1. extratipp.com
  2. TV
  3. DSDS

DSDS: Vorbestrafter Schläger war beim Auslandsrecall - muss RTL nun alle Szenen rauschneiden?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Kommentare

Seit dem 5. Februar ist klar: Mechito wird wegen seiner dunklen Vergangenheit bei DSDS ausgeschlossen. Dadurch steht der Sender nun vor eine große Herausforderung. Denn die Dreharbeiten zum Auslandsrecall sind bereits abgeschossen - wird RTL die Szenen mit dem Rapper deshalb nun rausschneiden?

Köln - Bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS, hier gibt es alle News auf der Themenseite) kam es in der Folge vom 5. Februar zu einer bösen Überraschung: Denn Kandidat Mechito hat dem Sender heftige Details verschwiegen, weshalb es kürzlich zu einer großen Aussprache mit Chef-Juror Florian Silbereisen (der sich trotz der miesen DSDS-Quoten optimistisch gibt) kam, die mit den Kameras von RTL begleitet wurden. Anschließend wurde klar: Der Rapper muss das TV-Format verlassen! Doch die Konsequenzen scheinen dabei nicht ganz so leicht umzusetzen zu sein. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

MechitoDSDS-Kandidat 2022
Alter27
WohnortMünchen
Grund für seine Disqualifikationwegen Körperverletzung vorbestraft

Mechito wird wegen Körperverletzung von DSDS ausgeschlossen

Bereits nach seinem ersten Auftritt galt der aus Syrien stammende Musiker mit seiner Leistung als heimlicher Favorit vieler Zuschauer. Was zu diesem Zeitpunkt jedoch niemand ahnte: Mechito ist wegen Körperverletzung vorbestraft und befindet sich derzeit sogar noch in seiner Bewährungszeit. Für Florian Silbereisen und RTL ein heftiges No-Go, weshalb der 27-Jährige das Format auf der Stelle verlassen muss.

„Das muss logischerweise Konsequenzen haben, denn Gewalt passt nicht zum neuen DSDS“, so Florian Silbereisen in der großen Aussprache. Der Sender selbst betont zudem: „Mechito hat gegen die RTL- und DSDS-Prinzipien verstoßen und wurde damit vom Wettbewerb ausgeschlossen.“ Doch genau das stellt den Sender vor eine herbe Herausforderungen. Denn DSDS wird vorproduziert, der Auslands-Recall ist bereits abgedreht, somit wäre der Rapper auch nach der Bekanntgabe seines Rauswurfs noch Teil der RTL-Castingshow.

DSDS-Juror Florian Silbereisen musste Kandidat Mechito eine bittere Entscheidung mitteilen.
DSDS-Juror Florian Silbereisen musste Kandidat Mechito eine bittere Entscheidung mitteilen. © Screenshot RTL

DSDS: Vorbestrafter Schläger war beim Auslandsrecall - muss RTL nun alle Szenen rausschneiden?

„Von seiner Vergangenheit haben Florian Silbereisen und das gesamte Team allerdings erst jetzt erfahren. Zu einem Zeitpunkt, als Casting und auch Auslands-Recall bereits abgedreht sind“, heißt es in einem Videoclip von RTL. Wie der Sender nun verfahren möchte, ist bisher noch nicht bekannt.

Es wäre nicht das erste Mal, dass RTL im Nachhinein einige Sequenzen nicht ausstrahlt. Als der Eklat mit Michael Wendler ans Licht kam, entschloss sich der Sender den Wendler in den bereits aufgezeichneten Sendungen zu verpixeln und weitere Folgen ganz zu streichen.

Ob RTL dies genauso mit Mechito handhaben wird, und die Szenen einfach nicht ausgestrahlt werden, wird sich in den kommenden Folgen zeigen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare