1. extratipp.com
  2. TV

„Bachelor in Paradise“: Wegen freiwilligem Exit müssen drei Männer das Paradies verlassen

Erstellt:

Kommentare

Miro, Ionnais und Brian bei Bachelor in Paradise
Auch wenn sie gerne noch auf im Paradies bleiben würden, die 3 müssen nun ihre Koffer packen © RTL

Donya entscheidet sich, Bachelor in Paradise freiwillig zu verlassen. Doch ihr Abgang bedeutet auch den automatischen Exit von 3 weiteren Teilnehmern.

Griechenland – Die dritte Staffel der beliebten Dating-Show „Bachelor in Paradise“ läuft seit Sonntag (24. Oktober) und bietet den Fans insgesamt neun Folgen des TV-Formats. Drei Männer müssen nun ihre Koffer packen. Donya Dardmands (30) entschloss sich in der Nacht der Rosen nämlich dazu, freiwillig zu gehen und kickte damit gleichzeitig drei der Männer aus der Truppe. Die Teilnehmer Lorik Bunjaku (25) und Denise Hersing (25) und Serkan Yavuz (28) und Samira Klampfl (27) sind sich ziemlich sicher, ihre Zeit auf der Liebesinsel gemeinsam erleben zu wollen. Wobei andere Paarungen jedoch sichtlich instabil sind. 

Donya Dardmands hat für keinen der drei Jungs eine Rose

Nachdem Miro Slavov (31), Ioannis Amanatidis (31) und Brian Dwyer um die letzte Rose von Donya Dardmands zittern mussten, verkündete die Teilnehmerin: „Ich war in meinem Leben auf vielen Reisen – das war eine der emotionalsten, um zu mir selbst zu finden. Heute Abend möchte ich meine Rose dennoch leider keinem von euch geben.“ Durch Donya Dardmands Abschied fliegen gleichzeitig alle drei der Jungs aus der Reality-TV-Show. 

Lorik hat Donyas Entscheidung umgehauen

Lorik Bunjaku (25), der die Rose von Denise-Jessica König (28) bekam, enthüllte, was er von Donya Dardmands (30) Entscheidung hält. Der „Bachelor in Paradise“-Teilnehmer erklärte nach der Rosenzeremonie, dass die Show-Teilnehmerin mit ihrem Abschied gleichzeitig drei Jungs aus der Truppe kickte. Lorik verriet: „Am meisten umgehauen hat mich die Entscheidung von Donya. Weil das gleichzeitig drei von den Männern herausgekickt hat. Sie hat auf jeden Fall fast die halbe Truppe rasiert.“ Der Stuttgarterin Donya habe es für die drei Männer zwar leidgetan, trotzdem könne sie die Villa mit einem Gefühl der Erleichterung verlassen.

Auch interessant

Kommentare