Die wohl beliebtesten Auswanderer

Die Reimanns (RTL2): Alle Infos zur Doku über die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer

Konny und Manuela Reimann gehören zu den beliebtesten TV-Auswanderern. Kein Wunder also, dass die beiden „Goodbye Deutschland“-Stars eine eigene Show haben.

Hawaii - „Die Reimanns - ein außergewöhnliches Leben“ verfolgt die Abenteuer von Konny (65) und Manuela (52) Reimann auf Hawaii. Das Paar wandert 2004 mit seinen beiden Kindern Janina und Jason in die USA aus, um dort ein neues Leben zu beginnen. Zunächst wird ihre Auswanderung bei „Extra – Das RTL-Magazin“ im TV ausgestrahlt, später dann bei „Goodbye Deutschland“. Doch wegen der großen Beliebtheit der Familie sollten sie mit „Die Reimanns“ schon bald eine eigene Doku-Soap bekommen. Mittlerweile wird bereits die achte Staffel gesendet.

Erstausstrahlung23. Dezember 2013
SenderRTL2
Staffeln8

Die Reimanns wandern in die USA aus - Die Beginne ihrer Abenteuer

2003 gewinnt Manuela für sich und ihre beiden Kinder Jason und Janina, die aus erster Ehe stammen, die Greencard. Um mit Konny und ihrer Familie in den USA ein neues Leben starten zu können, heiratet das Paar kurze Zeit später in Las Vegas. Nach einem Jahr wagen Konny und Manuela Reimann dann den Schritt und wandern mit den beiden Kindern nach Texas aus. Begleitet werden sie dabei von „Extra – Das RTL-Magazin“.

Manu, Janina, Jason und Konny Reimann 2011

In Gainesville, Texas angekommen erwirbt das Paar ein Seegrundstück am Moss Lake. Darauf wird ein markantes 743 qm großes Wohnhaus inklusive Leuchtturm errichtet, das dem Vorbild aus dem amerikanischen Film „Deine, Meine & Unsere“ gleicht. Das Grundstück mit Bootssteg nennen die Reimanns liebevoll „Konny Island“. Sie betreiben darauf ein Ferienresort mit drei Gästehäusern.

Von RTL zu Vox: Die Reimanns werden immer bekannter

Die Zuschauer können von den Reimanns scheinbar nicht genug bekommen und wünschen sich dringend ein Update. Das RTL-Material wird 2006 von „Goodbye Deutschland“ neu aufgearbeitet und mit aktuellen Szenen kombiniert. Vor allem Konny Reimann erfreut sich wegen seiner Hamburger Schnauze, seiner lässigen Art und seinem markanten Äußeren großer Beliebtheit. Der gelernte Schiffsmaschinenbauer packt gerne an und setzt in der Sendung eine Reihe an Projekten um. So baute er beispielsweise einen alten Greyhoundbus in ein Wohnmobil um.

Doch auch Manu Reimann ist handwerklich begabt. Die Auswanderin ist gelernte Schneiderin und verkaufte in Deutschland eigens designte Kindermode über einen Online Shop. Zusammen hat das Paar seit Mai 2020 einen YouTube-Channel mit dem Namen „Reimanns LIFE“. Dort teilen die beliebten Auswanderer nicht nur Eindrücke aus ihrem Alltag, sondern auch Handwerker-Tipps, DIY-Videos und Koch- und Backrezepte.

Im August 2017 erscheint sogar ein Rap-Song über den Auswanderer mit dem Titel „Konny Reimann“. In dem Song rühmt Hip-Hop-Sänger Felix Krull die Selfmade-Mentalität des Auswanderers.

Die Reimanns bekommen ihre eigene Doku-Soap und ziehen von Texas nach Hawaii

Nach etlichen „Goodbye Deutschland“-Folgen bekommen Fans scheinbar immer noch nicht genug von den Reimanns. Und so bekommt die Familie 2013 ihre eigene Reality-TV-Serie. „Die Reimanns - ein außergewöhnliches Leben“ begleitet die Auswanderer durch ihren Alltag und auf all ihren Abenteuern. So ist die TV-Serie beispielsweise dabei, als Tochter Janina einen Amerikaner heiratet oder als Sohn Jason selbst Kinder bekommt.

2015 ziehen Konny und Manuela Reimann dann von Texas nach Oʻahu, einer der Hauptinseln Hawaiis. Ihr „Konny Island“ verkaufen die Abenteurer, doch auf Hawaii bauen sie auf einem Grundstück am Rand eines Forstreservats neben ihrem eigenen Heim ein neues Gästeapartement - „Konny Island III“ genannt.

Die Reimanns - Staffel 8

Am Mittwoch, 25. November 2020 startet die achte Staffel „Die Reimanns - ein außergewöhnliches Leben“. Die Sendung startet um 20.15 Uhr auf RTL2 und läuft in einer Doppelfolge an.

Während der Corona-Pandemie sitzen Konny und Manu Reimann auf O‘ahu fest - die perfekte Zeit für ein neues Projekt. Das Haus soll von außen renoviert werden. Doch allein schon bei der Farbwahl kommt es zwischen den beiden Auswanderern zu Streitigkeiten. Auch die Distanz zu ihren Kindern und Enkeln macht den Reimanns in dieser schwierigen Zeit zu schaffen. Das Internet ist die einzige Verbindung zur Familie auf dem Festland. Besonders ihre Enkel vermissen Konny und Reimann - der Kontakt via Video-Call ist da nur ein kleiner Trost.

Rubriklistenbild: © RTLZWEI

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare