1. extratipp.com
  2. TV
  3. Dschungelcamp

„Gibt nur einen König“: Lucas Cordalis lehnte aus Respekt zu Papa Costa IBES-Anfragen ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Kommentare

Das Dschungelcamp: Lucas Cordalis erklärt, warum er erst jetzt bei IBES zu sehen ist
Das Dschungelcamp: Lucas Cordalis erklärt, warum er erst jetzt bei IBES zu sehen ist © dpa-Zentralbild | Jens Kalaene/dpa/Hossa-Hossa Veranstaltungsges. mbH | Henning Angerer/RTL

Jahrelang sträubte sich Lucas Cordalis davor ins Dschungelcamp zu ziehen. Innerhalb eines Interviews enthüllte der Schlagersänger nun, weshalb er erst 18 Jahre nach der Teilnahme seines Vaters Costa Cordalis bei „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ das Abenteuer wagt.

Südafrika - In wenigen Tagen ist es endlich wieder so weit: Eine neue Staffel des Dschungelcamps mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich startet. Nicht nur für etliche Zuschauer vor den heimischen Bildschirmen eine ganz besondere Zeit, auch die diesjährigen Dschungelbewohner scheinen es kaum noch erwarten zu können, um die Krone zu kämpfen. Allen voran Lucas Cordalis (54), der an den Erfolg seines Vaters in diesem Jahr anknüpfen möchte. (Diese Stars ziehen 2022 in den Dschungel).

Doch, dass Daniela Katzenbergers (35) Mann überhaupt bei „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ (hier alle Sendetermine im Überblick) zu sehen sein wird, hätte sich der Schlagerstar lange nicht vorstellen können. Denn aus Respekt gegenüber seinem Vater Costa Cordalis (†75) hätte er lange auf eine Teilnahme verzichtet. Für Lucas steht nämlich fest: „In einem Haus gibt es nur einen König.“ Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Lucas Cordalis erklärt: Deshalb zieht er erst jetzt ins Dschungelcamp ein

Schlagersänger Costa Cordalis prägte das RTL-Format „Das Dschungelcamp“ wie kein anderer - denn 2004 gelang es ihm, sich als erster in der Show den Sieg zu holen. 18 Jahre sind seitdem vergangen und Sohn Lucas Cordalis scheint endlich bereit zu sein, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten.

Ingrid, Lucas und Costa Cordalis nach der Taufe von Sophia (2015)
Ingrid, Lucas und Costa Cordalis nach der Taufe von Sophia (2015) © Ursula Düren/picture alliance/dpa

„Ich habe ja viele Anfragen für den Dschungel immer vor mir hergeschoben, weil mein Vater der erste König war und ich habe immer gesagt ‚in einem Haus gibt es nur einen König für mich‘ und auch aus Respekt ihm gegenüber wollte ich es nicht machen“, gesteht der Mann von „Goodbye Deutschland“-Auswanderin Daniela Katzenberger im Interview mit RTL. Doch nun scheint die Zeit gekommen zu sein, den Titel seines Vaters zu verteidigen.

Das Dschungelcamp: Lucas Cordalis möchte sich die Krone holen

„Jetzt ist der Platz frei und deshalb wünsche ich mir natürlich nichts mehr als da richtig erfolgreich zu sein“, stellt Lucas klar. Die Dschungelkrone mit nach Hause zu nehmen scheint für den 54-Jährigen also der größte Wunsch zu sein. Und aus diesem Traum kann sicherlich auch schnell Realität werden, denn Lucas gilt schon jetzt bei vielen als heimlicher Favorit.

Ob er diesen Status behalten wird? Das wird sich ab dem 21. Januar bei „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ auf RTL zeigen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare