Mal ziemlich aus. Diversity ist das Stichwort der Fashion-Zukunft — und da macht auch der ehemalige „Victoria’s Secret“-Engel gerne mit. Deshalb hat sie sich dieses Mal sogar Seniorinnen auf den Laufsteg geholt.

Mit Lieselotte Reznicek (66) und Barbara Radtke (68) sind erstmals zwei ältere Damen bei „Germany’s Next Topmodel“ dabei. Auf Twitter lassen nicht wenige Zuschauer ihrer Begeisterung über das neue Format freien Lauf. „Oh mein Gott sehen die etwas älteren Ladys geil aus! Instant ins Aussehen der beiden verliebt“, schreibt beispielsweise ein User. Ein weiterer kommentiert: „Die Omis sind jetzt schon meine Favoriten!“

Nicht alle sind von den älteren Kandidatinnen begeistert, doch Heidi glaubt an die Idee

Allerdings sind nicht alle ProSieben-Fans begeistert von der fehlenden Altersbeschränkung in der neuen „GNTM“-Staffel. Andere begrüßen zwar die Öffnung für Kandidatinnen im Rentenalter, sind jedoch nicht wirklich von Lieselotte und Barbara begeistert. Einer schreibt: „No front, aber die älteren Damen sehen gar nicht mal so gut aus.“ Das Aussehen von Models ist und bleibt wohl doch Geschmacksache, egal wie alt die Mannequins letztendlich sind.

Heidi ist derweil begeistert von der viel betonten Diversity ihrer Sendung. Sie ist überzeugt: Alle wollen Vielfalt. „Alle reden davon, dass sie mehr Diversity möchten. Aber ich, ich bring’s an den Start“, gibt sich die Wahl-Amerikanerin selbstsicher. Ihr neues Konzept erklärt Heidi so: „Das Ziel der Sendung ist gleich, da hat sich nichts verändert. Aber der Look der Models hat sich verändert und die Nachfrage nach Diversity ist jetzt größer denn je. Somit suche ich nach neuen Gesichtern mit einer großen Vielfalt an Körpergrößen, Alter und Persönlichkeiten.“

Auch interessant

Kommentare