„Brücke“- Unikat

Rekordpreis für Dachbodenfund - Bild über 30. 000 Euro wert

Fotomontage: Verkäuferin Marlies Fischer und „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter vor dem Otto Müller Bild „Badende junge Frau hinter einem gegabelten Baum auf Fehmarn“
+
Verkäuferin Marlies Fischer freut sich über die Expertise des Otto Müller Bildes (Fotomontage)

ZDF: Ein Bild des Expressionisten Otto Müller begeistert bei „Bares für Rares“ nicht nur die Experten. Im Händlerraum erzielt das Unikat eine Rekordsumme.

Pulheim - Davon träumt wohl jeder, der seine Schätze zum Verkauf zu „Bares für Rares*“ bringt. Dass es sich beim eigenen Objekt um eine wahre Rarität handelt, die Händler sich ein heißes Bietergefecht liefern und am Ende Höchstpreise zahlen. Für Marlies Fischer (55) wird dieser Traum wahr, auch wenn sie nur im Auftrag ihrer Freundin da ist, die Freude über ihren Besuch bei „Bares für Rares“ (hier gibt es alle Infos über die Trödelshow*) könnte wohl kaum größer ausfallen. Extratipp.com* berichtet.

Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren* und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

Bares für Rares: Unikat von Otto Müller lag jahrelang auf dem Dachboden

In der Folge vom 23. März ist die Beamtin aus Duisburg für ihre etwas betagtere Freundin ins Pulheimer Walzwerk gefahren. Im Gepäck hat sie ein ganz besonderes Bild. Das Werk lag jahrelang auf dem Dachboden der Freundin, nachdem diese es von ihrem Urgroßvater geerbt hatte. Einen genauen Wert haben die Freundinnen zwar nicht ermitteln können, wünschen sich nach einer Recherche im Internet aber 10. 000 Euro. „Alter Schwede!“, entfährt es da Horst Lichter* (59).

Eine stolze Summe! Doch ist der Wunschpreis zu hoch? Experte Detlev Kümmel (53) klärt auf: bei dem Bild, das den Titel „Badende junge Frau hinter einem gegabelten Baum auf Fehmarn“ trägt, handelt es sich um ein Werk des Malers Otto Müller (1874-1930).

Müller, der zu den bedeutendsten Künstlern des Expressionismus gehört und Teil der „Brücke“- Gruppe war, fertigte die Kreidelitographie um 1920 an. 15 bis 20 ungezählte Bilder soll es davon geben, aber was dieses Exemplar zu etwas ganz besonderem macht, ist die Tatsache, dass es im Nachhinein von Müller per Hand koloriert und signiert wurde. Es handelt sich also um ein Unikat! (Lest hier wie ein für Ramsch gehaltenes Bild sich als echter Picasso entpuppte.*)

Bares für Rares: expressionistisches Bild erzielt Rekordsumme

Und solche treiben, wie nicht nur die ZDF-ZuschauerInnen wissen, gerne mal die Preise in die Höhe. So benennt Experte Detlev den Wert des Müllerschen Bildes dann auch mit 30. 000 bis 35. 000 Euro. Wahnsinn! Da kommen nicht nur Marlies Fischer die Tränen, auch Horst gibt mit zitternder Stimme zu „Ich hab auch schon Wasser in der Brille stehen!“ Natürlich zückt er alsgleich die Händlerkarte.

Auch im Händlerraum kennt die Begeisterung für das besondere Bild keine Grenzen. „Wussten Sie, was Sie da für einen Schatz haben?“, will Kunsthändler Wolfgang Pauritsch (49) als Erstes wissen. Zwischen ihm, Fabian Kahl (29), Susanne Steiger (38) und Daniel Meyer (47) entsteht ein Bietergefecht an dessen Ende Schlossbesitzer Fabian für 30. 500 Euro den Zuschlag erhält.

Marlies Fischer kann es kaum erwarten, ihrer Freundin vom Verkauf zu erzählen - und wer weiß, vielleicht findet sich auf dem Dachboden ja noch die ein oder andere Rarität.

Weitere Antiquitäten und Kuriositäten gibt es Mo-Fr um 15.05 Uhr im ZDF, um 19.20 bei ZDF Neo oder jederzeit in der ZDF-Mediathek.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare