1. extratipp.com
  2. TV
  3. Dschungelcamp

Alles Fake: Dr. Bob enttarnt Dschungelcamp-Set als Kulisse, als er stolpert und Palme umreißt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Dr Bob in einer Hängematte mit ausgebreitetem Arm, links rennt er zum Set und reißt die Palme mit sich
Dr. Bob enttarnt versehentlich das Dschungelcamp-Set © RTL / Stefan Menne & Twitter

Immer wieder vermuten Fans, die Stars seien gar nicht im echten Dschungel, sondern im Studio. Dr. Bob tut sein bestes, um diese Gerüchte auch noch anzufeuern.

Vierzehn Jahre lang fand „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im australischen Outback statt. Oder etwa doch nicht? Die Promis scheinen nämlich nicht ganz so tief im Dschungel zu stecken, wie bisher angenommen. Schon 2016 enttarnte ausgerechnet Dr. Bob den Dschungel versehentlich als Kulisse!

Nur eine Topfpflanze: Dr. Bob reißt eine Palme mit sich

Zu Beginn jeder Dschungelprüfung rufen Sonja Zietlow und Daniel Hartwich den beliebten Dr. Bob zu Hilfe. Der darf dann die Regeln des Spiels, sowie die Sicherheitshinweise erläutern. Gewohnt energisch läuft der Australier 2016 in der zehnten Staffel „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ans Set - und reißt dabei eine Palme um. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Hat der Arzt etwa plötzlich übernatürliche Kräfte und kann Palmen aus der Erde ziehen? Natürlich nicht! Es scheint sich bei der Pflanze um eine Topfpflanze zu handeln. Scheinbar macht der Dschungel von selbst noch nicht genug her und muss künstlich verdichtet werden, damit die Urwald-Optik perfekt ist.

Schon Satelliten-Aufnahmen bewiesen, dass das australische Camp nur etwa zehn Minuten von einem kleinen Dorf entfernt ist. Und auch in Südafrika ist die Zivilisation nicht weit. Die Dschungelcamper befinden sich derzeit in der Nähe des Blyde River Canyons und dem Kruger-Nationalpark - zwei absoluten Touri-Magneten. Dass beim Set etwas nachgeholfen wird, sollte aber längst niemanden mehr verwundern. Denn auch der Boden eines natürlichen Dschungels ist selten mit Rindenmulch bedeckt. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare