1. extratipp.com
  2. TV
  3. DSDS

„Nicht so vorlaut“: Florian Silbereisen bewirbt DSDS während Dschungelcamp – und spaltet Zuschauer

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

DSDS-Juror und Schlagerstar Florian Silbereisen in der Jury, daneben in einem Werbespot mit Kommentaren zu diesem (Fotomontage)
Was für eine Überraschung: Während das Dschungelcamp lief, flimmerte plötzlich Florian Silbereisen über die Fernsehbildschirme und bewarb den Staffelstart von „Deutschland sucht den Superstar“ – die Zuschauer reagierten mit gemischten Gefühlen (Fotomontage) © RTL/Stefan Gregorowius & Screenshots/RTL/Twitter/Instagram

Große Überraschung beim Dschungelcamp-Auftakt: In einer Werbepause flimmerte plötzlich Schlagerstar Florian Silbereisen über die Fernsehbildschirme und bewarb in einem an „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ angelehnten Spot den Staffelstart von „Deutschland sucht den Superstar“. Das sorgte bei den RTL-Zuschauern für gemischte Gefühle.

Köln - Direkt zu Beginn des Jahres fährt RTL einmal mehr eine absolute Quoten-Offensive auf: Am Freitagabend (21. Januar) startete die Jubiläumsstaffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (IBES), nur einen Tag später geht auch „Deutschland sucht den Superstar“ mit Florian Silbereisen (40) und einer komplett neuen Jury (alle Informationen zu den drei DSDS-Juroren) in die nächste Runde.

Für den Dschungelcamp-Auftakt hatte man sich beim Kölner Sender etwas ganz Besonderes ausgedacht, um den mit Spannung erwarteten DSDS-Start noch einmal kräftig zu bewerben: Während der IBES-Ausstrahlung flimmerte plötzlich der 40-jährige Neu-Juror und Schlagerstar in einem an das Kult-Format angelehnten Werbespot über den Bildschirm und machte dabei auf die am Samstag (22. Januar) um 20:15 Uhr anlaufende Castingshow aufmerksam. Unter den RTL-Zuschauern sorgte der Clip allerdings nicht nur für Begeisterung. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

DSDS: Florian Silbereisen überrascht mit Dschungelcamp-Spot – „Was war das denn?“

„Ich im Dschungel? Das hättet ihr wohl gerne! Ich sitze lieber bei DSDS am Jury-Pult“, frohlockte Florian Silbereisen (alle Informationen zum Schlagerstar) inmitten von saftigem Grün in einem klar vom Dschungelcamp inspirierten Werbespot, der passend zum „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Auftakt bei RTL über die Fernsehbildschirme lief – ein gelungener PR-Coup, der augenscheinlich nicht nur zahlreiche TV-Zuschauer überraschte, sondern auch im Netz für rege Diskussionen sorgte.

„Was war das denn für ein DSDS-Spot mit Silbereisen?“, wunderte sich ein Nutzer auf Twitter, wo der Clip in verschiedensten Beiträgen kommentiert wurde. „Niemand hätte dich gerne irgendwo, Florian. Geh weg“, äußerte sich eine Zuschauerin harsch und sprach damit offenbar so manch anderem TV-Fan aus der Seele: Die Neubesetzung bei „Deutschland sucht den Superstar“ ist seit Monaten eines der großen Streitthemen innerhalb der deutschen Unterhaltungsbranche. Ein weiterer Twitter-Kritiker prognostizierte dem Schlagerstar sogar, er werde selbst einmal bei IBES landen, wenn er „DSDS an die Wand“ fahre. Der 40-Jährige solle „nicht so vorlaut“ sein.

DSDS-Juror und Schlagerstar Florian Silbereisen bei seinem an das Dschungelcamp angelehnten Werbespot, daneben Kommentare aus dem Netz
Florian Silbereisens an das Dschungelcamp angelehnter DSDS-Spot sorgte im Netz für unterschiedlichste Reaktionen © Screenshots/RTL/Twitter/Instagram

Florian Silbereisens Follower konnten der DSDS-Werbung mit ihrem Dschungel-Charme (alle Folgen kostenlos bei RTL+ (TVNOW) in der Mediathek sehen – so geht‘s!) dahingegen offenbar einiges abgewinnen: „Wäre bestimmt mega mit dir. Coole Werbung für DSDS“, lobte eine Instagram-Nutzerin den Volksmusiker, während eine andere erklärte, der 40-Jährige sei eigentlich „zu prominent“ für das Dschungelcamp. In etlichen Kommentaren war zu lesen, dass der Schlagermoderator für viele Fans der Hauptgrund sei, die neue „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel überhaupt zu schauen.

DSDS: Florian Silbereisen spaltet mit Werbeclip RTL-Zuschauer – wird er die Fans überzeugen können?

Dass Florian Silbereisen mit dem kurzen Video neben einigem Lob einmal mehr haufenweise Kritik auf sich zieht, überrascht wenig. Seit dem Ausscheiden von Poptitan Dieter Bohlen (67) sind viele (ehemalige) „Deutschland sucht den Superstar“-Fans aufgewühlt. Ohne den Kult-Juror sei die Castingshow zum Scheitern verurteilt, so die einstimmige Meinung vieler Kritiker der kommenden DSDS-Staffel.

Für Florian Silbereisen wird es dementsprechend nicht einfach werden, das Fernsehpublikum von seinen Qualitäten als Juror zu überzeugen. Dabei hat der Schlagerstar bereits in einem kurzen Teaser bewiesen, dass er genau wie sein prominenter Vorgänger wortgewaltig austeilen kann. Einen Kandidaten watschte der 40-Jährige in dem Clip als „komplett talentfrei“ ab. Bei diesen kritischen Worten allein wird es wohl nicht bleiben – und vielleicht lässt der neue Chef-Juror genau so doch noch das ein oder andere Lästermaul verstummen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare