1. extratipp.com
  2. TV
  3. Dschungelcamp

Dschungelcamp-Fake: Set ist nur Filmkulisse - Palmen aus dem Hotelkeller

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Ist das Dschungelcamp doch nur eine reine Täuschung? Nach dem großen IBES-Finale am 5. Februar 2022 werden zahlreiche Illusionen des Camps aufgedeckt. So sollen die Schlangen aus einem Streichelzoo kommen und die Palmen im Hotelkeller aufbewahrt werden.

Zum ersten Mal wurde die RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (Hier alle News zum Dschungelcamp auf der Themenseite) in Südafrika gedreht. Doch nur wenige Tage nach dem Finale werden einige Details zum Set vom Dschungelcamp enthüllt. Denn was die Zuschauer im TV zu Gesicht bekamen, soll alles von der Produktionsfirma inszeniert gewesen sein, wie extratipp.com berichtet.

Die erste Dschungelcamp Folge9. Januar 2004
Dschungelkönig 2022Filip Pavlovic
ModeratorenSonja Zietlow und Daniel Hartwich
Staffeln Gesamt15

Dschungelcamp-Produktionscontainer nur wenige Meter vom Camp entfernt

Was zunächst aussieht, wie ein unzivilisiertes Dschungelgelände, ist in Wirklichkeit ganz anders, wie bild.de nun aufdeckt. Die nächste befahrbare Straße soll nur wenige Meter vom Camp entfernt sein. Dort sollen auch einige Container stehen, in denen sich das Büro der Produktionsfirma befindet.

Neben dem Camp befand sich auch eine Stahltreppe, über die die Camper auf eine höhere Ebene gelangen konnten. Dort hätten die IBES-Kandidaten im Notfall ihr Camp aufschlagen, und sich vor dem starken Regen schützen können.

Filip Pavlovic liegt in einem Stern-Kasten mit Schlangen
Die Schlangen im Dschungelcamp sind harmlos - Ihnen wurden ihre Giftzähne entfernt © RTL

Dschungelcamp-Kandidaten müssen Brennholz nicht lange suchen

Denn als es im Dschungel stürmisch wurde, gab es für die Promis einen Evakuierungsplan. „Gefährlich wird es, wenn es hier in der Region zwei Tage durchregnet. Dann droht der Fluss, der am Camp vorbeiführt, zu überfluten“, so ein Produktionsmitarbeiter gegenüber Bild.

Um das Feuer am Brennen zu halten, müssen die Dschungelcamp-Teilnehmer in der Show losziehen, und neues Brennholz finden. Die Suche sei jedoch deutlich leichter, als manch TV-Zuschauer denkt. So sollen Produktionsmitarbeiter das getrocknete Holz an die Teilnehmer verteilen und ihnen damit viel Arbeit ersparen.

Dschungelcamp-Fake: Set ist nur Filmkulisse - Palmen aus dem Hotelkeller

Damit die Urwald-Optik auch perfekt ist, zieren jede Menge Palmen das Dschungelcamp-Set. Als Dr. Bob in einer früheren Folge von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ bereits über eine Palme stolperte, enthüllte er die Illusion. Dass im südafrikanischen Dschungel nämlich gar keine Palmen wachsen, mag den ein oder anderen Zuschauer an dieser Stelle überraschen.

Bei den Palmen soll es sich um nicht anderes als Topfpflanzen handeln. Diese sollen extra gezüchtet und in einem Hotelkeller aufbewahrt werden, bis sie für einen Dreh in Einsatz kommen. Auch die Schlangen sollen gar nicht so schlimm sein, wie sie vielleicht aussehen. Diese stammen laut Bild-Informationen aus einem Streichelzoo. Ihre Giftzähne wurden ihnen gezogen.

Dschungelcamp-Betten gar nicht so unbequem - Kandidaten schlafen auf Matratzen

Auch die Betten, über die die IBES-Kandidaten gerne mal klagen, sollen gar nicht so unbequem sein. Damit es die VIPs ein wenig gemütlicher haben, sind in den Holzbetten gleichfarbige Matratzen eingebaut. Auf blankem Holz müssen die Dschungelcamper also nicht schlafen. Was ein Luxus! Die Krone hat sich in der 15. Staffel Filip Pavlovic (27) geschnappt. Der 27-Jährige ist neuer Dschungelkönig und sorgte bei seiner Krönung für viele Lacher im Netz.

Quelle: bild.de

Auch interessant

Kommentare