1. extratipp.com
  2. #TV
  3. DSDS

10 frauenverachtende Sprüche von Dieter Bohlen die zeigen, wie überfällig sein DSDS-Rauswurf war

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Kernstock

Dieter Bohlen wurde von RTL gefeuert. Im Netz gab es längst Kritik an dem Poptitan wegen seiner frauenverachtenden Sprüche.
Dieter Bohlen wurde von RTL gefeuert. Im Netz gab es längst Kritik an dem Poptitan wegen seiner frauenverachtenden Sprüche. © dpa Henning Kaiser

Die 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) ist die letzte von Poptitan Dieter Bohlen (67). Extratipp.com hat einige seiner frauenverachtenden Sprüche gesammelt die zeigen, dass sein Rauswurf überfällig ist. 

Mallorca - Dieter Bohlen war 18 Jahre lang das Gesicht von DSDS: Bei RTL wagte es niemand, den einstigen „Modern Talking“-Star zu kritisieren oder gar in Frage zu stellen. Nun zog der neue RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm dem Malle-Macho Bohlen den Stecker: „Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung.“

RTL wirft Bohlen raus - RTL-Unterhaltungschef nimmt Stellung

RTL-Geschäftsführer Hennig Tewes ergänzt: „Mit einer komplett neuen Jury wird DSDS frische Impulse setzen, um musikalische Talente und Millionen Zuschauer neu zu inspirieren und zu begeistern.“ Hinter den DSDS-Kulissen klangt längst nicht alles so positiv, wie es die Macher von Deutschlands beliebtester Castingshow gerne hätten. DSDS-Boss Dieter Bohlen soll gar nicht amused über seinen Rauswurf gewesen sein.

Mittlerweile hat der Mann von Carina Walz sogar seine Anwälte eingeschaltet: Der Pop-Opa verlangt eine fette Entschädigung, die er nach Medienberichten auch bekommen haben soll. Angeblich bezahlt RTL dem „Bro“ von Pietro Lombardi noch bis 2022 2,5 Millionen Euro Gage.

10 frauenverachtende Sprüche von Dieter Bohlen die zeigen, wie überfällig sein DSDS-Rauswurf war

Lange Zeit schien es, als würde sich bei RTL niemand an den frauenverachtenden Sprüchen von Dieter Bohlen stören. Sowohl abseits der DSDS-Bühne (Alle Gewinner der Castingshow im Überblick), als auch bei den vielen Castings der letzten Jahre störten sich Millionen TV-Zuschauer am Malle-Macho Bohlen, der sich oftmals fiese, verletzende oder auch abwertende Sprüche gegen die DSDS-Kandidaten nicht verkneifen konnte. Hier sind einige seiner frauenverachtenden Sprüche:

Dieter Bohlen bekommt bei Twitter viel Kritik für seine frauenverachtende Sprüche

Hat Dieter Bohlen ein Frauenproblem oder wird der Millionenschwere Mallorquiner einfach nur missverstanden? Gegenüber dem Mannheimer Morgen sagte Bohlen einst: „Blöde Sprüche gegenüber Frauen finde ich deplatziert.“ Doch das Saubermann-Image, das Bohlen gerne hätte, hat längst unschöne Schrammen bekommen. Ein Blick in die Sozialen Medien reicht aus, um die Meinung vieler RTL-Zuschauer einzufangen. Verena Maria Dittrich meint: Dieter Bohlen „gehört zu jenen alten, weißen Männern, die nicht merken, wenn ihre Sprüche einen Tick drüber sind. Eine Frau, die vorsingen möchte, zu fragen, ob sie Twerken kann: Man überrumpelt Frauen nicht mit sexuell provokativen Powackel-Fragen.

Bei Twitter kommentiert eine Userin über Bohlens frauenverachtende Sprüche bei DSDS.
Bei Twitter kommentiert eine Userin über Bohlens frauenverachtende Sprüche bei DSDS. © Twitter

Auch andere User stören sich längst an den Sprüchen gegen Frauen, die Dieter Bohlen vor einem Millionenpublikum bei RTL zum Besten gibt. „Warum fragt Bohlen bei dem Fitness Trainer ob er eine oder mehrere Frauen hat? Was geht mit Bohlen in letzter Zeit? Seine Unverschämtheiten nehmen mit zunehmendem Alter als schlechter Qualität zu.“

Kritik an Dieter Bohlen auch aus der Politik

Ob Dieter Bohlen sein Verhalten reflektiert, wird die Zukunft zeigen. Längst haben sich auch Kollegen aus dem Showgeschäft oder Politiker über Dieter Bohlen geäußert und den ehemaligen Jury-Chef für seine verletzenden Sprüche kritisiert. Die ehemalige, stellvertretende FDP-Vorsitzende Cornelia Pieper forderte 2007: „Gerade, weil diese Sendung viele Kinder und Jugendliche anschauen, ist das absolut verantwortungslos. Ich appelliere an RTL, solche menschenverachtenden Bohlen-Äußerungen künftig zu verhindern.“ 

Gegenüber bild.de sagte Kai Gehring, damals jugendpolitischer Sprecher der Grünen: „Dümmer, dreister, Bohlen. Der Verbalradikalismus gegenüber jungen Bewerbern hat auf der Mattscheibe nichts verloren. Wie sich Herr Bohlen in einer Musiksendung gebärdet, ist eine Zumutung für alle Zuschauer.“

DSDS: Nach Rauswurf von Dieter Bohlen - Nachfolge unklar

Auch beim Supertalent ist der Poptitan raus. Unklar ist, wer die Nachfolge von Dieter Bohlen antritt. Bitter für die DSDS-Fans: Auch Maite Kelly und Mike Singer werden 2022 nicht mehr in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ sitzen.

Auch interessant

Kommentare