Das gab es noch nie!

DSDS (RTL): Recall-Final sprengt alles "Das gab es noch nie bei DSDS"

DSDS (RTL): Die ersten Vorschaubilder vom Recall-Finale in Südafrika sprengen alles bisher gesehene - "das gab es noch nie bei DSDS".

  • „Deutschland sucht den Superstar“ arbeitet mit den Teilnehmern am Einzug in die Liveshows.
  • Die Jury muss in Südafrika aus den letzten 18 Kandidaten eine Auswahl treffen.
  • In Staffel 17. passiert etwas, dass es im Recall so bei DSDS noch nie gegebeben hat. 

Südafrika - In den Weinbergen rund um Kapstadt stehen die letzten 18 Kandidaten von „Deutschland sucht den Superstar“ in den Recalls. Die Teilnehmer kämpfen vor Dieter Bohlen und der Jury (DSDS 2020 (RTL): Alle Informationen zur Jury, den Gewinnern und Skandalen*) um den Einzug in die Motto Shows wie extratipp.com berichtet. Die Shows laufen ab dem 14. März jeweils samstags um 20.15 Uhr auf RTL. Fehler kann man sich hier keiner mehr erlauben, denn schon ein einziger Fehltritt kann dazu führen, dass man rausfliegt und nach Hause muss.

DSDS (RTL): Die Recalls in Südafrika fordern alles von Jury und Kandidaten

Die Dreharbeiten in Südafrika fordern einiges von der DSDS-Jury und den Kandiaten. Dieter Bohlen (66), Xavier Naidoo (48), Oana Nechiti (32) und Pietro Lombardi (27) müssen stürmischen Windböen trotzen, Starkregen und Wassermassen aushalten oder kalte neun Grad ertragen. Das hat zur Folge, dass sich die Zeit verzögert. Teilweise muss das Set umgebaut werden oder das Team muss Technik und Equipment vor den Wassermassen retten. 180 Mitarbeiter arbeiten im Team in Südafrika für die Recalls daran, eine der teuersten Shows von RTL auf die Beine zu stellen.

DSDS-Juroren Xavier Naidoo (48) und Pietro Lombardi (27) hatten schon bei der Anreise nach Südafrika Probleme. Ein Bus rammte ihr Flugzeug und führte dazu, dass die Stars die Maschine wechseln mussten. Auch die Kandidaten haben nicht viel zu lachen. Wenig Schlaf, viel Druck und auch die Handys und Laptops müssen abgegeben werden. Die Geräte werden im Teambüro verwaltet - eine echte Herausforderung für die Teilnehmer. „Man muss die Kandidaten in den Arm nehmen, die müssen betreut werden, behüten werden, viele sind das erste Mal weg von Zuhause“, berichtet Executive Producer Robin Meyer-Ricks auf tvnow.de, „da ist man ja auch verpflichtet Mama-Ersatz und Papa-Ersatz zu sein. Das macht das ganze Team hier.“

DSDS (RTL): So laufen die Liveshows für die besten Kandidaten von DSDS 

Bei den drei Live-Motto-Shows müssen die Kandidaten noch ein Mal all ihr Können unter Beweis stellen. Anders als in den Castings und den Recalls beurteilt Dieter Bohlen und die drei anderen Juroren zwar noch die Auftritte der Kandidaten, wer weiterkommt entscheiden ab jetzt aber die Zuschauer. Per Telefon können sie in jeder Livesendung anrufen und für ihren Favoriten abstimmen.


Diese Abstimmungsvariante zieht sich durch alle drei Live-Mottoshows, die am 14.03., am 21.03. und am 28.03.2020 auf RTL gesendet werden. 2020 werden die Shows erstmals von Alexander Klaws (36) moderiert. Der Gewinner der ersten DSDS Staffel 2003, ersetzt Oliver Geissen (50) und führt TV-Zuschauer und Publikum durch die RTL-Sendung. Der Sieger wird ebenfalls durch die Anrufe der Zuschauer gekürt. Wer die wenigsten Anrufstimmen bekommt, scheidet aus. Der Kandidat mit den meisten Stimmen gewinnt einen Plattenvertrag und 100.000 Euro Siegerprämie zusätzlich.

DSDS: Juror Dieter Bohlen sagt als Juror immer ganz klar seine Meinung

DSDS (RTL): Erste Bilder vom Recall-Finale sprengen alles "Das gab es noch nie bei DSDS"

„Ich habe eine ganz schlechte Nachricht für euch“ schockiert Dieter Bohlen die 18 DSDS Kandidaten in Südafrika vor dem vierten Recall. „Das Niveau muss ziemlich hoch sein“, wünscht sich der Juror zudem. Für Aufregung sorgt auch Kandidat Kevin Amendola, der sich sehr über die Songauswahl für den Recall zu ärgern scheint: „Meiner Meinung nach passt der überhaupt nicht zu einer Stimme“, berichtet er vor dem Auftritt in dem Facebook-Post. „Ich schwör´, ich bin wirklich an meine Grenzen gekommen“, so der Sänger weiter. Ob das eine Auswirkung auf die Entscheidung der Jury haben wird? Denn der Recall ist ja noch lange nicht das Ende und auch der Druck wird zunehmen.

Doch mit einer Äußerung sorgt Dieter Bohlen dann endgültig für blanke Nerven bei den Kandidaten: „Es geht für alle nicht in die Mottoshows“, so Juror Dieter Bohlen vorab. Was sich hinter der geheimnisvollen Äußerung „das gab es noch nie bei DSDS“ wirklich verbirgt, ist auch nicht ganz klar. Darum heißt es für alle Neugierigen am Samstag um 20.15 Uhr einschalten und zuschauen. RTL erreichte zuletzt sehr gute 10,8 Prozent Marktanteil bei allen Zuschauern und starken 17,5 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe wie quotenmeter.de berichtet. 

Paulina Wagner stand dieses Jahr im Finale der 17. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL). In einem Interview verrät die DSDS-Finalistin nun, wie Dieter Bohlen wirklich ist.

Die Quoten von „Big Brother“ befinden sich weiterhin im Sturzflug. Nun soll ein DSDS-Star in die Container ziehen und der Sat.1-Show helfen.*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/ dpa & TVNOW / Stefan Gregorowius (Fotomontage: extratipp.com)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare