Folge 5 des Castings

DSDS (RTL): Mike Singer vernichtet Kandidaten mit nur einem Satz - Casting-Teilnehmer fassungslos 

DSDS-Juror Mike Singer zerstört einen RTL-Kandidaten beim Casting in Folge 5 am Dienstagabend (19.01.) mit einem Satz eiskalt - der ist sichtlich bedient und reagiert verärgert.

Boppard - Die Castings bei „Deutschland sucht den Superstar*“ laufen für RTL meistens besser als die Liveshows. Der Grund ist offensichtlich: Neben unerwarteten Talenten tauchen vor der DSDS-Jury* um Poptitan Dieter Bohlen* (66), Maite Kelly und Mike Singer immer wieder auch talentfreie Bewerber auf, wie extratipp.com*berichtet.

Einer dieser DSDS-Kandidaten in Folge 5 war Nick Belger (21) aus Kierspe. Der 1,62 Meter große Chorsänger singt, seit er vier Jahre alt ist. Zum Casting in Boppard kam Nick mit seiner Mama. Der einst angehende Rechtsanwaltsgehilfe startete mit „You raise me up“, da Dieter Bohlen seinen ersten Songvorschlag von Robbie Williams ablehnte. „Robbie bekommst Du eh nicht hin, dann mach doch das.

Doch schon nach wenigen sehr tiefen Tönen des DSDS-Teilnehmers (Diese Castingshow-Teilnehmer sind auf tragische Weise gestorben*) brach Jury-Chef Dieter Bohlen ab. „Was sollte das denn jetzt? War das Oper?“, fragte Dieter Bohlen.

Auch mit einer zweiten Nummer von „Unheilig“ konnte Nick Belger die Jury nicht von seinem Gesangstalent überzeugen. „Das sollte jetzt Burani sein? Also Nee“, resümierte Bohlen. Auch Maite Kelly sah in dem Chorknaben keinen Superstar.

Nick Belger versuchte sich bei DSDS und wurde von Mike Singer eiskalt zerstört.

DSDS (RTL): Mike Singer zerstört Kandidat mit nur einem Satz eiskalt - der ist sichtlich bedient

DSDS-Neuling Mike Singer zerstörte den 21-Jährigen mit nur einem Satz eiskalt: „Ja lieber, Nick, Du bist halt auch die Uncoolheit in Person.“ Doch damit nicht genug.

Der Zweitplatzierte von „The Masked Singer“ 2020 schiebt noch einen derben Spruch hinterher. „Ich glaube nicht, dass jemand, der da draußen sitzt und sich die Show anguckt, am Ende für die anrufen wird. Aber darum geht es hier.“ Der Arbeitssuchende Nick Belger war nach diesen Sätzen sichtlich bedient und zog von dannen.

"Du bist halt auch die Uncoolheit in Person" from u/extratipp_com

Als er wieder bei seiner Mama war, zog Nick noch ein kurzes Fazit:„Ich kam nicht zu den Sachen, die ich machen wollte“, rechtfertigte sich Nick Belger nach seinem DSDS-Aus. „Es wird Menschen geben und es gibt Menschen, die sich für mich interessieren.“ Trotz des missglückten Auftritts waren in der fünften DSDS-Folge auch wieder einige Überraschungen dabei (Alle Kandidaten und Songs der fünften Folge am 19. Januar 2021 im TV*).

Die DSDS-Jury servierte Nick Belger eiskalt ab.

Kevin Jenewein (27) aus Sulzbach scheiterte bereits zwei Mal kurz vor den Liveshows und versuchte es nun mit „Before You Go“ von Lewis Capaldi ein drittes Mal. Ob er es geschafft hat? Die ganze Folge gibt es bei TVNOW zu sehen. Die nächste DSDS-Folge kommt am Samstag (23.01.) um 20.15 Uhr auf RTL.

+++ Hier zum kostenlosen DSDS-Newsletter anmelden* und nur die besten Storys lesen. +++

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare