Im Interview

„Bauer sucht Frau“-Kandidat Rüdiger im Interview mit extratipp.com: Bild mit Simone gelöscht - doch kein Paar?

Fotomontage: Rüdiger lacht in die Kamera, im Hintergrund steht er zwischen seinen Schweinen
+
Rüdiger wurde bei „Bauer sucht Frau“ 2020 zum Publikumsliebling (Fotomontage)
  • Claire Weiss
    vonClaire Weiss
    schließen

Vor etwa einem Jahr sucht Landwirt Rüdiger bei „Bauer sucht Frau“ im TV nach der großen Liebe. Im Interview mit extratipp.com packt er nun über seinen aktuellen Beziehungsstatus aus und verrät, was zwischen ihm und Ex-Kandidatin Simone gelaufen ist.

Gundelsheim - Für Zuschauer:innen scheinen Rüdiger und seine Auserwählte Tatjana das absolute Traumpaar zu sein. Zahlreiche Fans fiebern während der „Bauer sucht Frau“-Hofwoche mit dem sympathischen Bauern mit. Doch kurz nach ihrem romantischen Kennenlernen ist zwischen den beiden TV-Kandidaten plötzlich schon wieder alles aus und vorbei. Im Interview mit extratipp.com erzählt Rüdiger nun, warum es mit Tatjana nicht geklappt hat, was an den Gerüchten rund um Ex-Kandidatin Simone dran ist und von Frauen, die er über Instagram kennenlernt.

„Bauer sucht Frau“-Kandidatin Tatjana habe „etwas Besseres gewollt“

Bei „Bauer sucht Frau“ werfen sich Rüdiger und Tatjana verliebte Blicke zu, während sie in seinem Flieger eine Runde über die Felder drehen. Der Bauer isst sogar Kirschen von den Füßen seiner Liebsten. Und selbst beim Schweinefüttern hätten sie nicht glücklicher wirken können. Zuschauer:innen sind sich sicher: Da sind starke Gefühle im Spiel. Doch nur wenig später zerbricht das neue Liebesglück (diese Paare sind nach Staffel-Ende längst getrennt). „Sie hat dann halt einen anderen gehabt. Und sie hat es verpasst, mir das mitzuteilen. Die Situation war ein bisschen unglücklich“, gibt Rüdiger im Interview zu. Mittlerweile haben die beiden keinen Kontakt mehr zueinander. „Scheinbar war ich ihr nicht gut genug. Sie hat halt was Besseres gewollt“, meint Rüdiger.

Bauer Rüdiger und Tatjana schwebten wortwörtlich auf Wolke 7. Nach Showende folgte dann aber die Trennung.

Doch der TV-Kandidat zeigt sich überraschend verständnisvoll: „So ein Bauernhof ist nicht zu unterschätzen. Ich habe einen Vollerwerbsbetrieb, der sieben Tage die Woche läuft. Sie ist schon ein paar Jahre in Deutschland und hat keinen Job. Das ist dann schon eine Riesen-Umstellung. Da sind manche überfordert.“

Rüdiger mittlerweile an Ex-“Bauer sucht Frau“-Kandidatin vergeben?

Später kursieren Gerüchte im Netz, Rüdiger sei schon längst wieder vergeben. Und das an keine Unbekannte. Auf Instagram postet der „Bauer sucht Frau“-Kandidat ein Foto von sich und einer Frau namens Simone - auch sie war bereits Teil der Kuppelshow. Die beiden wirken so vertraut, dass Fans sofort vermuten, die beiden seien ein Paar (Diese BsF-Paare sind immer noch glücklich zusammen).

Doch Rüdiger streitet die Gerüchte ab: „Es ist natürlich interessant, wenn man jemanden kennt, der schon dabei war. Und so haben wir uns über die Sendung ausgetauscht. Das war nur ein freundschaftlicher Kontakt.“ Trotzdem löscht Rüdiger das Bild, „um Ruhe reinzukriegen in die ganze Sache“ - denn die Diskussion um eine mögliche Beziehung zwischen ihm und Simone will einfach kein Ende nehmen.

Rüdiger lernt Frauen im Netz kennen - Stalkerin lässt ihn vorsichtig werden

Heute ist Rüdiger noch immer Single - und das, obwohl es ihm an Angeboten nicht mangelt. Der sympathische Bauer hat mittlerweile rund 6.000 Fans auf Instagram. Viele davon Frauen, die rege unter seinen Bildern kommentieren. Auch privat schreiben die Damen den „Bauer sucht Frau“-Kandidaten an. Doch seit einer besorgniserregenden Erfahrung mit einer Stalkerin ist Rüdiger vorsichtig geworden. „Manche reimen sich da irgendwas zusammen und es ist schwierig, wenn sie dann auf einmal vor der Haustür stehen und nicht mehr gehen wollen“, gibt Rüdiger zu bedenken.

Trotzdem hat der TV-Kandidat auch schon viele nette Kontakte über das soziale Netzwerk geknüpft - und das weltweit. Aktuell schreibt der Bauer mit einer Frau aus Chile. Wegen der aktuellen Lage sei es aber schwierig, seine Instagram-Freundschaften auch persönlich kennenzulernen. „Es ist einfach der komischen Zeit geschuldet, weil man weniger Möglichkeiten hat, sich zu treffen“, so Rüdiger.

Weitere spannende Interviews gibt es hier:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare