1. extratipp.com
  2. #TV
  3. Die Bachelorette

„Angespannt und unsicher“: Kandidat Julian packt im Interview mit Extratipp.com über Bachelorette Maxime aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Julian Dannemann hält Rose und Maxime Herbord weint im Hintergrund
Bachelorette Maxime wirkte auf Julian „angespannt und unsicher“ (Fotomontage) © TVNOW

War er tatsächlich Maximes Favorit? „Bachelorette“-Kandidat Julian packt im Interview mit extratipp.com über die Bachelorette aus und verrät, warum er sich nie als Favorit sah.

Hamburg - Julian Dannemann (27) galt bei „Die Bachelorette“ lange Zeit als Favorit. Das dachten zumindest viele Zuschauer. Dafür gab es auch gute Gründe: Maxime Herbord (26) lud ihn mehrmals auf ein Date ein und besuchte die Männer in der Villa nur um ein Einzelgespräch mit Julian zu führen. Dafür kassierte sie im Netz ordentlich Kritik. Fans haben ihr sogar vorgeworfen ihm zu Fuße zu kriechen. Nun will Kandidat Julian im Interview mit extratipp.com etwas Klarheit schaffen und verrät wie Maxime auf ihn gewirkt hat. Dabei gesteht er nie das Gefühl gehabt zu haben, ihr Favorit gewesen zu sein.

Hasskommentare gegen die Bachelorette und Kandidaten

Maxime Herbord bekommt momentan ganz schön viel Hass im Netz ab. Die Kritik ist sogar so hart, dass sich RTL zwischenschalten musste und eine #NoHate Kampagne startete. Auch die Kandidaten sind von der Kritik der Zuschauer nicht ausgeschlossen. Das bekommt auch Kandidat Julian zu spüren. Viele Fans regten sich über seine Art und Umgehensweise mit Maxime auf und forderten seinen Rauswurf.

Im Interview spricht der Hamburger nun offen über diese Kritik und wie er dazu steht: „Kritik ist nie verkehrt und hilft einem, an sich selbst zu arbeiten. Natürlich muss man aber auch sagen: Es kommt immer drauf an, wie sie formuliert wird und von wem die Kritik kommt. Wenn mich jemand kritisiert, der mich 15 Minuten in einem TV-Format nörgeln sieht, dann nehme ich persönlich die Kritik nicht ernst aber zur Kenntnis. Im Allgemeinen kann ich aber die Kritik an uns allen und vor allem auch an Maxime nicht verstehen. Keiner von den Zuschauern kennt uns wirklich, man sieht immer nur kurze Ausschnitte.“

Noch mehr spannende Interviews von Extratipp:

Die Bachelorette: „Ich habe bei Maxime einen anderen Kandidaten als Favoriten gesehen“

In der sechsten Bachelorette-Folge überschlagen sich die Ereignisse. Sowohl Toni als auch Julian beschließen die Show freiwillig zu verlassen. Bei Toni zeigt Maxime noch viel Verständnis, doch als Julian dann gehen will, kann sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Julian galt als ihr Favorit, das haben auch die Zuschauer bemerkt. Doch an einer Person scheint das völlig vorbeigegangen zu sein.

Julian Dannemann und Maxime Herbord sitzen auf einem Sofa
Julian und Bachelorette Maxime bei ihrem letzten Date © TVNOW

Julian hat seine Favoritenrolle nämlich gar nicht wahrgenommen: „Ich habe bei Maxime eher einen anderen Kandidaten als Favoriten gesehen. In meiner Gegenwart wirkte Maxime sehr angespannt und etwas unsicher, bei anderen wiederum aufgedreht und offensiv. Bei einem hatte ich das Gefühl, sie konnte wirklich sie selbst sein und zur Ruhe kommen – meine Favoritenrolle habe ich deshalb bis heute nicht ganz verstanden“, offenbart Julian.  Um welchen Kandidaten es sich genau handelt, verrät Julian nicht.

Der Grund für seinen Ausstieg war nicht Maxime selbst. Er kam mit der WG-Situation und dem täglichen Leben in der Villa nicht klar. Die Umstellung von seinem normalen Alltag zu dem Leben in der Männer Villa war für den jungen Trader einfach zu groß: „Ich habe im letzten Jahr sehr viel an mir gearbeitet, um die 30 Kilogramm abgenommen, meine Ernährung umgestellt, viel Sport gemacht, bin vom Nachtmenschen zum Morgenmenschen mutiert und somit jeden Morgen um 5 Uhr aufgestanden. Ich habe mir einige Bücher zugelegt und prinzipiell sehr viel Zeit in mich selbst investiert. Dementsprechend war die Umstellung zum Leben in der Männer-Villa groß, die fehlende Beschäftigung und mangelnde Privatsphäre hat schnell zu Langeweile geführt und die langen Wartezeiten sowie die Umstellung, bei den Nächten der Rosen die Nacht zum Tag zu machen, haben mir schwer zu schaffen gemacht.“

Für die Bachelorette und ihre verbleibenden Rosenanwärter stehen bald die Dreamdates und Homedates an. Wie sich die Kandidaten schlagen, kann man immer mittwochs um 20.15 Uhr bei RTL sehen, oder schon im Voraus auf TVNOW

Auch interessant

Kommentare