3. Kandidat steht fest

Dschungelcamp: Harald Glööckler ist 2022 dabei - nur wegen Geld und Fame

Modedesigner Harald Glööckler wird 2022 in den australischen Dschungel ziehen. Die Fans sind voller Vorfreude. Doch der IBES-Kandidat will nur eines: Geld und Fame.

Köln - Das Dschungelcamp wird „pommpöös“! Nach der großen Enttäuschung über die Dschungel-Ersatz-Show 2021, gibt es nun erfreuliche Nachrichten für alle IBES Fans. Modedesigner Harald Glööckler (55) zieht 2022 in den australischen Dschungel.

IBES: Harald Glööckler bringt Fans zum Ausflippen

Harald Glööckler, mit bürgerlichem Namen Harald Glöckler, ist neben Schlagersänger Lucas Cordalis (53) und IBES-Gewinner 2021 Filip Pavlovic (28), der dritte Dschungelcamp-Kandidat 2022, der fest steht. Im Vergleich zu der Besetzung 2021, die für mächtig Entsetzen sorgte, sind sich IBES-Fans bei den Teilnehmern 2022 bereits sicher: Das gewisse Starpotenzial haben sie!

Bekanntheit erlangte der Modedesigner 2010 bei der Sat.1-Show „Let‘s Dance“. Dort fiel der Juror besonders durch seinen ausgefallenen Kleidungsstil samt Glitzer und Strasssteinen im Gesicht auf. Zuvor arbeitete er als Verkäufer bei einem Herrenausstatter, gründete 1990 des Modelabel „Pompöös“ und organisierte seine eigene Modenschau.

Die Jury (v.li.): Peter Kraus, Harald Glööckler, Isabel Edvardsson und Joachim Llambi.

IBES: Harald Glööckler nur wegen Geld und Fame dabei

Doch mit Kunst und TV sollte 2020 erst einmal Schluss sein: Die Corona-Pandemie hatte und hat die Welt im Griff. Und so bekam auch der erfolgreiche Unternehmer, die Folgen der Pandemie zu spüren. Da kam RTL wie gerufen. Als der nichtsahnende Modeschöpfer eines Tages in seinen Garten saß, überraschte der Sender ihn mit einem lukrativen Angebot: Das Dschungelcamp.

„Es geht mir in erster Linie um PR. Weil ich brauche PR, damit es finanziell nicht schlecht wird“, gesteht er RTL. Jahre zuvor lehnte Glööckler die Anfragen regelmäßig ab, nun ist es auch bei ihm so weit. Immerhin: IBES-Teilnehmer erlangen nicht nur große Bekanntheit, sondern sahnen auch eine ordentliche Gage ab. Der Gewinner darf sich sogar über ein Preisgeld von 50.000 Euro freuen. Das nimmt sicherlich auch Harald Glööckler gerne mit nach Hause.

Doch um als Sieger am Ende der RTL-Show hervorzugehen, müssen die Promis durch sämtliche Ekel-Prüfungen. „Ich hab eigentlich jetzt schon die Hosen voll“, offenbart der Modeliebhaber. Auf der anderen Seite sei er ja „ein Junge vom Land“. Der Stardesigner, der in Maulbronn-Zaisersweiher (Baden-Württemberg) aufwuchs, habe schon viele Ratten in seinem Leben gesehen.

Rubriklistenbild: © Bernd Wüstneck, dpa/ Jens Kalaene, dpa (Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare