1. extratipp.com
  2. #TV
  3. DSDS

DSDS: Tränendrama bei Maite Kelly - Jurorin kann sich wegen Kandidat nicht mehr zurückhalten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Mosthaf

Die zweite Folge der aktuellen DSDS-Staffel bringt die ersten Tränen bei den Juroren. Die emotionale Geschichte von Talent Stanislav rührt Maite Kelly zu Tränen.

Köln - Wohl keine andere Staffel bei DSDS schreibt so viele Schlagzeilen wie die diesjährige 18. Ausgabe der RTL-Castingshow. Allen voran sorgt natürlich Kurzzeit-Juror Michael Wendler für reichlich Gesprächsstoff. Doch der Corona-Leugner und Regierungskritiker wurde nun von RTL während den ersten Castings gedemütigt. Nun hat ihn auch noch Ex-Bachelor Andrej Mangold öffentlich zerstört.

DSDS-Kandidat Stanislav Shurins, Maite Kelly und Dieter Bohlen wirken bewegt
Kandidat Stanislav Shurins rührte DSDS-Jurorin Maite Kelly zu Tränen (Fotomontage) © TVNOW / Stefan Gregorowius

Nun sitzen DSDS-Chefkritiker Dieter Bohlen, Schlagerstar Maite Kelly und Sänger Mike Singer also nur noch zu dritt in der Jury und nehmen die Gesangstalente von „Deutschland sucht den Superstar“ unter die Lupe. Einer, der in der zweiten Folge voll und ganz überzeugen konnte, war der Lette Stanislav Surins (30). Nicht nur sein Gesang sorgte für Gänsehaut bei den Juroren, die voll des Lobes waren. Sein Schicksal und sein Leben rührten Maite Kelly zu Tränen (DSDS (RTL): Alle Gewinner der Castingshow im Überblick).

DSDS-Juroren sind begeistert von Talent Stanislav Surins

Aufgrund des KZ-Skandals von Michael Wendler stand die zweite Folge der diesjährigen DSDS-Staffel unter besonderer Beobachtung. Doch der Wendler-Eklat besorgte dem Kölner TV-Privatsender kein Quoten-Hoch - im Gegenteil. Zwar holte die Castingshow am Samstagabend (09.01.) stolze 18,1 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer. Doch im Vergleich zu den Vorjahren, in denen man stets die 20-Prozent-Marke knackte, ist ein Rückgang des Interesses spürbar (DSDS (RTL): Alle Sendetermine 2021 im Überblick).

Das Millionenpublikum bei RTL sah dann wieder lustige und emotionale Momente bei DSDS. Stanislav Surins begeistert die Jury, vor allem Maite Kelly rang um Worte - auch wegen seiner Geschichte.

DSDS - die letzte Chance für Talent Stanislav Surins

Der gebürtige Lette sieht DSDS als seine letzte Chance, um erfolgreich als Sänger durchzustarten. Dabei hatte der 30-Jährige nicht nur die Karriere im Blick, das Talent will seiner schwerkranken Frau auch ein besseres Leben ermöglichen. Die Geschichte und seine Performance zu „Breathe Easy“ von Blue brachten Jurorin Maite Kelly zum Weinen. „Also ... da muss man nichts sagen. Das war unglaublich. Vielen Dank, dass Du gekommen bist“, lautete die Beurteilung der Sängerin, ehe ihre Stimme erstickte.

Nicht nur die DSDS-Jurorin zeigte sich emotional, auch ihre beiden Mitstreiter Dieter Bohlen und Mike Singer waren sichtlich ergriffen. Der Poptitan und RTL-Star fand daher auch nur lobende Worte: „Du warst bisher mit Abstand der Beste. Deine Stimme hat einen Umfang von hier bis zum Südpol.“ Nach diesem Auftritt zählt der Rheinland-Pfälzer demnach zu den Topfavoriten auf den Sieg bei der diesjährigen DSDS-Staffel. Die Castings werden immer dienstags und samstags jeweils um 20:15 Uhr auf RTL ausgestrahlt.

Auch interessant

Kommentare