1. extratipp.com
  2. TV
  3. Dschungelcamp

Knebelverträge von RTL enthüllt - Wer das Dschungelcamp verlässt, muss 30.000 Euro Strafe zahlen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Harald Glööckler, Geldscheine und das Dschungelcamp
Wer das Dschungelcamp unentschuldigt verlässt, muss saftige Vertragsstrafen fürchten (Fotomontage) © RTL & dpa-Zentralbild | Patrick Pleul

Aktuell kämpfen die wagemutigsten Promis des Landes um die Krone im Dschungelcamp. Doch wer sich nicht an die Regeln im Camp hält, hat mit saftigen Konditionalstrafen zu rechnen und könnte seine „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“- Gage schnell wieder los sein.

Südafrika - Endlich ist es wieder so weit: seit dem 21. Januar heißt es allabendlich wieder Ich bin ein Star - holt mich hier raus! Nach zwei Jahren Pause ist das Dschungelcamp wieder zurück und mit ihm allerlei Stars und Sternchen, die aus den unterschiedlichsten Gründen König oder Königin des Dschungels werden möchten.

Doch der Weg zur Krone ist bekanntlich schwer. Wie schwer, das wurde den Kandidaten (das sind die Promis der aktuellen Staffel) wohl erst bei Vertragsunterzeichnung bewusst. Denn in den Konditionen sollen äußerst saftige Strafen aufgeführt sein. Wer die Regeln bricht und nicht aufpasst, könnte sogar schnell seine komplette Gage los sein. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Dschungelcamp: bei Vertragsbruch drohen IBES-Stars saftige Strafen

Dass „the regelz“ nun mal „the regelz“ sind und diese unbedingt befolgt werden sollten, predigte 2017 bereits IBES-Teilnehmer Marc Terenzi (43). Diese Weisheit führte ihn schließlich auf den Dschungelthron. Die aktuellen Promis täten also gut daran, dem Beispiel ihres Vorgängers Folge zu leisten und sich keinen Fauxpas zu leisten. Denn schon ein Verstoß gegen die Campregeln könnte die Dschungelstars teuer zu stehen kommen.

Der BILD sollen nach eigenen Angaben die Dschungelcamp-Verträge von RTL vorliegen. Und darin sollen saftige Konditionalstrafen aufgelistet sein. Die Liste, der Dinge, die für die IBES-Kandidaten verboten sind, soll ziemlich lang sein. So gibt es zum Beispiel Strafen für Camper, die gegen die Geheimhaltung verstoßen oder mit anderen Pressevertretern reden. Auch wer Drogen konsumiert, oder sich ethisch nicht korrekt verhält, soll belangt werden dürfen.

Wer aus dem Dschungelcamp flieht, muss ordentlich blechen

Besonderes Ungemach soll den Stars jedoch drohen, wenn sie ohne „ausdrückliche Zustimmung“ das Dschungelcamp verlassen, so die BILD. In diesem Fall müsse der Übeltäter ziemlich tief in die Tasche greifen und sofort eine Vertragsstrafe in Höhe von sage und schreibe 30.000 Euro zahlen.

Nicht gerade wenig, bedenkt man, dass die Gage so manch eines Sternchens gerade einmal die Hälfte betragen soll (das sind die Gagen der IBES-Stars). Die Dschungelstars sind also gut beraten, sich nicht aus einer wilden Laune heraus aus dem Staub zu machen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare