Schauspiel oder echte Emotion?

Das Supertalent: Chris Tall bricht in Tränen aus - fiese Beleidigungen machen Juror fassungslos

Komiker Chris Tall bricht in Folge neun von „Das Supertalent“ in Tränen aus. Eine herzzerreißende Szene? TV-Fans sehen das anders und werfen dem Juror sogar Schauspielerei vor.

Bremen- Dieser Auftritt in Folge neun von „Das Supertalent“ ließ in der Jury niemanden kalt. Besonders betroffen reagierte jedoch Komiker Chris Tall (29). Das sonst so gut gelaunte Jury-Mitglied bekommt sich kaum mehr ein. Unter Tränen und Schluchzen verkündet er sein Urteil und erklärte einen Kandidaten kurze Hand zum Sieger (seines Herzens). Für seinen plötzlichen Emotionsausbruch attackieren ihn die TV-Zuschauer.

Chris Tall kann seine Tränen in Folge neun nicht unterdrücken.

Das Supertalent: Chris Tall bricht wegen gehörlosem Sänger in Tränen aus

Eigentlich kann Chris Tall nichts so leicht aus der Bahn bringen. Immer wieder wirft er Sprüche in „Das Supertalent“ ein oder witzelt mit Chefjuror Dieter Bohlen (66). Doch als Rafael-Evitan Grombelka (35) seine Performance abliefert, zeigt der 29-Jährige erstmals eine andere Seite von sich.

Rafael ist von Geburt an gehörlos. Somit unterscheidete sich sein Gesang vom klassischen Gesang, wie man ihn sonst beim Supertalent sieht. Der Tagesschau-Dolmetscher singt auf Gebärdensprache. Diese Weise von Gesang ähnelt einem Tanz, indem Rafael all seine Emotionen verpackt. „Weinst du oder ist das der Regen?“ (Echt) fragt sich Rafael, während Chris Tall und auch Evelyn Burdecki nicht vom Regen in Tränen ausbrechen.

Rafael-Evitan Grombelka singt in Gebärdensprache beim Supertalent

Das Supertalent: TV-Zuschauer demütigen Chris Tall - Er hat die passende Antwort

Der Großteil der TV-Zuschauer stimmen Chris Tall zu. Der Supertalent-Auftritt war herzzerreißend. Diese Reaktion von dem Komiker würde zeigen, was er wirklich für ein guter Mensch sei. Doch wie so oft, gibt es auch TV-Zuschauer, die in seinem menschlichem Verhalten etwas Negatives finden. Ganz nach dem Motto - Männer weinen nicht, kritisieren Zuschauer den Komiker für seine Tränenausbruch. Es gebe ja keinen Grund, da das Talent doch gar nicht so berührend war. Er solle sich nicht so anstellen. Andere gehen noch weiter und werfen dem Komiker vor, dass seine Emotionen nur Schauspiel gewesen seien, um im Mittelpunkt zu stehen.

Der Juror findet zu den fiesen Reaktionen die passende Antwort. Er teilt ein beleidigendes Kommentar öffentlich auf seinem Instagram-Account. Zwar möchte er diese Negativität nicht überbewerten, gibt sich aber trotzdem enttäuscht. „So funktioniert unsere Gesellschaft.“, analysiert Chris das Verhalten der TV-Zuschauer.

Mehr zu Supertalent und TV gibt es auf den Themenseiten

Rubriklistenbild: © TVNOW/Screenshot

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare