Ekel vorprogrammiert

Listicle extratipp.com: Die fünf heftigsten Dschungelcamp-Prüfungen aller Zeiten

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich schauen entsetzt in die Kamera - im Vordergrund ist Sophia Wollersheim bei ihrer Prüfung zu sehen (Fotomontage)
+
Listicle extratipp.com: Die fünf heftigsten Dschungelcamp-Prüfungen aller Zeiten (Fotomontage)

Dschungelcamp (RTL): Es wurde gegessen, geschrien und geheult - bei dem RTL-Format bleiben keine Wünsche offen. Diese fünf Prüfungen gingen in die IBES-Geschichte ein.

Australien - Bereits seit 17 Jahren treten in der RTL-Show „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ (IBES), moderiert von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, mehr oder wenige bekannte Prominente gegeneinander an. Dabei kam es schon zu einigen extrem ekligen Prüfungen. Das Ziel des Senders ist dabei klar: Die Phobien der Kandidaten zum Vorschein bringen. „Der eine hat‘s mit der Höhe, der andere mit der Tiefe, der andere mit Tieren, einer mit Wasser und einer mit Gerüchen. Mit irgendwas kriegen sie dich“ - da war sich bereits Matthias Mangiapane sicher. Diese fünf Stars mussten sich den krassesten Dschungelcamp-Prüfungen stellen.

Mehr spannende Listicles gibt es auf der Themenseite

Dschungelcamp: Straußenangriff in Staffel 1

Bereits in der ersten Staffel der beliebten TV-Show ließ sich der Sender in Sachen Prüfung einiges einfallen. Das musste auch Caroline Beil am eigenen Leib erfahren. Sie durfte mit Zuckersirup und Vogelfutter beschmiert in das Straußengehege - ein gefundenes Fressen für die Tiere. Sie hackten, was das Zeug hielt auf die Moderatorin rum. Fünf Minuten später durfte Caroline dann das Gehege zerrupft und mit blauen Flecken übersät verlassen. „Es war ein Albtraum. Es hat super wehgetan“, gestand sie anschließend. (Hier alle Kandidaten von 2021 im Überblick)

IBES: Jürgen Milski soll Kamel-Gehirn essen

Wer das TV-Format schon länger verfolgt weiß, dass es besonders die Essens-Prüfungen in sich haben. Klar, dass sich deshalb gleich drei davon in die „schlimmsten Prüfungen aller Zeiten“ einreihen dürfen. Allen voran Jürgen Milskis. In der zehnten Staffel empfing er von RTL einen „Grüß aus der Dschungel-Küche“ der es in sich hatte. Serviert wurde ihm dabei ein Kamelkopf mit Gehirn - genau das sollte er im Anschluss verspeisen. Eine Prüfung, die nicht nur Prüfungs-Buddy Thorsten Legat entsetzte, sondern auch für den ehemaligen „Big Brother“-Kandidaten eine Nummer zu hoch war - er lehnte daraufhin dankend ab.

Thorsten (l.) und Jürgen im Dschungelcamp.

Micaela Schäfer und Rocco Stark bekamen gleich mehrere Leckerbissen serviert

Die Prüfung von Micaela Schäfer und Rocco Stark zählt noch immer zur härtesten ersten Prüfung. Die beiden kamen 2012 in den Genuss von 400.00 Mehlwürmern, 250 Kakerlaken, 20 Liter Schleim, Emu Blut und Heuschrecken. „Wir wollten mit einer Knaller-Prüfung starten. Damit die Kandidaten gleich sehen, wo der Hammer hängt“, kündigte der TV-Sender die Challenge damals an. Micaela und Rocco mussten sich bei ihrer Prüfung durch verschiedene Krankenstationen kämpfen - dabei wurden sie zuerst mit Schleim und Krabbel-Viechern überschüttet und durften anschließen gleich mehrere Leckerein verdrücken - von Heuschrecke bis hin zu einem Cocktail aus Emu-Blut. Ihre Leistung wurde am Ende dann sogar mit 11 Sternen belohnt.

Micaela Schäfer und Rocco Stark konnten alle elf Sterne holen

Dschungelcamp: Sophia Wollersheim verdrückt Schweine-Hoden

2016 stand Sophia Wollersheim gemeinsam mit Menderes Bagci und Thorsten Legat im großen Finale - dabei musste sie sich einer Essens-Prüfung stellen, die es durchaus in sich hatte. Nacheinander wurden ihr fünf Gänge serviert. Diese bestanden zum einen auf ihren Lieblingsgerichten, zum anderen aber auch aus Dschungel-Köstlichkeiten. Fischaugen, Schweinehoden, Krokodilvagina, Fischaugen und Mehlwürmer standen dabei auf dem Speiseplan. Sophia gab sich tapfer und verdrückte nacheinander bis auf die lebenden Mehlwürmer jede Speise und erkämpfte sich damit vier Sterne. Für den Sieg reichte ihre Leistung zwar nicht, dennoch kann sich diese Tapferkeit definitiv sehen lassen.

Sophia biss kräftig zu.

Rolfe Schneider begab sich beim Dschungelcamp in die „Hölle der Finsternis“

Für Modelcoach Rolfe Schneider ging es 2015 in die „Hölle der Finsternis“ - eine Unterwasser-Prüfung, an der zwei Tage zuvor bereits TV-Star Sara Knappik scheiterte. Doch Rolfe biss sich bis zum Ende durch und scheitere lediglich an dem Wasserbecken, indem das Wasser immer weiter anstieg, bis er kaum noch Luft bekam und den Stöpsel zog. Rückblickend betrachtet schien in diese Dschungelprüfung noch immer mächtig einzuschüchtern. Die Wasser-Prüfung war einfach nur der Horror! Ich war eingeschlossen und hatte Todesangst! Du siehst nichts, du hörst nichts, du bekommst keine Luft und dann sollst du noch Sterne sammeln. Never ever again!“ , gab er damals gegenüber Watson bekannt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare