1. extratipp.com
  2. TV
  3. Dschungelcamp

„Für Filip ist die Krone viel wichtiger als für mich“: Harald Glööckler gönnt Filip den Dschungelsieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Filip mit der Dschungelkrone auf dem Thron, Harald Glööckler auf seinem eigenen, privaten Thron
Filip Pavlovic ist der Gewinner des diesjährigen Dschungelcamps © RTL & RTL / Endemol Shine

Er hat bereits genug Kronen: Harald Glööckler freut sich über Filip Pavlovics Dschungelsieg.

Kirchheim an der Weinstraße – Modeschöpfer Harald Glööckler (56) freut sich über den Gewinn des neuen Dschungelkönigs Filip Pavlovic (27) in „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Der Prominente, der für zahlreiche Fans eine Zeit lang als der „Dschungelcamp“-Favorit galt, sprach darüber, dass er dem Dschungelkönig den Sieg gönnen würde. Berichten von „rtl.de“ zufolge findet er, dass der junge Mann den Titel absolut verdient habe. 
 
Er verkündete: „Filip hat es verdient, ist ein ganz toller Typ. Ich freue mich sehr für ihn.” Der Designer erklärte auch, dass er gar keine Krone mehr brauche, weil er ja bereits zahlreiche besitzt: „Für Filip ist die Krone viel wichtiger als für mich, denn ich hab ja eh schon seit 30 Jahren eine Krone. Ich bin ja auch Modekönig, wie viele Kronen auf einmal soll ich aufsetzen?” Der Modekönig scheint dem neuen Träger des Titels die Krone also wirklich zu gönnen und ist zufrieden, da er bereits mehr als genug der Schmuckstücke hat und keine weiteren benötigt. Nach seiner Teilnahme an der Reality-TV-Show freut er sich jetzt darauf, wieder bei seinem Mann und Hund zu Hause zu sein. 

Harald Glööckler freut sich über Filip Pavlovics Gewinn

Der erfolgreiche Star gönnt seinem ehemaligen „Dschungelcamp“-Kollegen den Sieg vor allem deshalb, weil dieser alle Dschungelprüfungen gekonnt meisterte. Dabei verweigerte er die „Ekel-Sachen“ nicht, so wie es der Designer machte. Der Manchmal-Vegetarier nahm an einer der Challenges nicht teil, weil er bei Fehltritten in stinkenden Fleischabfällen hätte baden müssen. Der Prominente ist sich sicher, dass er den Titel wegen seiner Verweigerungen der Prüfungen sowieso nicht bekommen hätte und fügte hinzu: „Ich hätte sie sowieso nicht gekriegt, weil ich die Ekel-Sachen nicht mache.“

Auch interessant

Kommentare