Simon aus Niedersachsen

Bauer sucht Frau: Bauer schickt Kandidatin ohne Gespräch heim, weil er sie nicht hübsch genug findet

Bauer sucht Frau: Milchviehbauer Simon (27) aus Niedersachsen lädt drei Frauen auf seinen Hof ein. Eine der Frauen findet der Brillenträger aber hässlich und schickt sie direkt nach wieder Hause - ohne Einzelgespräch. 

Cloppenburg - Fremdschäm-Alarm am Montagabend um 29.15 Uhr (23. November) in der fünften Folge von „Bauer sucht Frau“ bei RTL. Milchviehbauer Simon (27) aus Cloppenburg (Niedersachsen) sorgte beim Treffen mit seinen drei auserwählten Damen für Kopfschütteln bei den „Bauer sucht Frau“-Fans um Moderatorin Inka Bause, denn:

Der Jungbauer fand eine Kandidatin optisch so hässlich, dass er sie direkt wieder nach Hause schickte, ohne ihr beim Einzelgespräch eine Chance zu geben.

„Bauer sucht Frau“: Peinliche Momente, als Simon mit Frauen am Tisch sitzt

Der schüchterne Milchviehbauer Simon (27) startet in Folge 5 von „Bauer sucht Frau“ 2020 sein Liebesabenteuer.

Simon hatte zuvor bei „Bauer sucht Frau“ aus seinen Bewerbungsbriefen drei Damen ausgesucht, die er näher kennenlernen wollte. Doch schon bei der Auswahl der Frauen lief es nicht rund. Schon nach dem allerersten Eindruck sagte Simon am Montagabend bei RTL: „Bei einer habe ich das Gefühl, dass es nichts wird“. Und der Milchviehbauer sollte Recht behalten.

„Bauer sucht Frau“: Peinliche Stille am Tisch von Simon

Als Christina (27), Jacky (21) und Ostfriesin Dana (19) endlich mit Simon am Tisch in einem Restaurant sitzen, herrscht peinliche Stille. Niemand sagt etwas. „Mir fehlen jetzt auch ein bisschen die Worte“, erklärt der 27-Jährige bei der ersten Begegnung mit den Bewerberinnen, die sichtlich peinlich berührt von dem Moment sind. Dabei hätte es viel zu sprechen gegeben, denn Studentin Christina (27) trudelte als Erste ein und fand sofort Gefallen an dem Milchviehbauern: „Genauso, wie ich ihn mir vorgestellt habe“.

Simon lädt Studentin Christina (li., 27), Ostfriesin Dana (19) und Jacky (21) zu sich ein. Smalltalk ist allerdings nicht so sein Ding.

„Bauer sucht Frau“: Simon schickt Kandidatin nach Hause, weil er sie hässlich findet

Immerhin schafft es der Jungbauer noch, zwei Damen (Dana und Jacky) zum Einzelgespräch zu bitten. Auch dort bekommt Simon den Mund nicht wirklich auf. Dann kommt es zu einem Moment, der bei vielen TV-Zuschauern für Kopfschütteln sorgen dürfte: Simon entscheidet sich gegen Christina und das, bevor er überhaupt ein Einzelgespräch mit der 27-Jährigen geführt hatte. Auch Dana muss wieder gehen.

Simon erklärt sich bei „Bauer sucht Frau“ und sagt, Christina sei optisch einfach nicht sein Fall (Folge bei TVNOW ansehen). Das hat gesessen: Oberflächlicher und verletzender kann sich ein Mann eigentlich kaum verhalten. Bei Jacky habe hingegen alles gepasst. „Ich habe Jacky ausgewählt, weil sie lächelt viel. Sie ist eine Frohnatur, auch ihre lockere Art. So habe ich mir das vorgestellt“, schwärmte Simon.

Auch auf den anderen Höfen bei „Bauer sucht Frau“ gibt es Gesprächsstoff für die RTL-Zuschauer. Bio-Bäuerin Denise Mundig (31) aus Höxter zerstörte Muskelprotz Till Adam aus Kiel mit einem Satz unterhalb der Gürtellinie bei Instagram.

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare