1. extratipp.com
  2. #TV

Die Reimanns (RTL2): Für Manu Reimann bricht eine Welt zusammen - Sie ist sprachlos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

„Die Reimanns“ (RTL2): Ganz so schnell bringt Manu und Konny Reimann von „Goodbye Deutschland“ sicherlich nichts aus der Fassung - doch beim Anblick ihres alten Hauses in Texas trifft das Paar beinahe der Schlag.

Hawaii/Texas - Bereits vor fünf Jahren entschieden sich die Kult-Auswanderer, die durch die Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“ bekannt wurden, dafür Texas den Rücken zu kehren und sich ein neues Leben auf Hawaii aufzubauen. Dafür ließen Manu (52) und Konny Reimann (65) nicht nur ihre beiden Kinder zurück, sondern auch ihr damaliges zu Hause, das Heimwerker Konny mühevoll über Jahre hinweg gebaut und sich somit einen Lebenstraum erfüllt hat.

Manu, Janina, Jason und Konny Reimann 2011
Manu, Janina, Jason und Konny Reimann 2011 © TVNOW / Dagmar Vetter

Die Reimanns besuchen ihr altes zu Hause in Texas

Keine leichte Situation, hatte besonders Manu Reimann an der langen Trennung von ihren Kindern zu knabbern. Denn aufgrund der Corona-Pandemie saßen die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer monatelang auf Hawaii fest und konnten somit auch ihre Kinder nicht besuchen - ihren Sohn Jason hat sie dabei über ein Jahr lang nicht gesehen (extratipp.com berichtete). Doch in der aktuellen Folge ihrer eigenen Sendung „Die Reimanns“, die Morgen um 20.15 Uhr auf RTL2 läuft, kommt es zum großen Wiedersehen - auch mit ihrer alten Bleibe „Konny Island 2“. Ein Detail lässt die Auswanderer dabei aber sprachlos zurück.

Über zehn Jahre lebten die „Goodbye Deutschland“-Urgesteine Konny und Manu Reimann (alle Infos über das TV-Paar) gemeinsam mit ihren Kindern Janina und Jason in einem Leuchtturm-Haus auf Texas. Stolze sieben Stockwerke und ein atemberaubender Blick über ganz Texas ermöglichte der eigens gebaute Leuchtturm, der ihrem damaligen Heim zu etwas ganz besonderem machte. Doch genau davon ist nun nichts mehr zu sehen - ein großer Schock für die Reimanns.

Die Reimanns: Manu ist geschockt - der Leuchtturm wurde abgerissen

Dabei war Manu anfangs noch positiv auf ein Wiedersehen mit „Konny Island 2“ gestimmt: „Das schönste wäre, wenn alles ordentlich, gepflegt ist und man sieht, das der neue Besitzer das Haus genauso liebt wie wir es geliebt haben“, so die 52-Jährige. Doch ihr Wunsch schien sich nicht zu erfüllen. Nicht nur, dass von dem Leuchtturm jede Spur fehlte, auch das Haus ist kaum noch wiederzuerkennen. „Was habt ihr mit diesem Haus gemacht? Also ich bin echt fassungslos, normalerweise wäre ich wieder umgedreht, weil das Haus ohne den Turm, ist nicht das Haus“, so Manu.

Konny Reimanns Haus
So sieht ihr zu Hause nun aus © Screenshot/TVNOW

Während Manu den Tränen nah ist und kaum glauben kann, dass sie gerade tatsächlich vor ihrem alten Heim steht, sieht Konny es wie immer realistisch. „Ist weg. Guck mal das alte Tor, ist immer noch das Gleiche. Die haben praktisch nur renoviert und den Leuchtturm runtergeholt. Aber dann war unsere Arbeit doch ganz gut gewesen, weil das ist ja alles immer noch da.“

Wie es weitergeht, das können die TV-Zuschauer jeden Mittwoch ab 20:15 Uhr auf RTL2 bei „Die Reimanns“ sehen.

Auch interessant

Kommentare