1. extratipp.com
  2. #TV

„Jetzt kann ich ein Geheimnis verraten“: Kiwi erklärt, warum im ZDF-Fernsehgarten immer gekocht wird

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

ZDF-Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel steht in der ‚Frauenpower‘-Sendung vor den Dienstbach-Zwillingen, die dort kochen (Fotomontage)
„Ich bin der perfekte Gast, ich esse alles!“, erklärte Andrea Kiewel im ZDF-Fernsehgarten, wo regelmäßig gekocht wird - warum das so ist, verriet die Moderatorin auch (Fotomontage) © Eibner/Imago & Screenshot/ZDF/ZDF-Fernsehgarten

Folge um Folge darf sich Andrea Kiewel durch den ZDF-Fernsehgarten schlemmen, immerhin wird dort ständig gekocht. Nun verriet die 56-jährige Moderatorin, warum das so ist - und forderte von ihren kochenden Gästen: „Macht weiter, sonst können wir nichts essen!“

Mainz - Im ZDF-Fernsehgarten stehen Sonntag um Sonntag stets Spiel, Spaß und jede Menge Musik auf dem Programm. Auch das kulinarische Vergnügen kommt nie zu kurz - kein Wunder: Bei Andrea Kiewel (56) wird ständig gekocht. Die neuste Ausgabe der Unterhaltungssendung lieferte da keine Ausnahme.

In der ‚Frauenpower‘-Episode, die unter dem Leitsatz „Stark, schön, schlau - Frau“ am 8. August 2021 lief, wurden natürlich wieder einmal tolle Köstlichkeiten zubereitet - diesmal allerdings nicht durch Fan-Liebling Armin Roßmeier (72), sondern mottogerecht von zwei Frauen: den Dienstbach-Zwillingen. Mit den deutsch-französischen Köchinnen teilte Kiwi dann auch gleich ein Geheimnis und verriet, wieso in ihrer Show andauernd jemand hinter dem Herd stehen muss.

ZDF-Fernsehgarten: Darum wird bei Andrea Kiewel ständig gekocht - „Ich liebe Essen!“

Mit Jennifer (38) und Natalie Dienstbach (38) gastierten am Sonntag im ZDF-Fernsehgarten zwei Top-Stars der deutschen Kulinarik-Szene: Die Zwillingsschwestern stehen laut eigener Website für „die gute französische Küche und Lebensart“ - zwei Gäste, genau nach dem Geschmack der hungrigen Andrea Kiewel also. Die begrüßte die beiden Deutsch-Französinnen herzlich, adelte sie als „Gourmet-Zwillinge“ und erklärte: „Doppelt schmeckt auch noch viel leckerer.“

Der Moderatorin konnte es offenbar gar nicht schnell genug gehen. Nach einem kurzen Plausch mahnte sie: „Macht weiter, sonst können wir nichts essen. Wir haben Hunger!“ Das ließen sich die Schwestern nicht zweimal sagen: „Okay, dann beeilen wir uns“, murmelten sie - und gaben Vollgas!

Während Kiwi das Geschehen in der ZDF-Fernsehgarten-Küche aus nächste Nähe überwachte, gestand sie lachend: „Jetzt kann ich ein Geheimnis verraten: Wir kommen sowieso nur hierher, um zu essen.“ Dass am Sonntagmittag regelmäßig frisch zubereitete Köstlichkeiten aufgetischt werden, ist für Andrea Kiewel klar das Highlight ihrer Show, wie sie weiter ausführte: „Das ist der Grund, warum hier immer gekocht wird. Ich liebe Essen!“

Anschließend bezeichnete sich die gebürtige Berlinerin als „perfekten Gast“ - schließlich esse sie alles. „Dafür sind wir da“, lächelten die Dienstbach-Zwillinge nach Kiwis Lobeshymne auf das sonntägliche Festmahl und legten einen Zahn zu, um den Hunger der Moderatorin zeitnah zu stillen.

++ extratipp.com ist jetzt auch auf Telegram. Abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen ++

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel steht mit den Köchinnen Jennifer und Nathalie Dienstbach auf der Bühne der ZDF-Show
Im ZDF-Fernsehgarten waren diesmal die kochenden Zwillinge Jennifer und Nathalie Dienstbach zu Gast. „Wir kommen sowieso nur hierher, um zu essen“, verriet Andrea Kiewel den deutsch-französischen Schwester, während diese für die Moderatorin kochten © Screenshot/ZDF/ZDF-Fernsehgarten

ZDF-Fernsehgarten: Olympionikinnen dürfen bei Andrea Kiewel zugreifen

Tatsächlich holte sich Andrea Kiewel dann doch namhafte Verstärkung, um die Gerichte der Star-Köchinnen zu verputzen. Wie immer servierte die Moderatorin nicht nur dem ZDF-Fernsehgarten-Publikum den ein oder anderen Gaumenschmaus, auch ihre Gäste durften zulangen: Die beiden Olympia-Medaillengewinnerinnen Aline Rotter-Focken (30) und Kristin Pudenz (28) ließen es sich schmecken - auch wenn sie als Sportlerinnen sonst eigentlich ganz genau auf ihre Ernährung achten müssen, wie sie Kiwi erklärten. Die sorgte mit ihrem Pyjama-Look indes einmal mehr für viel Spott im Netz - und kommentierte ihr Outfit schließlich sogar selber, wie tz.de berichtete*. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare