Was machen sie heute?

Das Supertalent: Privatinsolvenz, Nummer-eins-Album, US-Fernsehen - so ging es für die Sieger weiter

Die „Das Supertalent“-Sieger Michael Hirte und Lukas Pratschker stehen vor der Bühne der RTL-Sendung (Fotomontage)
+
Bei „Das Supertalent“ überraschten bereits verschiedenste Fähigkeiten: Michael Hirte (l.) verzauberte das Publikum 2008 mit seiner Mundharmonika, Lukas Pratschker (r.) überzeugte 2013 als Hundetrainer (Fotomontage)
  • Jonas Erbas
    VonJonas Erbas
    schließen

Geld, Erfolg, Ruhm - das alles wartet auf die Sieger bei „Das Supertalent“. Doch nach einem kurzen Höhenflug geht es leider oft schnell wieder bergab. Was wurde aus Talenten wie Opernsänger Ricardo Marinello, Mundharmonikaspieler Michael Hirte oder Hundetrainer Lukas Pratschker?

Köln - Seit 2007 stehen bei „Das Supertalent“ Staffel um Staffel Menschen im Fokus, die mit ihren besonderen Begabungen ganz groß rauskommen möchten. Auf die Sieger wartet Geld, Erfolg und Ruhm - doch der Schein trügt: Nicht bei allen Talenten verläuft die Karriere so, wie anfangs erträumt. Wir blicken auf den Werdegang von fünf unvergesslichen Gewinnern der RTL-Sendung, darunter Opernsänger Ricardo Marinello und (32) und Mundharmonikaspieler Michael Hirte (56), und verraten, wie es für sie nach dem Ende der Show weiterging.

Ricardo Marinello war 2007 der erste „Das Supertalent“-Sieger überhaupt - doch danach kam auf den Opernsänger eine dunkle Zeit zu: Er musste 2011 Privatinsolvenz anmelden

Das Supertalent: Ricardo Marinello gewann als Erster bei RTL - doch der Tenor ging insolvent

Zum ersten „Das Supertalent“-Sieger überhaupt wurde 2007 der deutsch-italienische Opernsänger Ricardo Marinello gekürt. Der überzeugte im großen Finale rund 40% der Zuschauer - und ging damit in die Geschichte des Formats ein. Der gebürtige Düsseldorfer blieb der Musik treu und knüpfte im selben Jahr mit seinem Debütalbum „The Beginning“ an seinen Erfolg nahtlos an - doch anschließend ging es bergab: 2011 musste der Tenor Privatinsolvenz anmelden, nachdem er in ein Gastronomieprojekt seiner Eltern investiert hatte, welches sich als Fehlschlag erwies. Auch Steuernachzahlungen von früheren Auftritten machten dem 32-Jährige zu schaffen. 2018 folgte die Scheidung von seiner Ehefrau, mit der 2014 eine Tochter bekam. Inzwischen läuft es aber wieder: 2020 erschien sein Song „Perfect Symphony“.

Das Supertalent: Michael Hirte landete an der Spitze der Charts - inzwischen ist es ruhiger um ihn

Auch Michael Hirte, der bei „Das Supertalent“ 2008 mit seinem Mundharmonikakünsten brillierte, erlebte nach seinem Sieg eine bewegte Zeit. Sein Debütalbum „Der Mann mit der Mundharmonika“ erreichte Platz eins in den Albumcharts, wurde sogar mit Dreifach-Platin ausgezeichnet (über 600.000 verkaufte Einheiten). Auch die nachfolgenden Alben verkauften sich gut, bescherten dem 56-jährigen Instrumentalisten mehrere Auftritte in großen Volksmusiksendungen. Bei Schlagerstar Florian Silbereisen (39) machte er im Oktober 2012 seine Freundin Jenny einen Heiratsantrag, die Trauung fand allerdings erst drei Jahre später statt. Seit 2017 lebt das einstige Paar in Scheidung. Mit „Love Hurts“ hat Michael Hirte 2021 sein bis dato letztes Album veröffentlicht - für eine Chart-Platzierung reichte es allerdings nicht.

Das Supertalent: Lukas Pratschker räumte mit Hund Falco bei RTL ab - heute ist er Tiertrainer

An der Seite seines Border Collies Falco, den der Wiener nach dem gleichnamigen österreichischen Popstar (†40) benannt hat, eroberte Lukas Pratschker 2013 die Herzen der Zuschauer. Mit atemberaubenden Tricks stürmte das Duo zum souveränen „Das Supertalent“-Sieg. Aus seiner Leidenschaft für Hunde hat der Österreicher inzwischen einen Job gemacht: Erst tourten die beiden als tierische Attraktion durch Europa, dann stellten sie sich 2019 sogar dem US-amerikanischen Format „America‘s Got Talent“, wo sie das Halbfinale erreichten. Seit 2020 lebt Pratschker in der Schweiz, kümmert sich dort mit seinem Lebensgefährten Simon Brenca um die Ausbildung von Hunden. Für den Heimtierbedarf Fressnapf nimmt er zudem regelmäßig kurze Videos mit nützlichen Tipps für Hundehalter auf.

Das Supertalent: Marcel Kaupp rockte als Marcella Rockefeller RTL - noch heute ein gefragter Star

Marcel Kaupp (33) überzeugte Jury und Publikum 2014 nicht nur gesanglich, sondern als Komplettpaket: Der Travestiekünstler aus Köln legte als Drag Queen Marcella Rockefeller die Messlatte für die „Das Supertalent“-Konkurrenz unerreichbar hoch. Zur Belohnung gab es 100.000 Euro und einen Auftritt in Las Vegas. Seitdem ist der 33-Jährige musikalisch und als Botschafter für Diversität in ganz Europa unterwegs, trat auf dem Christopher Street Day in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden auf. Beim ZDF-Fernsehgarten feierte Kaupp 2020 eine ganz besondere Premiere: Marcella Rockefeller war die erste Drag Queen überhaupt, die bei Andrea Kiewel (56) auftrat. Im März 2021 folgte dann die Veröffentlichung der Debütalbums „Anders als geplant - Marcella singt Plate & Sommer“.

Das Supertalent: Nick Ferretti räumt doppelt ab - Zweiter bei DSDS, dann Sieger im großen Finale

Nick Ferretti (31) begeisterte 2020 mit einer ganz besonderen Geschichte: Jahre vor seinem Sieg bei „Das Supertalent“ war der gebürtige Neuseeländer nach Mallorca gezogen, um dort als Musiker sein Geld zu verdienen. Seinen Lebensunterhalt verdiente er sich dort als Straßenkünstler. Poptitan Dieter Bohlen (67) soll dem Singer-Songwriter dann schließlich eine Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ vorgeschlagen haben - dort belegte er 2019 den zweiten Platz. Bei „Das Supertalent“ triumphierte er allerdings, bekam von der Jury die Höchstpunktzahl und lebt inzwischen in Großbritannien. Dort arbeitet er an neuer Musik. Seine Fans können ihn dabei stets via Instagram begleiten. Auf der sozialen Plattform teilt der 31-Jährige regelmäßig Coversongs und eigene Kompositionen.

Das Supertalent: Große Veränderungen bei RTL - Neue Jury mit Veronica Ferres?

Für die kommende „Das Supertalent“-Staffel müssen sich die Fans auf einige Veränderungen gefasst machen: Nach Dieter Bohlens RTL-Aus sollen Jury und Moderatoren komplett ausgetauscht werden. Als Ersatz für Daniel Hartwich (42) ist Comedian Chris Tall (30) offenbar bereits im Gespräch, Bohlen könnte von Schauspielstar Veronica Ferres (56) beerbt werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare