Er kämpft ums Überleben

Bauer sucht Frau (RTL): Droht Schäfer Heinrich die Pleite? Seine Schafe bereiten ihm Kopfzerbrechen

Bauer sucht Frau (RTL): Die Corona-Pandemie hat auch Schäfer Heinrich hart getroffen. Zudem machen ihm jetzt auch noch seine Mutterschafe einen Strich durch die Rechnung: Sie wollen sich einfach nicht mehr paaren.

Völlinghausen bei Erwitte - Bei dem Kuppelformat „Bauer sucht Frau“ wurde Schäfer Heinrich (54) über Nacht zum Star. Doch in Sachen Liebe ging der Landwirt bis heute leer aus. Dies scheint sich nun auch auf seine Schafe zu übertragen. Von 300 Mutterschafen sind lediglich 50 trächtig - ein harter Schlag für Heinrich. Droht ihm deshalb nun die Pleite?

„Bauer sucht Frau“-Star Schäfer Heinrich (Fotomontage)

Bauer sucht Frau: Heinrichs Schäfchen haben keine Lust sich zu paaren

Vor knapp 12 Jahren nahm Schäfer Heinrich an der RTL-Show „Bauer sucht Frau“, moderiert von Inka Bause (52, Alle Infos zum Schlagerstar) teil und erreichte dadurch wahren Kult-Status. Seitdem ist er immer wieder im TV zu sehen und tritt zudem als Sänger in Malle auf. Eine Partnerin an seiner Seite scheint er zwar immer noch nicht gefunden zu haben, dennoch ist der Landwirt glücklich. Das liegt vor allem an seinen Schäfchen, um die er sich täglich liebevoll kümmert. Diese bereiten ihm in Sachen „Paarungslust“ in diesem Jahr mächtig Sorgen, was extreme finanzielle Einbuße bedeutet.

Die Corona-Pandemie geht auch an Heinrich nicht spurlos vorbei, gegenüber der Bild-Zeitung verriet er nun, dass ihn der Virus „hart gebeutelt“ hätte. Seitdem kämpft er mit seinem Hof ums Überleben. Sein einziger Lichtblick: Seine über 300 Mutterschafe, die im Ostergeschäft einiges einbringen könnten. Doch auch die machen dem Landwirten derzeit einen Strich durch die Rechnung.  Meine Schafe haben keinen Bock auf Sex, weil sie zu wenig energiereiches Futter bekommen haben“, gesteht der ehemalige „Bauer sucht Frau“-Kandidat gegenüber der Bild.

Bauer sucht Frau: Schäfer Heinrich kämpft ums Überleben

Dabei schien im vorherigen Jahr noch alles perfekt - die Schafe waren liebeshungrig und ließen sich regelmäßig „böcken“.  Doch die große Hitze im letzten Sommer, hätte sein Weideland verdorren lassen, weshalb sich die Schafe lediglich von Heu, statt von saftigem Gras ernähren konnten. Das würde wiederum dazu führen, dass sie keine Lust hätten, sich zu Paaren. Durch zu wenig und zu späte Paarungen kommt der Landwirt nun in Schwierigkeiten. Und auch sein Nebenverdienst als Mallorca-Sänger bleibt dieses Jahr wohl oder übel aus. Bleibt zu hoffen, dass sich der Landwirt irgendwie durchschlagen kann und er seinen Hof behalten kann.

Alle Folgen der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ gibt es jederzeit bei TVNOW. Wer noch mehr will: Hier zum kostenlosen „Bauer sucht Frau“-Newsletter anmelden und über die Landwirte informiert bleiben.

Rubriklistenbild: © RTLII & Fabian Sommer/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare