1. extratipp.com
  2. TV
  3. DSDS

„Ohne Dieter kein DSDS“: Setzt RTL neue Staffel wegen erneutem Quoten-Desaster bald ab?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

v.l. Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Dieter Bohlen hebt seine Faust
Schlechte Quoten für DSDS - Zuschauer fordern Comeback von Dieter Bohlen © RTL / Stefan Gregorowius & picture alliance / Henning Kaiser/dpa | Henning Kaiser

Seit dem Staffelstart am 22. Januar, hagelt es für „Deutschland sucht den Superstar“ Kritik. Auch die Quoten sinken immer tiefer in den Keller. Wird RTL aufgrund dieses Quoten-Desasters die Castingshow bald absetzen?

Seit dem 22. Januar läuft die neue Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) bei RTL. Florian Silbereisen (40), Ilse DeLange (44) und Toby Gad (59) suchen 16 Wochen lang das beste Gesangstalent Deutschlands (das ist die neue Jury). Doch ohne Dieter Bohlen (67) scheint es nicht so richtig zu funktionieren. Bereits vor dem Staffelstart forderten DSDS-Fans den Poptitan zurück und haben das Format mit der neuen Jury zum Scheitern verurteilt.

Zum heißersehnten Staffelstart schalteten bloß 2,65 Millionen Zuschauer ein. So schlecht waren die Quoten bei der ersten DSDS-Folge einer Staffel noch nie. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

DSDS: Miese Quoten für die neue Jury um Florian Silbereisen

Dennoch gibt sich Florian Silbereisen optimistisch: „Ich habe mit schwächeren Quoten gerechnet“, verrät er im Bild-Interview. Die erzielten Quoten der Debütepisode würden seiner Meinung nach weit über dem Samstagabenddurchschnitt des Senders liegen.

Statt sich zu steigern und die Quoten zu verbessern, kracht DSDS in der zweiten Folge noch tiefer in den Keller (hier alle Sendetermine im Überblick). Am 25.01 schalteten sogar nur 2,29 Millionen TV-Zuschauer ein. Die miesen Quoten können aber auch an der großen Konkurrenz am Dienstagabend liegen. Bei ProSieben moderierte Anke Engelke (56) an dem Abend Joko Winterscheidts Erfolgssendung „Wer stiehlt mir die Show“.

DSDS: Zuschauern genervt von Ilse DeLange und Toby Gad

Doch woran liegt es? Viele Zuschauer behaupten, Dieter Bohlen würde in der Show fehlen. Der Poptitan musste im vergangenen Jahr seinen Juryplatz räumen. RTL wollte ihr Image mit einer neuen Jury auffrischen und somit stärkere Quoten erzielen. Diese Umbaumaßnahmen scheinen jedoch mächtig nach hinten losgegangen zu sein.

Zwar hat sich DSDS von dem Quotentief ein wenig erholt und kann in der vierten Folge 2,33 Millionen Menschen für die Castingshow begeistern, doch wirklich rosig sieht es für die Show nicht aus. Zuschauer sind nicht nur von Toby Gads ständigem Namedropping und Angeber-Sprüchen genervt, auch Ilse DeLange sorgt mit ihrem häufigen Mitsingen für Furore im Netz. DSDS-Fans fordern nun das Ende der Show.

DSDS: Fans fordern Dieter Bohlen zurück in die Show

„Ohne Dieter kein DSDS“, fordert ein Fan der Show auf Facebook. „Ohne Bohlen geht nichts“, stellt ein weiterer Facebook-Nutzer fest. „Ach, diesen Blödsinn sofort absetzen, die Jury ist so überflüssig und der Schmalspur Casanova Florian ist so nervig“, lautet ein weiterer Kommentar. Ein Facebook-Nutzer schreibt: „Diese lächerlich gezwungen schunkelnde, tanzende, singende, Gitarre spielende Möchtegern - Jury ist hauptsächlich nur für F. Silbereisen Fans anzuschauen, ich gab‘s wieder versucht, nach wenigen Minuten nicht ausgehalten“.

Facebook-Kommentare
DSDS-Fans fordern Dieter Bohlen zurück - Ohne ihn funktioniere das Format nicht © Facebook / Screenshot

Andere Zuschauer hingegen finden das Format mit der neuen Jury klasse und schalten gerne ein. „Finde es sehr gut, schauen seit vielen Jahren wieder und haben Spaß dabei“, schwärmt ein Fan der Show. Ob DSDS seine Quoten bald aufbessert und die Kritiker vom Gegenteil überzeugen kann, bleibt abzuwarten. Fest steht, RTL plant die Show nicht abzusetzen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare