1. extratipp.com
  2. TV

Sammlerstücke ‒ Bares für Rares bekommt neues Showformat

Erstellt:

Von: Isabel Wetzel

Kommentare

Horst Lichter moderiert die ZDF-Kultsendung „Bares für Rares“.
Horst Lichter moderiert mit „Sammlerstücke“ demnächst bereits den dritten Ableger der ZDF-Kultsendung „Bares für Rares“. © Sascha Baumann/ZDF

Die ZDF-Trödelshow Bares für Rares im ZDF bekommt ein neues Format. Mit „Sammlerstücke“ startet am 14. November bereits der dritte Ableger der Show.

Mainz ‒ Ab dem 14. November läuft im ZDF ein neues Showformat der Trödelshow Bares für Rares. Jede Woche gehen in der Show zahlreiche Raritäten, Wertgegenstände und auch einzelne Sammlerstücke über den Händlertisch. Letzteren soll nun ein eigenes Format der Kultsendung gewidmet werden. Nach „Lieblingsstücke“ und „Händlerstücke“ startet mit „Sammlerstücke“ schon der dritte Ableger von Bares für Rares. Moderator Horst Lichter wird für das Format leidenschaftliche Sammler in ganz Deutschland besuchen.

Zunächst sollen vier Folgen des neuen Formats geplant sein. Die Premiere läuft am Sonntag, den 14. November ab 14.55 Uhr im ZDF.

ZDF: Der neue Sonntagnachmittag mit Bares für Rares

Damit steht der Sonntag beim ZDF künftig ganz im Zeichen von Horst Lichters Trödelshow. Mittags eröffnet „Bares für Rares - Lieblingsstücke“ das Programm, wobei besondere Verkaufsstücke aus vergangenen Sendungen nochmals gezeigt und kommentiert werden. Ab 14.10 Uhr läuft dann der zweite Ableger der Show „Händlerstücke“. Hier zeigen die Händler, was mit den Raritäten geschieht, nachdem sie sie gekauft haben.

Und um 14.55 Uhr folgt dann schließlich die Premiere des neuen Formats. Es bleibt spannend, welche kuriosen, wertvollen und raren Stücke Horst Lichter auf seiner Deutschland-Reise zu den „Super-Sammlern“ entdeckt.

Auch interessant

Kommentare