1. extratipp.com
  2. TV

„Den leiste ich mir mal“: Oliver Pocher demütigt Ehemann von Sarah Engels

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Oliver Pocher erhebt die Faust, dahinter sind Julian und Sarah Engels zu sehen (Fotomontage)
Oliver Pocher schießt gegen Sarah und Julian Engels - „Den leiste ich mir mal“ (Fotomontage) © picture alliance/dpa | Henning Kaiser /Screenshot/Instagram/sarellax3/oliverpoecher

Oliver Pocher gegen Sarah Engels - innerhalb seiner „Bildschirmkontrolle“ auf Instagram, schoss er nun gegen den DSDS-Star und machte sich im Zuge dessen auch über Neu-Mann Julian lustig. So sei sein Marktwert extrem lächerlich.

Köln - Innerhalb seiner „Bildschirmkontrolle“ nimmt TV-Star Oliver Pocher (43) immer wieder die Instagram-Storys der Promis genauer unter die Lupe und rechnet anschließend schonungslos mit ihnen ab. Dabei traf es am 10. Juni ausgerechnet DSDS-Star Sarah Engels (28), die derzeit mit Schwangerschafts-Wehwehchen zu kämpfen hat. Im Netz zieht Oli nicht nur über ihr Hochzeitsvideo her, sondern macht sich zudem über Sarahs Neu-Mann Julian lustig. So wäre die Ablösesumme des Amateur-Fußballers so lächerlich, dass der TV-Star überlegt, sich ihn mal zu „leisten“. Ein herber Schlag, den die Ex von Pietro Lombardi nicht auf sich sitzen lässt und zurückschießt.

Oliver Pocher schießt gegen Sarah und Julian Engels

Ob die Bildschirmkontrolle von Oliver Pocher schonungslos ehrlich oder extrem dreist ist, darüber diskutieren die Fans des TV-Stars immer wieder. Doch der 43-Jährige (alle Infos über Oliver Pocher) macht sich nichts aus den Aussagen anderer und schießt immer wieder munter darauf los. Dabei traf es schon etliche TV-Stars, die sich anschließend einen wahres Bettle mit ihm lieferten. Auch die heimliche Hochzeit von Sarah Engels nahm der Komiker nun zum Anlass um mächtig gegen Sarah Engels zu schießen. Dabei hetzte er jedoch nicht nur gegen die hübsch Brünnette, sondern auch gegen Mann Julian.

Screenshot von Oliver Pochers Bidschirmkontrolle
Teilte Oilver Pocher erst gegen Sarah Engels aus, machte er sich nun über Julian lustig. © Screenshot/Instagram/oliverpocher

Innerhalb eines Instagram-Videos warf Pocher dem DSDS-Star vor, ihre Familie zu sehr vermarkten. Sein Appell: „Ein bisschen weniger vermarkten. (...) Ein bisschen Privatsphäre für die Kinder!“ Eine Aussage, die Sarah nicht auf sich sitzen ließ und prompt zurückschoss. „Von wie viel Neid und Missgunst kann ein Mensch eigentlich geprägt sein?“, fragte sich anschließend ihre Follower auf Instagram.

Doch damit nicht genug. Denn auch Oliver Pocher wollte dies nicht so stehen lassen, ging daraufhin einen Schritt weiter und holte auch Neu-Mann Julian mit ins Boot. Denn, dass er derzeit für den Bonner SC spielen würde und eine Ablösesumme von 50.000 Euro hat, scheint Pocher mehr als lächerlich zu finden.

Wir sind nun auch bei Telegram: Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen

Oliver Pocher überlegt sich Julian Engels in den Garten zu stellen

„Marktwert 50.000 Euro. Ich hab schon selber überlegt, ob ich mir den vielleicht mal ‚ne Saison hier leiste“, stichelte der Comedian in dem Clip. „Der kann ja bei mir hier im Garten stehen, ein bisschen Fußball spielen (...) und dann schauen wir mal, wie es nach ‚nem Jahr aussieht“, so Pocher weiter. Ein Seitenhieb, den Sarah und Julian vorerst unkommentiert lassen. Wir sind gespannt, wann dieser Zoff weiter geht.

Auch interessant

Kommentare