1. extratipp.com
  2. #TV
  3. DSDS

Dieter Bohlen bei DSDS und Supertalent raus - RTL trennt sich vom Pop-Titan

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Fotomontage: Dieter Bohlen vor einem DSDS-Hintergrund mit Oliver Geissen
Dieter Bohlen muss DSDS verlassen (Fotomontage) © picture alliance/dpa | Henning Kaiser & picture alliance / Henning Kaiser/dpa | Henning Kaiser

RTL: „Deutschland sucht den Superstar“ ohne Dieter Bohlen? Eigentlich undenkbar - doch noch in diesem Jahr soll Schluss sein für den Pop-Titan.

Köln - Manches gehört einfach zusammen! „Deutschland sucht der Superstar*“ und Dieter Bohlen* (67) auf jeden Fall. DSDS ist nicht einfach eine Show mit Dieter Bohlen, es ist seine Show. Seit der ersten Staffel im Jahr 2002 ist er das Gesicht der Sendung, während anderer Juroren kamen und gingen, blieb er die Konstante, wird nicht umsonst „Chefjuror“ genannt. Aktuell sucht er Deutschlands 18. Superstar, doch danach soll Schluss sein, wie RTL* am 11. März überraschend verkündete. extratipp.com* berichtet.

DSDS ohne Dieter Bohlen

Diese Meldung schlägt ein wie eine Bombe: Dieter Bohlen soll nach Ende der aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ nicht mehr als Juror für das Format tätig sein. Die nächste Staffel soll hingegen mit einer komplett neuen Jury besetzt werden. Auch „Das Supertalent*“, dessen Ausstrahlung für den Herbst 2021 geplant ist, wird fortan ohne Dieter Bohlen (lest hier warum er immer Klamotten von Camp David trägt*) als Juror gedreht.

Von einem freiwilligen Ausstieg Dieter Bohlens ist dabei jedoch nicht auszugehen. Der vor allem auf Instagram* sehr aktive 67-Jährige hätte es sich wohl kaum nehmen lassen, die Botschaft selbst zu verkünden. Auch gab es im bisherigen Verlauf der aktuellen Staffel von DSDS keine Hinweise darauf, dass er im nächsten Jahr nicht wie gewohnt als Chefjuror fungieren würde.

+++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren* und unsere besten Geschichten als Erster lesen. +++

RTL gibt Trennung von Bohlen bekannt

Doch was ist passiert? Zu den konkreten Gründen äußert sich der Sender nicht, RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm erklärt in einer Presseerklärung jedoch nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge sei „jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung.“

Auch Henning Tewes, der seit dem 1. März 2021 neuer Geschäftsführer der RTL Television und Co-Geschäftsleiter von TVNOW ist, erklärt: „DSDS ist eine unglaublich starke Entertainment-Marke, weltweit in fast 60 Ländern gelaufen, mit am längsten davon bei uns in Deutschland. Grund dafür sind neben der Expertise und Akribie unserer Programmmacher auch ihr ausgeprägter Wille, die Show immer wieder neu zu erfinden. Mit einer komplett neuen Jury wird DSDS frische Impulse setzen, um musikalische Talente und Millionen Zuschauer neu zu inspirieren und zu begeistern. Gleichzeitig möchte auch ich mich herzlich bei Dieter Bohlen und allen Juroren für ihren Einsatz bedanken.“

Das klingt zwar so, als würde die Trennung von Bohlen darin begründet liegen, dass DSDS und „Das Supertalent“ modernisiert werden sollen, doch laut einem Bericht von bild.de soll weit mehr dahinter stecken. Ein Mitarbeiter von RTL habe sich der BILD gegenüber geäußert: „Das kommt einem Rauswurf gleich. Sein Vertrag lief zwar aus, aber der wurde jedes Jahr aufs Neue verlängert. Das war eigentlich Usus. Jetzt wollte Bohlen auch weitermachen, aber man wollte ihn eben nicht mehr.“

Was also wirklich hinter den Kulissen passiert ist, ist derzeit unklar. Dieter Bohlen selbst schweigt bisher, doch wie man den Pop-Titan kennt, ist es bestimmt nur eine Frage der Zeit bis er sich zu seinem Aus äußern wird. Das Finale der aktuellen DSDS-Staffel und somit auch Dieters vermeintlich letzter Auftritt bei „Deutschland sucht den Superstar“ läuft am 3. April bei RTL

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN MEDIA

Auch interessant

Kommentare