1. extratipp.com
  2. #TV
  3. DSDS

DSDS: RTL streicht Liveshows - Produzent soll nach Beef mit Kollegen gekündigt haben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Kernstock

„Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS): RTL streicht zwei Liveshows. Doch damit nicht genug: Der Produzent der Show soll nach Beef mit den RTL-Kollegen gekündigt haben.

Köln - Die 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) werden weder die TV-Zuschauer, noch die Macher der Gesangsshow so schnell wieder vergessen: Erst musste DSDS-Juror Michael Wendler aus allen Casting-Folgen rausgeschnitten werden, dann kündigte angeblich auch noch der erfolgreiche Produzent der Show. Extratipp.com hat die Details der Chaos-Staffel.

DSDS: Liveshows werden gestrichen

Das Highlight der Castingshow sind die DSDS-Liveshows, bei denen der Gewinner der Gesangsshow ermittelt wird (Hier alle DSDS-Gewinner im Überblick). Die Anrufer entscheiden, wer die Staffel gewinnt. Die Jury um Chef Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer haben im Finale kein Stimmrecht. In diesem Jahr streicht RTL zwei der Liveshows, wie bild.de berichtet.

Demnach wird es 2021 nur noch zwei Liveshows geben. Im letzten Jahr, als Ramon Roselly „Deutschland sucht den Superstar“ gewann, gab es noch vier Liveshows. Vor einigen Jahren waren es sogar zehn. Hinter der Maßnahme steckt wohl ein Sparzwang, dem RTL unterliegt. Die Corona-Krise trifft auch das Showgeschäft hart.

DSDS: Liveshows nicht mehr in Köln, sondern in kleinerer Halle in Duisburg

Bisher wurden die Liveshows in den teuren MMC-Studios in Köln gedreht. RTL verlegt die zwei Shows nun nach Duisburg. „Die kleinere Location (Gebläsehalle im Landschaftspark) spart jetzt nicht nur Kosten, sondern auch Platz. Denn in Corona-Zeiten finden die Shows dort ohne Zuschauer statt“, berichtet bild.de.

+++ Hier zum kostenlosen DSDS-Newsletter anmelden und nur die besten Storys lesen. +++

Die DSDS-Jury 2021: Maite Kelly (Mitte), Mike Singer (links) und Dieter Bohlen.
Die DSDS-Jury 2021: Maite Kelly (Mitte), Mike Singer (links) und Dieter Bohlen. © Stefan Gregorowius

RTL verliert Erfolgsproduzent - Kollegin soll Nachfolgerin werden

Neben den Einsparungen muss RTL einen schweren Abgang verkraften: Der erfolgreiche DSDS-Produzent soll laut bild.de nach fünf Jahren als Executive Producer aufhören. Angeblich gab es Streit mit einigen Kollegen. Der Produzent sagte zu bild.de: „Die Gründe sind privat.“

Der 42-Jährige war fünf Jahre lang Executive Producer bei DSDS. Seine bisherige Kollegin Lea den Hartog soll nun seinen Job übernehmen. Wie es bei den Castings von DSDS weitergeht, sehen die TV-Zuschauer schon am Samstag um 20.15 Uhr bei RTL oder schon vorab bei TVNOW.

Auch interessant

Kommentare