Diesmal alles anders

Dschungelcamp: RTL-Chef verrät erstmals Details über neue IBES-Show - das bekommt Gewinner

Trotz diverser Corona-Maßnahmen soll das „Dschungelcamp“ 2021 stattfinden - jedoch mit einigen Änderungen. So ist auch die Siegesprämie der Reality-TV-Show in der neuen Ausgabe eine ganz andere.

Köln - Maden, Marotten und Miseren - das RTL-Format „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“, oder auch „Dschungelcamp“ ist mit 14 Staffeln und ganzen 156 bisherigen Teilnehmern eines der wohl ältesten, deutschen Reality-TV-Formate (Das sind alle Gewinner). Alljährlich zeigt die Produktion zur Belustigung der Zuschauer unter anderem groteske „Dschungel-Prüfungen“, zynische Kommentare und jede Menge Unterhaltung.

Die RTL-Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow sind auch 2021 wieder beim „Dschungelcamp“ dabei

Auch im nächsten Jahr sollen RTL-Zuschauer bezüglich IBES auf ihre Kosten kommen. Jedoch wird sich aufgrund von Corona einiges am Konzept der Reality-TV-Show ändern - somit ist auch die Siegesprämie schlussendlich eine ganz andere.

„Dschungelcamp“: Das war ursprünglich für die nächste Staffel IBES geplant

Da der britische Ableger des „Dschungelcamps“ („I‘m A Celebrity - Get Me Out Of Here“) aufgrund der weltweiten Pandemie nach North Wales verlegt werden musste, schien es zunächst, als würde die deutsche Version kurzerhand nachziehen. Statt unter einer Blätterdecke und mit exotischen Kreaturen im Schlafsack sollten sich die „Stars“ somit bei regnerischem Wetter auf der Burgruine Gwrych Castle beweisen.

„Dschungelcamp“: Das bekommt der Gewinner

Doch aufgrund der Corona-Maßnahmen würde sich RTL-Chef Jörg Graf zufolge auch North Wales nicht als Produktionsort eignen. Dennoch wolle der Kölner Sender nicht auf die erfolgreiche Reality-TV-Show verzichten: „Wir haben viel überlegt und irgendwann gesagt: ‚Wir machen uns frei davon, mit einer Brechstange in den Schwarzwald zu ziehen und dort den Dschungel nachzuspielen.‘ Das ist es einfach nicht. „Jetzt wird es eine tolle Mischung!“, erklärte Jörg Graf vor Kurzem im sendereigenen Podcast.

Im Zuge dessen enthüllte der Senderchef: „Alle, die die Dschungel-Fans kennen, sind dabei. Sonja und Daniel, die Autoren, das ganze Kreativteam. Und wir machen jetzt das, was eigentlich immer schon alle dachten: Dass der Dschungel heimlich hier in Ossendorf im Studio produziert wird. Jetzt produzieren wir wirklich im Studio.“

Und da es sich bei dem 2021-Format der RTL-Sendung zusätzlich um eine Ersatzshow handelt, soll auch das Konzept entsprechend angepasst werden. Statt Dschungelprüfung und 100.000 Euro bekommt der Gewinner bzw. die Gewinnerin dieses Mal ein „goldenes Ticket“ für die 2022 voraussichtlich stattfindende 15. Jubiläumsstaffel des „Dschungelcamps“. Wer schlussendlich die Chance auf diesen Gewinn hat, soll mithilfe unterhaltsamer Challenges und Spiele ermittelt werden (Alle Infos zu der Ersatzshow). Ein bisschen Dschungel bleibt uns somit auch 2021 erhalten.

„Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ läuft am 29. Januar 2021 ab 20:15 Uhr bei RTL.

Dschungelcamp (RTL): Alle Informationen zur TV-Show gibt es auf der Dschungelcamp-Themenseite von extratipp.com.

Rubriklistenbild: © Cristoph Strotmann & Marius Becker/dpa/picture alliance &

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare