1. extratipp.com
  2. #TV
  3. Der Bachelor

Insider erzählt - Zickereien werden durch Alkohol provoziert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Fotomontage: Der Bachelor Niko Griesert steht mit Rose vor Bar
Insider verrät - überflüssiges Budget geht an Alkohol (Fotomontage) © picture alliance/dpa | Guido Kirchner & TVNOW / Ruprecht Stempell

Der Bachelor ist seit Jahren erfolgreich. Der Zuschauer sieht die schönen Dates und spektakuläre Kulissen, doch wie es im Hintergrund abläuft, wird nie verraten. Doch jetzt packt ein Insider aus und verrät geheime Details.

Berlin - Bei „Der Bachelor“ kämpfen über 20 Frauen um das Herz von einem Mann. Dabei erleben sie Dates in traumhafter Kulisse und werden ständig von den Kameras verfolgt. Genau das liebt der Zuschauer an der Kuppelshow. Die Show ist unter anderem gefüllt mit Dramen, Zickereien und skurrilen Entscheidungen was die Einschaltquote der Show natürlich sehr hoch pusht (Lesen Sie hier: Der Bachelor (RTL): Alle bisherigen Bachelor im Überblick - Paul Janke und Co.).

Um diese Dramen und Zickereien zu bekommen, kreiert RTL ein Umfeld für die Kandidatinnen mit so wenig Ablenkungsmöglichkeiten wie möglich. Jetzt verraten Insider wie es in der Villa wirklich zugeht und wie die Dramen und Zickereien unter den Frauen entstehen (Lesen Sie hier: Extratipp.com Listicle: Die vier schlimmsten Bachelor-Momente - Kandidatinnen packen aus).

Der Bachelor: Kandidatinnen werden ständig überwacht

Dass die Kandidatinnen bei der TV-Sendung relativ viel Zeit haben und ihnen dadurch schnell langweilig wird, kann man im TV gut sehen. Wenn die Frauen mal nicht auf ein Einzel- oder Gruppendate mit dem Bachelor gebeten werden, sind die Freizeitmöglichkeiten sehr begrenzt. Ex-Bachelor-Kandidatin verrät, dass sie sich die Zeit mit essen und baden vertrieben hat.

Man kann es sich also wie bei der RTL-Sendung „Big Brother“ vorstellen. Es gibt Mikrofon-Zeiten von ca. neun bis 20 Uhr und die Kameras waren permanent an. Zum Duschen oder auf Toilette gehen durfte man das Mirko natürlich abnehmen und gefilmt wurde man dabei auch nicht. Die Kandidaten mussten dennoch rund um die Uhr bereitstehen und Interviews geben.

Der Bachelor: Zickereien waren an der Tagesordnung

Wenig Privatsphäre und ständige Langeweile sind die perfekte Kombination für einen Zickenkrieg. Gestellt oder durch Falschinformationen provoziert sind die Streitigkeiten allerdings nicht, verrät der Insider. Doch ein Mittel hilft Streitigkeiten anzuregen: Alkohol. Und davon stand dieses Jahr in der Staffel mit Niko „Nikolaus“ Griesert (30) reichlich. Alkohol gibt es nicht nur an der Nacht der Rosen, sondern auch an allen anderen Tagen der Dreharbeiten. Es stehen überall reichlich Drinks zur Verfügung um die Kandidatinnen in Stimmung zu bringen.

Da die 11. Staffel von „Der Bachelor“ durch die Corona-Pandemie in Deutschland gedreht werden musste, sparte sich RTL viel Budget was eigentlich auf teure Reisen und Dreamdates im Ausland draufgegangen wäre. Deshalb nutze das Produktionsteam der TV-Sendung das überflüssige Budget und investierte es in noch mehr Alkohol für die Kandidatinnen in der Hoffnung große Zickereien anzuregen.

„So werden die Kandidatinnen in Stimmung gebracht. Mit ein paar Bechern intus fallen die Hemmungen. Sie machen sich mehr an Niko ran und werden mit genug Alkohol im Blut unvorsichtig und lästern vor laufenden Kameras oder plaudern das ein oder andere Geheimnis aus“, verrät der Insider. Doch was an diesen Behauptungen dran ist wissen nur die Verantwortlichen, der Bachelor selbst, und die Kandidatinnen.

Auch interessant

Kommentare