Petra aus em Kreis Höxter

Bauer sucht Frau: Welpen-Razzia - Verkaufte TV-Bäuerin Petra Tiere illegal im Internet für 1650 Euro?

Bauer sucht Frau (RTL: Welpen-Razzia bei dr TV-Bäuerin Petra und ihrem Mann Norbert aus dem Kreis Höxter. Hat das Paar, das sich bei Inka Bauses TV-Show kennenlernte, Tiere illegal im Internet verkauft?

Höxter - 2015 suchte Landwirt Norbert (54) aus dem Kreis Höxter bei Inka Bauses Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ bei RTL nach der großen Liebe. Sofort hat es damals zwischen ihm und der Hufpflegerin Petra aus dem Saarland (51) gefunkt. Letztes Jahr heirateten die TV-Bauern und wohnten zusammen auf Norberts Hof im Kreis Höxter. Angeblich verließ Petra den Hof inzwischen wieder, wie westfalen-blatt.de berichtet. Damit nicht genug: TV-Bäuerin Petra soll auf dem Hof in Brakel eine ungenehmigte Hundezucht betrieben haben. Sechs Welpen wurden beschlagnahmt.

Petra von Bauer sucht Frau am Boden - Sechs Welpten wurden beschlagnahmt

Das Veterinäramt des Kreises Höxter hat einen Pudel-Welpen zusammen mit vier Geschwistern und einen Mischlingswelpen im Tierhort Albert Schweitzer in Paderborn untergebracht. Laut dem Bericht soll Petra auf Facebook mehrfach „zuckersüße Pudelwelpen“ zum Verkauf angeboten. 1650 Euro, so erzählen es Interessenten gegenüber westfalen-blatt.de, sollten die Kleinen kosten. 

Zwar ist der Verkauf von Welpen auch ohne Genehmigung erlaubt, jedoch darf das nicht zu häufig vorkommen, denn dann ist die Zucht kein Hobby mehr. „Wer innerhalb von zwölf Monaten – und damit ist nicht das Kalenderjahr gemeint – mehr als drei Würfe anbietet, handelt gewerblich und muss eine Erlaubnis der Veterinärbehörde haben“, wird ein Rechtsanwalt aus Dortmund zitiert. Doch die besaß Petra nicht. Der Kreis Höxter hatte ihr im Juli das Verkaufen der Hunde-Welpten verboten.

Welpen-Razzia bei dr TV-Bäuerin Petra und ihrem Mann Norbert aus dem Kreis Höxter. Das Paar, dass sich bei Inka Bauses TV-Show kennenlernte, verkaufte Tiere wohl illegal im Internet.

Bauer sucht Frau: Verfahren um Hunde-Welpen läuft

Die schriftliche Anordnung soll der TV-Bäuerin von Bauer sucht Frau mit Zustellungsurkunde auf den Hof geschickt worden sein. Als angeblich trotzdem weiterhin Pudelwelpen angeboten wurden, schritt die Behörde im Kreis Höxter ein. Mehrere Mitarbeiter kamen demnach auf den Hof und beschlagnahmten die sechs Tiere. Für die Pudel hatte Petra angeblich schon Käufer gefunden, die nach eigenen Angaben 500 Euro angezahlt hatten und darauf warteten, die Hunde abholen zu können.

Der Rechtsanwalt von Petra dazu: „Meine Mandantin hat nicht wissentlich gegen den Bescheid des Kreises verstoßen, denn sie hat ihn überhaupt nicht bekommen.“ Petra habe sich vor einiger Zeit beim Einwohnermeldeamt abgemeldet. Se sei nur noch auf den Hof gekommen, um sich um die Hunde zu kümmern. Auch wenn der Rechtsanwalt darauf aus ist, die Situation zu entschärfen, werden die Hunde-Welpen wohl nicht auf den Hof zurückkommen. Das Verfahren läuft.

„Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause demütigte kürzlich „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch bei RTL. Bauer sucht Frau: Alle Informationen zur RTL-Show gibt es auf der Bauer-sucht-Frau-Themenseite von extratipp.com.

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare