Exklusives Interview mit extratipp.com

Knebelvertrag bei RTL? DSDS-Star Kevin Jenewein enthüllt, wie lange die Kandidaten an den TV-Sender gebunden sind

Kevin Jenewein bei DSDS (Fotomontage)
+
Knebelvertrag bei RTL? Kevin Jenewein enthüllt, wie lange die Kandidaten an den TV-Sender gebunden sind
  • Alica Plate
    VonAlica Plate
    schließen

DSDS (RTL): 2021 nahm Kevin Jenewein zum dritten Mal an der Casting-Show teil. Im exklusiven Interview mit extratipp.com enthüllt er, wie lange die Kandidaten an dem RTL-Vertrag gebunden sind.

Köln - Nachdem Dieter Bohlen (67) bekanntgab, dass er nach seinem Aus bei Deutschland sucht den Superstar und dem „Supertalent“ wegen seines Vertrags mit RTL über ein Jahr lang keinen anderen Deal annehmen darf (extratipp.com berichtete), war der Aufschrei groß. Bindet der Sender seine Darsteller etwa an einen Knebelvertrag? Kevin Jenewein (27), der als drittplatzierter aus der diesjährigen Staffel von DSDS hervorging, spricht im Interview mit extratipp.com Klartext.

Kein Interview mehr verpassen mit dem kostenlosen Interview-Newsletter von extratipp.com.

DSDS: So lange sind die Kandidaten am Vertrag gebunden

Immer wieder werden Schlagzeilen laut, in denen es heißt, dass die Kandidaten bei DSDS lange an ihrem Vertrag gebunden sind. So dürfen sie weder eigene Songs veröffentlichen, noch mit einem anderen Sender drehen. Doch, gibt es bei RTL noch immer Knebelverträge und wie lange sind die Kandidaten an den Sender gebunden? Kevin Jenewein, der 2021 bereits zum dritten Mal an der Casting-Show teilnahm, klärt im extratipp.com-Interview auf. Seine Antwort - extrem verblüffend. (Alle Gewinner der Castingshow im Überblick).

Wenn sich einer mit den RTL-Verträgen auskennt, dann ist es Kevin Jenewein - er nahm 2021 bereits zum dritten Mal an der Castingshow teil

 „Man hört vieles, aber die `Knebelverträge´sind echt harmlos. Die diesjährigen Verträge gingen beispielsweise nach dem Finale nur zwei Monate. Das ist echt nichts, vor allem wenn ich höre, wie lange meine Kollegen z.B. bei The Voice im Vertrag festhingen – da geht es tatsächlich über zwei Jahre“, so der DSDS-Drittplatzierte. Die Zeiten des Knebelvertrages scheinen also bereits vorüber zu sein. Blickt man jedoch sieben Jahre zurück, ergeben die etlichen Schlagzeilen jedoch Sinn. Laut Kevin wären die Kandidaten 2013, noch zwei Jahre an den Sender gebunden gewesen. (Hier zum kostenlosen DSDS-Newsletter anmelden und nur die besten Storys lesen)

Wir sind jetzt auch auf Telegram: Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

Noch mehr spannende Interviews:

DSDS: Kevin Jenewein veröffentlicht in Kürze seinen ersten selbst komponierten Song

2020 scheint jedoch ein Umdenken stattgefunden zu haben - so wurde aus den Zweijahres-Verträgen eine zweimonatige Frist. Ganz zur Erleichterung von Kevin, der bereits fleißig an seiner Gesangs-Karriere sitzt und vor wenigen Tagen auf Mallorca für seinen ersten selbst komponierten Song „Bleibt für immer“ ein Musikvideo gedreht hat. Ein Lied mit tiefer Message, wie uns Kevin vorab verrät. „Darin geht es um Menschen, die man kennenlernt und anschließend vielleicht nie wieder sieht, aber einem für immer bleiben.“ Klingt vielversprechend - wir sind gespannt, wie die Karriere von Kevin weitergeht und wünschen ihm ganz viel Erfolg.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare