1. extratipp.com
  2. #TV
  3. DSDS

Dieter Bohlen lästert über den ESC - „da sind zu viele Quatscher am Werk, die null Ahnung haben“

Erstellt: Aktualisiert:

Dieter Bohlen hat den Mund weit aufgerissen - im Hintergrund sieht man Jendrik beim ESC (Fotomontage)
Dieter Bohlen lästert über den ESC - „da sind zu viele Quatscher am Werk, die null Ahnung haben“ (Fotomontage) © picture alliance/dpa | Henning Kaiser/Jens Kalaene /picture alliance/dpa/AP | Peter Dejong

Nach der gescheiterten Teilnahme beim ESC, meldet sich nun DSDS-Star Dieter Bohlen zu Wort und macht im Zuge dessen dem Sender ARD heftige Vorwürfe.

Mallorca, Spanien - Dass Dieter Bohlen (67)* mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg hält, ist schon lange kein Geheimnis mehr. So vernichtete er während seiner Zeit bei Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS)* schon so einige Kandidat:innen mit fiesen Sprüchen. Klar, dass er es sich deshalb nicht nehmen lässt, über die Eurovision Song Contest-Klatsche herzuziehen, extratipp.com* berichtet.

ESC 2021: Dieter Bohlen schießt gegen ZDF

Deutschlands Teilnahme am Eurovision Song Contest ging dieses Jahr ganz schön nach hinten los. Gerade einmal drei Punkte erhielt Jendrik Sigwart (26) für seinen Auftritt auf der großen Bühne. Damit landete er auf Platz 25, nur Großbritannien schnitt schlechter ab. Ein Vorfall, der nicht nur viele Zuschauer:innen peinlich zurückließ, sondern auch an Ex-DSDS-Juror (alle Gewinner im Überblick) Dieter Bohlen nicht vorbei ging. Der Poptitan lässt es sich nicht nehmen und rechnet nun knallhart mit dem ESC ab.

ESC: Jendrik für Deutschland
Jendrik für Deutschland © KENZO TRIBOUILLARD / AFP

Wenn einer weiß, wie Songs zu Hits werden, dann ist es sicherlich Dieter Bohlen. Er arbeitete schon mit etlichen Künstlern zusammen und kreierte mit ihnen Ohrwürmer, die bis heute in die Musikgeschichte eingehen. Dass Jendrik, der beim ESC für Deutschland an den Start ging, mit seiner Performance nicht gut abschnitt, scheint Dieter nicht wirklich zu verwunden. Dabei habe es jedoch nicht an seiner Leistung gelegen, sondern vielmehr an der ARD. „Da sind zu viele Quatscher am Werk, die null Ahnung haben ... auch die Moderatoren, die das kommentieren, müssen unbedingt ausgetauscht werden. Das war früher okay … jetzt wirklich nicht mehr“, so Dieter gegenüber Bild.

Extratipp.com bei Telegram: Jetzt den Telegram-Channel abonnieren* und die besten DSDS-Geschichten als Erster lesen

Dieter Bohlen möchte kein Teil vom ESC sein

Ein vernichtendes Urteil seitens Bohlen. Dabei hätte TV-Legende Stefan Raab 2010 gezeigt, als er Deutschland mit Sängerin Lena Meyer-Landrut (30) zum ESC-Sieg 2010 führte, wie es geht. „Er hat alles relativ alleine bestimmt und es hat funktioniert“, so Bohlen. „Hits macht man wie in der Bootsfahrt: Da gibt es einen Kapitän, der bestimmt, in welche Richtung man fährt. Sonst würde man bei Abstimmung an Bord ja immer im Kreis fahren, weil jeder in eine andere Richtung möchte.“

Dieter Bohlen beim Supertalent.
Dieter Bohlen schießt gegen den ESC. © Daniel Bockwoldt/dpa/picture alliance

Doch auch wenn Dieter zu wissen scheint, wie der Hase in der Musikbranche läuft, möchte er dennoch nicht diejenige sein, der Deutschland beim nächsten ESC zum Sieg führt. „Ich möchte nie einer von vielen sein … mich mit anderen abstimmen müssen, da kommen nur Kompromisse raus. In der Ehe sind Kompromisse richtig, beim ESC nicht“, so Dieter gegenüber Bild.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare