Bei Oliver Pocher

DSDS: Michael Wendlers Manager bricht in Liveshow in Tränen aus - seit Wochen mit Atilla Hildmann telefoniert

Es ist der Paukenschlag schlechthin! Michael Wendler wirft das Handtuch bei DSDS. Bei Oliver Pocher spricht sein Manager über den Schlagersänger und verrät pikante Details.

Köln - Es hätte ein ganz normaler Donnerstagabend bei RTL werden sollen. Doch anstatt drei Folgen von „Alarm für Cobra 11“ folgte gegen 19 Uhr der größtmögliche Paukenschlag: Michael Wendler meldete sich via Instagram und verkündete seinen sofortigen Ausstieg bei DSDS. Der Schlagersänger machte die Bundesregierung um Kanzlerin Angela Merkel dafür verantwortlich und verbreitete anschließend wilde Verschwörungstheorien.

Da war die DSDS-Welt noch in Ordnung: Die Juroren Michael Wendler, Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen bei den Castings

Und so musste die RTL-Macher kurzerhand das Programm umstellen und strahlten eine Liveshow mit Oliver Pocher aus. In einem Wendler-Spezial von „Pocher - gefährlich ehrlich“ war auch der Manager des Kurzzeit-DSDS-Jurors zu Gast. Markus Krampe sprach mit Tränen in den Augen von einer „menschlichen Tragödie“ und stellte klar: „Für mich ist er krank. Tatsächlich krank.“ Danach wurden noch weitere Details zum Zustand Michael Wendlers bekannt, der nur bei den DSDS-Castings an der Seite von Dieter Bohlen saß.

DSDS: Michael Wendlers Aus - Super-GAU für RTL

Der überraschende wie bizarre Ausstieg von Michael Wendler ist ein Super-GAU für RTL. Der Kölner TV-Sender wollte den selbsternannten König des Popschlagers groß rausbringen. Nach seiner Jury-Rolle bei DSDS war ein großes Musikformat für das Frühjahr geplant. Auch die wegen Corona ausgefallene TV-Hochzeit stand noch an. Doch nun stehen alle vor einem Trümmerhaufen.

Markus Krampe packte bei Oliver Pocher in der RTL-Liveshow richtig aus. Nachdem die Karriere von Michael Wendler „wieder perfekt lief“ wurde es immer merkwürdiger. Denn plötzlich soll Michael Wendler die ganze Nacht mit Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann telefoniert haben. Der Koch wurde während der Corona-Krise für seine Demonstrationen bekannt - und schien mit seinen Theorien bei Michael Wendler Erfolg gehabt zu haben. „Wir werden alle sterben, Du wirst auch sterben“, habe Michael Wendler zu seinem Manager gesagt. Wendler und Hildmann kennen sich seit 2016 aus „Let‘s Dance“. Bei den Dreharbeiten zum neuen Kaufland-Werbeclip habe er sich geweigert eine Maske zu tragen.

DSDS: Karriere von Michael Wendler und Laura Müller wohl beendet

Wendler-Manager Markus Krampe spürte man den Schock an dem Abend an. Schon vor der Show bei Oliver Pocher habe er mit 15 Anwälten gesprochen, die die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen DSDS-Juror beenden wollen. Es war ein absurder Abend, der sich bei RTL abspielte. Ausgerechnet Michael Wendler beschuldigte seinen Haus-und-Hof-Sender RTL „politisch gesteuert“ zu sein.

Schlimm genug, dass dieser DSDS-Paukenschlag scheinbar ganz TV-Deutschland beschäftigt und RTL dazu zwingt, gar eine Liveshow kurzerhand ins Leben zu rufen. „Als wäre Merkel zurückgetreten“, fasste Amira Pocher die Szenerie treffend zusammen. Ob man noch einmal von Michael Wendler außerhalb von Telegram was hört, ist aktuell fraglich. Für Markus Krampe ist klar, dass die Karriere von Michael Wendler und Laura Müller beendet sei. Nach seinem DSDS-Ausstieg droht Michael Wendler auch eine Millionenstrafe wegen Vertragsbruch.

Rubriklistenbild: © dpa-Zentralbild/dpa & picture alliance/Rolf Vennenbernd/dpa & RTL (Screenshot)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare