1. extratipp.com
  2. #TV
  3. DSDS

DSDS: Familiendrama bei Katharina - sie macht Freund Marvin trauriges Geständnis

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chiara Kaldenbach

Katharina weint, Marvin schaut zur Seite (Fotomontage)
DSDS: Familien-Drama bei Katharina - sie macht Freund Marvin trauriges Geständnis (Fotomontage) © TVNOW

DSDS-Kandidatin Katharina Eisenblut packt vor laufender Kamera über ihr traurige Kindheit aus. Die Kandidatin offenbart, warum sie unbedingt auf die Bühne will.

Mykonos - Katharina Eisenblut (26) sorgt bei DSDS für Trubel, Drama und vor allem Zickenkrieg. Schon im Recall sticht die junge Frau nicht nur Jury, sondern auch Fans negativ ins Auge. Doch neben ihrer polarisierenden Art, zeigt sich die Schwäbin in Folge 14 (27.02.2021) von einer sentimentalen Seite. Die junge Frau öffnet sich ihrem Freund und Mitstreiter Marvin (28) und offenbart ein trauriges Familiendrama.

DSDS: Katharina unbeliebteste Kandidatin ever

Sie polarisiert, dramatisiert und lästert. Kein Wunder also, dass die schöne Brünette nicht bei TV-Zuschauern punkten kann. Ganz im Gegenteil. Das Netz zerreißt Katharina förmlich. „Katharina heult wie ein kleines Baby. Ich bekomme Aggressionen beim Zuschauen.“, gehört dabei noch zu den halbwegs harmlosen Kommentaren.

Katharina im Recall
DSDS: Katharina unbeliebteste Kandidatin ever © TVNOW

Dass Katharina nah am Wasser gebaut ist, zeigte die Döner-Laden-Besitzerin bereits im Recall. Nachdem sie sich das Bein brach, gab es kein anderes Thema mehr. Somit vermittelte sie unbewusst DSDS-TV-Zuschauer, dass die Welt sich nur um sie dreht (extratipp.com berichtete). Weiter ging es mit sämtlichen Lästeraktionen, weiteren Heulattacken und Zickenkriegen mit der Konkurrenz.

DSDS: Katharina packt bei Freund Marvin Familiendrama aus

Einzig und allein ihr Freund und Mitstreiter Marvin steht der traurigen DSDS-Kandidatin zur Seite. Er behält stets einen kühlen Kopf und stärkt ihr den Rücken, wenn mal wieder alle Dämme brechen. So auch, als Katharina vor laufender Kamera ihr Familiendrama auspackt.

Katharina weint, Marvin versucht sie zu trösten.
Katharina bricht wegen der Jury-Kritik in Tränen aus. Marvin versucht sie zu trösten. © TVNOW

„Wie gehts deiner Familie?“, fragt der DSDS-Sänger wie einstudiert. Mindestens genauso vorbereitet antwortet seine Freundin. Urspünglich käme sie aus einer sehr armen Familie. Mama und Papa seien dann aber sehr erfolgreich geworden und deshalb nie zu Hause gewesen. „Da war keiner da, der mir mal die Tür aufgemacht hat“, erzählt sie. „Das typische Schlüsselkind eben.“

Sängerin Maite Kelly sitzt in der 18. Staffel als DSDS-Jurorin
Sängerin Maite Kelly sitzt in der 18. Staffel als DSDS-Jurorin © Screenshot DSDS-Trailer/Instagram

DSDS: Katharina will wegen Maite Kelly alles hinschmeißen

Als die heimliche Affäre ihres Vaters aufflog, änderte sich ihr Leben schlagartig. Ihre Mutter wurde krank vor Kummer. „Das waren schreckliche Zeiten“ weint die junge Frau. Um ihrer Mutter zu helfen, legte Katharina ihr gesamtes erspartes Geld zusammen. und öffnete mit ihr einen Dönerladen. Bis heute mag sie es Döner zu verkaufen, aber gesteht trotzdem mit zittriger Stimme: „(...) ich will da nicht mehr hin.“ Sie sei lieber auf einer Bühne, als im Dönerladen.

Bisher bewies sie sich auch bei DSDS als echt Kämpferin. Trotz fiesen Jury-Urteilen, gab sich die schöne Kandidatin nicht auf. Bis zuletzt. In Folge 14 (hier alle Sendetermine 2021) bricht Katharina nach einem Jury-Urteil zusammen. Eigentlich hätte sie einen Grund zur Freude, denn trotz schlechter Leistung ließ Dieter Bohlen (67) und Co. sie eine Runde weiter. Doch stattdessen weint die schwäbische Kandidatin (mal wieder) bittere Tränen. Die 26-Jährige möchte sich nicht weiter als Zicke darstellen lassen - ganz besonders nicht von Maite Kelly. Das sei sie nämlich nicht. Katharina träge so viel Liebe in sich.

Hier zum kostenlosen DSDS-Newsletter anmelden und nur die besten Storys lesen.

Auch interessant

Kommentare