1. extratipp.com
  2. TV
  3. Bauer sucht Frau

„Mit Hunden verheiratet“: „Bauer sucht Frau“-Karin streichelt Hunde mehr als Torsten

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Bauer sucht Frau: Torsten ist genervt von Karins Liebe zu ihren Hunden
Bauer sucht Frau: Torsten ist genervt von Karins Liebe zu ihren Hunden © RTL

Bauer sucht Frau: Der Funke bei Torsten und Karin will einfach nicht überspringen. Dabei scheinen besonders die Hunde der Frührentnerin einen Keil zwischen den beiden zu treiben.

Ostwestfalen-Lippe - Rinderhalter Torsten (52) und seine Hofdame Karin (58) scheinen bei „Bauer sucht Frau“ einfach nicht zueinander zu finden. Bereits am ersten Tag kam es zu jeder Menge Missverständnissen: Zunächst lädt er die 58-Jährige zum Frühstück in seine Waschküche ein, kurz danach stand sie nur mit Schlafanzug und Schlappen bekleidet im Stall, um mitzuhelfen. Doch die fehlende Kommunikation scheint nicht das einzige Problem der beiden zu sein. Denn Torsten muss sich ein Konkurrenzkampf mit Karins Hunden liefern.

Zärtlichkeiten auszutauschen ist wohl das schönste auf der Welt und darf auch bei „Bauer sucht Frau“ nicht fehlen (Alle diesjährigen Kandidaten in der Übersicht). Blöd nur, wenn die auserwählte Kandidatin lieber mit ihren Vierbeinern kuschelt, als dem Landwirten die Aufmerksamkeit zu schenken. Genau das scheint bei Torsten und Karin der Fall zu sein - denn zwischen der Frührentnerin und ihren Hunden passt kein Blatt. Das bekommt der Rinderzüchter am eigenen Leib zu spüren. Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

Bauer sucht Frau: Bei Torsten und Karin will der Funke einfach nicht überspringen

Nachdem Karin ihrem Landwirten mit einer selbstgebackenen Pizza überraschte, ließ es sich Torsten nicht nehmen seine „Bauer sucht Frau“-Kandidatin mit einem Gläschen Sekt zu belohnen. Gemeinsam sitzen sie auf dem Sofa und kommen sich näher. Traute Zweisamkeit mag dabei aber einfach nicht aufkommen. Der Grund: Karins Hunde. „Die liegen aber ein bisschen zwischen uns“, weist Torsten seine Liebste drauf hin. „Die Hunde stören mich bei Karin so ein bisschen, wenn ich Zärtlichkeiten austauschen möchte, da sind sie mir öfters mal im Wege“, gesteht er anschließend gegenüber RTL.

„Bauer sucht Frau“-Hofdame Karin im Bett mit ihren Hunden
Karin und ihre Hund sind unzertrennlich © Screenshot/RTL/Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau: Torsten versucht Karin näherzukommen, doch ihre Hunde sind im Weg

Denn Zärtlichkeiten in Anwesenheit der Vierbeiner auszutauschen scheint gar nicht mal so leicht zu sein. „Wenn wir kuscheln, springt ein Hund aufs Sofa und dann ist meine Stimmung gleich wieder runter“, macht er das Ausmaß deutlich. Doch Karin hat dafür kein Verständnis. „Torsten ist eifersüchtig auf die Hunde, aber auf einen Hund muss man nicht eifersüchtig sein. Ich kann noch zwischen Mensch und Tier trennen“, so die 58-Jährige.

Bauer sucht Frau: Zuschauer können Torstens Abneigung zu den Hunden verstehen

Im Gegensatz zu Karin können etliche Zuschauer aber durchaus das Problem von Torsten verstehen. „Die ist mit ihren Hunden verheiratet. Das wird nix, schlimm“, kommentiert ein Facebook-Nutzer.

Zuschauer regen sich über Karin auf
Zuschauer regen sich über Karin auf © Facebook

„Muss man die Hunde nicht beim ersten Mal mitnehmen, es hätte bestimmt jemand aufgepasst und wenn nicht, kann man Hunde bei dem Gastgeber weder aufs Bett noch auf die Couch lassen, das ist respektlos“, mischt sich ein anderer ein. Während ein dritter meint: „Die hat kein Interesse, ihre Hunde sind wichtiger, das geht mal gar nicht, was sie macht, soll nach Hause gehn.“

Ob sich Karin und Torsten trotzdem noch näher kommen werden? Wir sind gespannt! Bauer sucht Frau immer montags und dienstags bei Bauer sucht Frau auf RTL, oder vorab bei RTL+ (Alle Folgen kostenlos bei RTL+ (TVNOW) ansehen).

Auch interessant

Kommentare