1. extratipp.com
  2. #TV
  3. DSDS

Thomas Gottschalk spricht über entlassenen Bohlen: „Von Zuspiel hat er nocht nichts gehört“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Fotomontage: Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk
Thomas Gottschalk kommentiert Dieter Bohlen Rauswurf (Fotomontage) © picture alliance/dpa | Caroline Seidel & picture alliance/dpa | Henning Kaiser

Dieter Bohlen wird nicht mehr bei DSDS und „Das Supertalent“ in der Jury sitzen. Viele prominente Kollegen reagieren auf den Rausschmiss. Jetzt verrät Thomas Gottschalk was er über den RTL-Rauswurf von Dieter Bohlen denkt.

Bamberg - Dieter Bohlen (67) moderierte 19 Jahre lang die Gesangsshow „Deutschland such den Superstar“ (DSDS). Doch nach 19 erfolgreichen Jahren beschloss der TV-Sender RTL, es ist Zeit für den Pop-Titan zu gehen und frisches Blut in die Sendung zu geben. Jetzt verrät der ehemalige „Wetten, dass...?“-Moderator wie er zu dem RTL-Aus von Dieter Bohlen steht. „Man kann über Dieter sagen, was man will: Mit Pop-Musik kennt er sich aus. Seine Kommentare bei DSDS waren nicht immer fair, aber meistens besser als das, was da gesanglich geboten wurde“ verrät der 70-jährige Show-Titan im BILD-Interview (Lesen Sie hier: Thomas Gottschalk macht bösen Witz über tote Mutter von Joko).

Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk waren die größten Sterne am Fernsehhimmel. Sie haben das deutsche Fernsehen geprägt wie bislang kein anderer. Nach der Erstausstrahlung am 14. Februar 1981, moderierte er die Kult-Show „Wetten, dass...?“ für fast 25 Jahre. Dabei konnte der Moderator Quoten im zweistelligen Millionenbereich für sich ergattern. Gemeinsam saßen die beiden in der Jury von „Das Supertalent“ im Jahr 2012, doch kurz davor verabschiedete sich der 70-jährige Moderator von „Wetten, dass...?“ (Lesen Sie hier: Extratipp.com Listicle: Die drei schlausten Promis bei „Wer wird Millionär“).

DSDS: Thomas Gottschalk als Nachfolger?

Anders als beim Pop-Titan, scheint es bei dem Show-Titanen ziemlich gut zu laufen. Die große Wiederauflage „Wetten, dass...?“ soll im Herbst erscheinen. Nicht nur die Gesangsshow DSDS wird sich ändern, sondern auch die Talentshow. Dieter Bohlens Verträge bei beiden Sendungen wurden nämlich gekündigt. Viele vermuten, dass Thomas Gottschalk sein Nachfolger wird, doch daraus wird leider nichts. Gute Sprüche haben sie beide gut drauf, das bewiesen der Show- und Pop-Titan bereits auf Gottschalks „Wetten, dass...?“-Couch.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. +++

Thomas Gottschalk über den DSDS-Boss: „Dieter ist, wie er ist“

Dieter ist, wie er ist – von Zuspiel hat er noch nichts gehört, die Tore schießt er, oder keiner. Trotzdem war er immer in der Champions League unterwegs, das muss man ihm lassen!“

Thomas Gottschalk im BILD-Interview

++ Hier zum kostenlosen DSDS-Newsletter anmelden und nur die besten Storys lesen. ++

Eins ist klar, Dieter Bohlen hat das deutsche Fernsehen genauso geprägt wie Thomas Gottschalk. DSDS und „Das Supertalent“ werden sich definitiv verändern. Doch erstmal muss die 18. Staffel DSDS vollendet werden. Diese kann man immer samstags um 20:15 Uhr bei RTL sehen kann.

Auch interessant

Kommentare